05 Januar 2007

Bei mir wird geräumt!

Ich brauche Platz für mein neues Schätzchen, ich mag es nicht, wenn ich erst einen Näma abbauen muß um zu locken der zu sticken. Deshalb müssen alle ihren eigenen Platz haben und dort auch stehen bleiben dürfen. Das ist gar nicht so einfach, wenn man gerade mal ca. 7 qm Platz hat. Knapp 3 Meter lang und 2,37 m breit, dazu noch eine Schräge und die Wände sind auch nicht ganz gerade. Außerdem ist da noch mein "Büro" untergebracht und das Kämmerlein wird noch als Abstellkammer mißbraucht. Aber es ist MEIN REICH! und Kinder haben keinen Zutritt!

Also habe ich letzte Woche angefangen zu entrümpeln. Mein wunderschön ordentlicher Bastelschrank mußte für meine Stöffchen entleert werden. Was nutzen mir übersichtlich angeordnete Döschen, Eier, Servietten und sonstiges Gedöns, das derzeit keiner wirklich nutzt und jedes Mal wenn ich eine Eingebung habe, zerwühle ich Berge von Kisten und schaffe Unordnung. Also habe ich die Bastelartikel schön ausgeräumt und in Kartons auf dem Schrank verstaut und dafür 3 Fächer für Stoffe leer bekommen. Die Kisten habe ich dann schön eingeräumt, waren Stöffchen dabei an die ich schon gar nicht mehr gedacht habe. Außerdem gibt es jetzt eine Kiste für Reste und eine für angefangene Objekte oder reparturbedürftige Sonstigkeiten (wußte gar nicht, daß ich sowas habe).

Zwischendurch lief immer die Stickmaschine, damit ich Freebies aus dem Internet als Muster sticken konnte, da ich davon gleich welche für Handtücher brauche.

Heute mußten dann alle Kisten etc. die sich auf den Schränken stapeln ins Schlafzimmer deportiert werden, da mein Schrankbüro einen neuen Platz bekam. Göga hat jetzt ausgemessen und an den Platz vom Büro kommt jetzt eine neue Arbeitsplatte und ringsumlaufend ein Regal, damit ich nicht immer die Arbeitsplatte vollmülle, sondern Stecknadeln, Kreide, Zettel, Stifte und sonsige Gebrauchsgegenstände griffbereit ihren Platz finden.

Ich hoffe, daß alles klappt und ich morgen schon die neue Platte bekomme, damit ich gleich wieder alles entsprechend einräumen kann.

Außerdem wartet noch eine Menge Arbeit auf mich: Mein Vater wird nämlich nächste Woche 70 und feiert entsprechend. Jetzt soll ich ihm noch Tischkärtchen machen und aus einer Laune heraus, haben wir uns überlegt Servietten zu besticken. Die Familie meiner Mutter stammt nämlich aus einer Jäger- und Sammlerdynastie und da wird bei solchen Anlässen immer gerne der ganze Tischschmuck, die Menükarten etc. als Andenken mitgenommen. Meistens gibt es aber nicht genug Blumenschmuck, damit jeder etwas mitnehmen kann, aber wenn sie die Servietten mit ihren Namen bekommen (es gibt natürlich extra noch welche um den Mund abzuputzen), werden wohl alle glücklich sein :-).

Also bin ich gleich losgezogen um welche zu kaufen. Anscheinend gehören Stoffservietten aber zu einer aussterbenden Rasse, so waren im ganzen Städtchen keine aufzutreiben bzw. nicht in der Menge. Lediglich der Kaufhof hatte 12 in 4 verschiedenen Farben.

Deshalb haben wir weiter überlegt. Zum Bestellen fehlte die Zeit.
Ich habe dann Filz gekauft und Probegestickt. Eine nette Dame aus dem Hobbyschneider-Forum hat mir noch extra einen ovalen Rahmen in geeigneter Größe gebastelt. Aber das fertige Schild hat mir nicht gefallen. Auch hatte ich nur roten Filz bekommen und ich hätte lieber hellblau gehabt, aber auch in der nächsten Stadt im Bastelladen gab es keinen.
Heute habe ich dann noch die Metro angerufen und einen Laden für Großküchenbedarf - Fehlanzeige.

Also bin ich wieder ins Stoffgeschäft nach einer Alternative suchen, z. B. Satinband denn der weiße Filz war total verfusselt. Die Verkäuferin (hallo Andrea!) hat mir dann erzählt, die IKEA hätte weiße Stoffservietten, sie wäre da ganz sicher. Ich wieder ins Auto und ab zu IKEA. Und tatsächlich zwischen zwölfunddreißigtausend verschiedenen Papierservietten in unterschiedlichen Formaten, gab es eine geringe Anzahl weißkarierter Stoffservietten, genau wie gewünscht 40 x 40 cm. Ich also die Besten herausgesucht (manche waren schief genäht) und eingepackt. - glücklich -

Die süßen drehen jetzt gerade eine Runde in der Wama, kommen dann in den Trockner und dann geht es los. Ich habe ein paar mehr gekauft, damit ich wegen der Größe, Schrift etc. noch ein bißchen probieren kann. Schließlich bin ich ja noch nicht der Chef de la Stickmaschine.
Metro und Großküchenbedarf angerufen, keiner hatte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.