27 Februar 2007

Jutensäckchen


Für mich - ganz allein für mich!

Aus einem ganz tollen, gewebten Westphalen-Stöffchen. Gut abgelagert und überreif. Den Stoff habe ich vor ca. 5 Jahren erstanden und damals zu Weihnachten schon die Verwandtschaft mit Taschen versorgt. Nur für mich hatte ich mal wieder keine Zeit und ich gehe immer noch mit den "Werbetäschchen" einkaufen. Das hat ab heute ein Ende!

Die Tasche ist größer als die Üblichen und mit kurzen sowie langen Trägern ausgestattet.

26 Februar 2007

Und da arbeite ich gerade dran.....

....noch sind wir in der Probephase.....Der lilafarbene Stoff ist von Scout, da werden normalerweise die Schulranzen mit gefertigt.....NEiiiiIN, ich nähe keinen Ranzen!

Auf Vorrat nähen....

...nie habe ich ein Geschenk vorrätig, wenn ich mal eins brauche, muß ich es immer noch schnell machen....Das soll jetzt anders werden. Und zur Bevorratung habe ich mir gleich mal eine Tasche gekauft.Und wenn ich genug produziert habe, schleppe ich damit auch gleich die Sachen auf den nächsten Handarbeitsmarkt!

Die Hippies sind da!

Wochenendproduktion:


Ludwigshafener Hobbywerkstatt

Zitat aus einem Schreiben des Marketing-Vereins Ludwigshafen:

"Im Jahr 2007 feiert die Ludwigshafener Hobbywerkstatt ihr 25. Jubiläum. Die Traditionsveranstaltung, die wie gewohnt in der Ludwigshafener Innenstadt stattfindet, soll mit moderiertem Bühnenprogramm, attraktiven Workshops und aktuellen Trends der Kreativszene aufgewertet werden und so ein neues Gesicht erhalten.

Wir laden Sie ein, sich zur

25. Ludwigshafener Hobbywerkstatt
am Samstag, den 12. Mai 2007 (ein TAg vor Muttertag),
von 11.00 bis 18.00 Uhr
einem großen Publikum zu präsentieren und die Besucher mit Ihrem Hobby, Ihren Exponaten, Ihrer Kreativtechnik oder mit interessanten Materialien zu begeistern."
Ich war in den letzten Jahren als Besucher da und bei gutem Wetter ist natürlich samstags die Innenstadt proppe voll. Ich habe auch jedes Mal etwas (z. B. als Muttertagsgeschenk) gefunden. Es waren Stände mit Salzteigfiguren, Floristik, Korbmacher, Deckchenhäkler, Window-Colour-Maler oder auch Taschennäher etc. da. Sicher ist mir auch einiges entgangen.
Anmeldeschluß ist der 9. April. Bei zu vielen Anmeldern wählt die Stadt aus.

25 Februar 2007

Traumurlaub gesucht.....

Dieses Mal soll es einen Urlaub geben, der nicht nur den Kindern Spaß macht, sondern auch den Eltern etwas Ruhe und Erholung vom Alltag bringt. D. h. wir wollen nicht Frühstück oder Abendessen zubereiten oder auch nur sich Gedanken darum machen, kein Geschirrspülen oder sonstige hausfraulichen Tätigkeiten verrichten. Außerdem wäre es schön, wenn zumindest ab und zu mal jemand auf unsere Kinder aufpaßt, so daß Mama und Papa vielleicht auch mal gemeinsam in die Sauna können oder Spazieren gehen, ohne daß daraus eine "wie animier ich meine Kinder unmotzend mitzumachen"-Veranstaltung daraus wird. Einfach nur in der Sonne liegen und ein Buch lesen ohne ständig mit "Mama gugg mal!" gestört zu werden, wäre auch einiges wert.
Der Urlaubsort: Europa, per Auto erreichbar. Gerne auch einfach mal Deutschland . Bodensee würde mich persönlich interessieren. Oder Gardasee. Holland wäre auch nicht zu verachten. Aber eigentlich sind wir hier sehr offen. Wir unternehmen zwischendurch gerne kleinere Touren zu Städten und Sehenswürdigkeiten, Stoffgeschäfte oder Märkte können gerne in unser Programm eingebunden werden. (Also nicht so sehr weit weg von da wo das Leben pulisert, bitte!)
Wir bräuchten mindestens 2 Zimmer, damit wir oder auch die Kinder sich mal zurückziehen können. Besser wäre vielleicht noch eine kl. Ferienwohnung (aber mit Verpflegung).
Leider müssen wir in den Ferien fahren, diese sind bei uns in Rheinland-Pfalz vom 09. Juli bis 17. August 2007.
Wenn jemand so einen Ferienort kennt und er dann natürlich auch so gut wie nichts kostet :-), dann könnt Ihr micht gerne anmailen. Wir wären echt dankbar unseren Traumurlaub zu finden!

Mein Göga googelt schon den ganzen Tag und ich war gestern auch schon bei Start unterwegs, aber in den Ferien ist wirklich alles sehr teuer und wir wollten doch eigentlich in eine zweite Toilette investieren. Jetzt sind wir noch am Überlegen, ob lieber mehr Komfort und dafür nur eine Woche, oder ob ich doch teilweise koche und wir dafür mal länger (haben wir noch nie, wäre aber mal dringend nötig!) Urlaub machen wollen.

22 Februar 2007

Jersey-Probeshirt

Ich bin ja nicht unbedingt ein Für-Mich-Selbst-Näher. Das soll sich jetzt ändern. Der erste Jersey ist zur Probe vernäht. Ich hatte mir ja bei Buttinette einen Stapel billigen Jersey zum Üben bestellt. Angefangen habe ich mit dem Stoff, dessen Farben am Wenigsten meine sind. Blau trage ich selten, außer bei Jeans.Schnitt ist aus der Ottobre Woman von 2006. Ist recht lang, aber das gefällt mir. Die gekauften Shirts sind immer so furchtbar kurz. Paßt genial. Ich muß nichts ändern und kann direkt mit dem nächsten Shirt anfangen. Der Stoff war allerdings sehr flutschig und dünn, trägt sich zwar genial angenehm, ich habe mir aber trotz neuer dünner Schmetz-Jerseynadel direkt am Abnäher für den V-Ausschnitt ein paar Maschen zerschossen. Ist zwar nur ein Probeshirt, da es aber so gut paßt trotzdem ärgerlich. Außerdem habe ich mich wieder nicht getraut nur mit der OVI zu nähen. Ich habe es also konventionell zusammengenäht und anschließend nur die Nahtzugabe versäubert.

21 Februar 2007

Heute ist ein schöner Tag....

Das Streßwochenende ist vorbei (wenn man bis Dienstag als Wochenende zählt *grins*) und ich kann endlich wieder ans Tagwerk gehen. Meine OVI ist am Montag wieder aus der Reparatur gekommen und die Rechnung hat mich Gott sei Dank nicht umgehauen. Ich muß lediglich den verbogenen Rollsaumhebel und ein ausgetauschtes Messer bezahlen, die Reparatur selbst, das neu einstellen und justieren sowie die Versandkosten gingen noch auf Garantie. Außerdem gab es noch ein kleines Präsent von Toyota: Ein Magnet-Nadelkissen. Schön, wenn man bei einem netten Händler kauft, wenn auch über Ebay. Da hatte ich echt nochmal Glück!

Heute ist wieder Schule und die Mini war auch im Kindergarten, da konnte wieder ein bißchen Ruhe einkehren. Ich habe mir dann gleich heute morgen den Pony schneiden lassen, da dieser immer, wenn er gerade die schönste Länge erreicht hat, diese nur für einen Tag hält und dann meint, er müsse wie ein Vorhang zur Seite fallen. Fehlen nur noch die Schleifchen---> also weg damit. Jetzt ist er wieder rattenkurz.

Anschließend war ich noch bei Scout im Lagerverkauf um mir diesen abwaschbaren Schultaschenstoff am Meter zu holen. Gab es nur in Lila, aber für meine Versuchszwecke reicht das. Da kommt heute Abend noch eine Sticki drauf und dann gibt es einen individuellen Turnbeutel! Heute gab es auch noch eine Rolle Schrägband in Knatschorange und weil die nur € 2 gekostet hat, mußte sie auch mit, man weiß ja nie wofür man sowas braucht.

Dann konnte ich auch noch mein bereits zugeschnittenes Jersey-Probeteilchen nähen. Endlich! Also Jersey ist irgendwie nicht so mein Stoff, zumindest dieser nicht, sowas von flutschig. Ging aber irgendwie trotzdem und ist auch super angenehm zu tragen. (Hab es schon an!)

Jetzt scheint bei uns gerade die Sonne, was mich erstmal dazu veranlaßt hat, ein Päuschen zu machen. Die Große ist auf einem Kindergeburtstag und die Mini ist mit Papa bei Oma und Oma. (Gell, ich hab's heut richtig gut). Ich sitze jetzt auf der Terasse und lasse mir die Sonne ins Gesicht scheinen (Wireless lan macht's möglich). Zwei Stück Kuchen habe ich auch schon verdrückt und eine schöne Tasse Kaffee getrunken.

Heute ist ein schöner Tag....

14 Februar 2007

schnell noch ein bißchen geschrieben...

...weil ich vermutlich die nächsten Tage keine Zeit habe und dann auch höchstwahrscheinlich nicht an die Maschinchen komme und es dann eh nix zu erzählen gibt *kicher*:

Meine Mini hat nämlich am Samstag Geburtstag und deshalb muß ich morgen nochmal kräftig den Putzlumpen schwingen und dann hoffen, daß es bis Samstag hält. Selbstverständlich ist das bei uns nämlich leider nicht. Am Freitag habe ich dann morgens noch einen Termin in der Stadt und weil ich auch noch kein Geschenk für das Kind habe, besorge ich das dann bei dieser Gelegenheit. Ja, auf den letzten Drücker werdet ihr sagen, aber die Kleine wünscht sich jeden Tag etwas anderes und was soll man denn da nehmen, damit das Kind dann auch wirklich glücklich ist? Also am letzten Tag, dann hält der Wunsch vielleicht auch noch bis Samstag (hoffentlich zusammen mit dem sauberen Haus). Mittags muß dann noch das Mama-Taxi unterwegs sein und Kuchen gebacken werden und dann muß auch noch die Küche gebohnert werden, das ist immer nötig, wenn ich - und vielleicht noch ein paar kleine helfende Hände -darin waren. Also hoffe ich weiter, dass die kleinen Hände es dann höchstens noch bis ins Bad ans Waschbecken schaffen und nicht auf dem Weg dorthin irgendwelche Extratouren unternehmen.

Samstag bleibt nämlich auch nicht viel Zeit zu schauen, ob auch wirklich jeder alle seine Utensilien verräumt hat, weil nämlich Oma und Opa zu irgendeiner undefinierten Zeit kommen um dem späteren sonstigen Volk nicht in die Hände zu fallen. Die sonstige Verwandtschaft kommt dann so irgendwann zwischen 2 und 4, die einen früher, damit ihnen die eigenen Kinder nicht zu Hause länger auf die Nerven gehen, die anderen Später um den fremden Kindern so lange wie möglich zu entgehen :-). Ist jetzt auch nicht böse gemeint, jeder ist eben wie er ist und das ist auch gut so.

Am Sonntag kann ich dann wieder aufräumen und putzen und am Montag sind wir dann bereits mittags zu einem Geburtstag mit Faschingsfeier eingeladen, die der Kinder wegen eben schon etwas früher beginnt.

Liegen lassen kann ich auch nichts, weil am Montag bei uns Faschingsumzug ist und weil der schon um 13 Uhr und ebbes beginnt und da schon recht früh die Straßen gesperrt werden. Und dann kommen ganz traditionell schon einige Freunde zum Mittagessen und es gibt wie immer Kartoffelsuppe (nein, nicht aus der Dose, bei uns schält die Hausfrau noch selbst und putzt auch selbst Gemüse *heul*) und Würstchen, denn ohne Grundlage sollte man bei uns nicht auf einen Umzug gehen.

Ups, jetzt bin ich wohl ein wenig ausgeschweift, eigentlich wollte ich ja erzählen, was sich hier so getan hat:

Also, am Montag habe ich 35 bestickte Servietten bei meiner Tante abgeliefert. Die hat sich so gefreut, das freut mich dann auch gleich. Wir haben dann noch ein bißchen philosphiert und experimentiert, wie man die Servietten am Besten als Tischkärtchen aufstellt, ob im Glas trappiert oder gefaltet, ob locker oder richtig steif gestärt. Bin mal gespannt, wie sie es dann letztendlich macht.

Gestern war ich dann ein bißchem malad und völlig unkreativ, hatte am Montag ein bißchen wenig getrunken und das ist mir gar nicht bekommen.

Aber heute, nach kleinen Anlaufschwierigkeiten, bin ich wieder oben auf. Habe heute Mittag ein neues Stickmuster (gekauft) ausprobiert. Hat 74 Minuten gedauert, ist aber toll geworden, muß aber noch ein Geheimnis bleiben, falls Feind mitliest *kicher*

Dann habe ich endlich angefangen für mich ganz persönlich ein "Jutesäckchen" zu machen. Nachdem ich schon die halbe Verwandtschaft damit versorgt habe, laufe ich immer noch mit den Werbeanzeigen der umliegenden Geschäfte rum.
Zugeschnitten habe ich einen seit ca. 5 Jahren gut abgelagerten Stoff, der extra zu diesem Zwecke beschafft (und ja auch schon verschenkt) wurde.

Leider ist ja meine OVI immer noch in Reparatur. Jow, ich habe wohl den Rollsaumhebel verbogen und der war gerade nicht vorrätig und mußte bestellt werden. Hoffentlich kommt das Teil bald wieder. Ich will die Tasche nämlich nicht so zusammen nähen, also nähen schon, aber versäubert soll sie trotzdem werden, schließlich nenne ich so ein Teil mein eigen, dann soll auch meine eigene Tasche gefälligst auch innen dananch aussehen!

Also nähen ging nicht, dann habe ich wenigstens noch was draufgestickt, will mich ja schließlich (wenn es auch nur eine schlichte Jute-Einkaufstasche wird) von der Masse abheben, jawoll!

Und im Hintergrund rattert gerade die Sticki und fabriziert den Hobbyschneiderin-Erkennungssmilie. Obwohl ich jetzt noch nicht so genau weiß, ob ich ihn dann auch offen tragen werde oder lieber auch anonym die Begegnunsstätten aufsuchen möchte. Ich gehe mal davon aus, daß am Freitag bei Betty Barclay nicht nur Unwissende eingekauft haben, sondern auch einige, mir bildlich unbekannte Damen anwesened waren, welche im Forum der Hobbyschneiderin ebenso ihr Unwesen treiben, die dann aber, um die Ellenbogen besser einsetzten zu können und dabei nicht erkannt werden wollten, wohlwissend ihren Smilie zu Hause gelassen haben!

11 Februar 2007

Habe fertig.....



Hat etwas länger gedauert. Ich habe alle Nähte abgesteppt, das finde ich schöner als abstehende Nahtzugaben.
Die Zipfel sind gar nicht so schlimm (steh' ich ja gar nicht so drauf), deshalb habe ich sie doch nicht gekürzt.

10 Februar 2007

Betty Barclay

Gestern war ich beim Stoffe-Fabrikverkauf von Betty Barclay. Brauchen tu ich zwar nichts und Geld habe ich nach dem letzten Stoffeinkauf bei Buttinette sowieso nicht, aber man könnte ja was verpassen und deshalb mußte ich dann trotzdem hin.

Es gab viele Blusenstoffe, da steh ich ja jetzt nicht so drauf. Und noch viele Wollstoffe. Das war gut. Zur Challenge "Paris goes Aachen" muß ich ja so ein Teil vernähen und da habe ich nun ganz und gar keine Erfahrung mit. Weder mit dem Stoff, noch mit dem Nähen für mich. Also brauchte ich unbedingt ein Stöffchen an dem ich noch üben kann, bevor ich den guten Challenge-Stoff zerschnippel und das dann nix wird. Also üben wir an Betty Barcley :-)!




Das schwarz/weiße Fitzelchen, das da rausschaut, hat ungefähr die Konsistenz des Challenge-Stoffes. Und der schwarz/rote hat Karos *kicher*. Mit welchem ich anfange, weiß ich noch nicht, aber Schnittmuster habe ich schon mal ausgesucht, schwanke aber noch.



Die rosa, hellblau und roten Stoffe sind ebenfalls Wollstoffe. Da gibt es dann auch noch das Pendant bei den Challenge-Stoffen. Dann gibt es da noch rosa Chiffon o.ä., den habe ich den Mädels mitgebracht, da er kaum was wiegt, hat er auch kaum was gekostet, da bei Betty im Kilo-Preis abgerechnet wird. Das Weiße ist hauchdünne Vlieseline.

Außerdem habe ich noch etliche Knöpfe, von denen die Meisten die Herzen von kleinen Mädchen (und großen Muttis) höher schlagen lassen *schwärm*, denn sie sind mit Straßsteinen besetzt und klitzern ganz herrlich. Dann hab ich noch rote mit Seesternen drauf und ein paar ganz normale. Außerdem habe ich noch Nähgarn in div. Farben. Reißverschlüsse und Paspelband. Habe ich auch bisher noch nie verarbeitet und bin mal gespannt wo ich das anbringe.

Und dann muß ich mich hier noch ein bißchen über meine "Kolleginnen" auslassen: Daß es keine Schlägerei gegeben hat, ist echte Glücksache. Manche Leute sind echt unmöglich, wie man sich wegen ein paar Stöffchen so benehmen kann. Man könnte gerade denken, die Damen müßten verhungern, wenn sie jetzt nicht das Stöffchen bekommen und haben ihre Schätze geradezu mit den Körpern geschützt. Am Schlimmsten war es aber bei den Kurzwaren, da wurde man bedient bzw. die Röllchen, RV etc. wurden vom Personal gezählt. Da war nichts, von wegen anstehen und warten, nö, da wurden die Ellenbogen eingesetzt, geschubst und gedrängelt und aus der dritten Reihe bestellt. Nach dem Motto "Frechheit siegt". Meine DAMEN, wo bleibt denn da der Anstand? Eine Dame war besonders Dreist, nicht nur, daß sie sich frech von der Seite vor mich und dann noch in eine 2 cm-Lücke in der ersten Reihe gedrängelt hatte. Später sah ich sie auch, wie sie sich an der Waage vormogelte und an der Kasse auch. NÖ,nö nö !!!!
Das ist einfach nicht mein Stil. Wenn zu viel gedrängelt wird, verzichte ich normalerweise lieber. Diesmal blieb ich aber standhaft und wurde ja auch mit den schönen Klitzerknöpfchen und einer netten Verkäuferin belohnt.

Burda 9678






Das wollte ich eigentlich diese Woche nähen, kam aber aus div. vorgenannten gründen nicht wirklich dazu. Ja, ihr habt richtig gesehen: Es ist ein Schnitt von Farbenmix / Sabine Pollehn bei Burda mit der Nr. 9678. Die Hose habe ich schon einmal genäht und sie paßt der Mini prima und macht jede Bewegung mit. Bei dem Oberteil war ich erst skeptisch, ich steh' nicht so auf das gezipfel. Trotzdem habe ich es jetzt erst einmal so zugeschnitten, wenn ich es zusammengenäht habe, kann ich im Notfall die Zipfel auch wieder abschneiden.

Soweit bin ich aber noch nicht. Ich habe mir auch gleich noch die Hippie-Stickdatei von Farbenmix gekauft und das große Mädchen aufgestickt. Hat super funktioniert, obwohl sich der Winterfrottee schon recht dehnt. Ich habe aber keinen passenden Filz bekommen und deshalb kam die Sticki direkt auf den Stoff. (Vorher getestet). Ich habe den Stoff mit Vlieseline unterbügelt und neben meinem normalen abreißbaren Baumwoll Stickvlies von der Rolle noch zusätzlich einen Rest anderes, nicht so schnell reißbares Vlies von Buttinette mit Sprühkleber unterm Stoff befestigt und jetzt hat sich nichts mehr verzogen. Lag beim letzten Mal wohl am Vlies. Das doppelte hat jetzt genügend Stabilität gegeben und konnte anschließend trotzdem einfach entfernt werden.

Und soweit bin ich jetzt.

Also irgendwas stimmt nicht. Im Schnittmuster ist einmal das Muster für Einlage angegeben (für hinter den RV), in der Beschreibung steht dann aber "Beleg". Kann ja sein, daß man beides braucht, habe ich dann auch so gemacht. Erst Einlage hinter den Ausschnitt gebügelt, dann noch einen Beleg gearbeitet, Schlitz reingeschnitten und gewendet. HALLO! und dann? wo kommt bitte der RV hin? Ich würde doch fast behaupten, der gehört zwischen Oberstoff und Beleg, damit er innen das Kind nicht kratzt. Also wieder aufgetrennt *grummel*. Und wie bekomme ich das Teil da rein? Beschrieben ist es nicht, da wird einfach der RV hinter den Beleg genäht.

Ich habe es auf jeden Fall nicht hinbekommen, den RV zwischen die beiden Stoffteile zu bekommen. Auch mein schlaues Nähbuch von Neue Mode konnte mir nicht helfen.

Sobald ich Zeit habe, werde ich mal meine sämtlichen alten Ottobres nach einem Schnittmuster mit RV am Ausschnitt durchsuchen. Vielleicht ist das ja eine Hilfe.

Uups....

....8 Tage nix passiert hier. Furchtbar. Nichts ist langweiliger als ein Blog in dem sich nichts tut. Aber manchmal hab' ich einfach keine Zeit. Heute aucht nicht. Meine Mam hat Geburtstag, da geht es heute Mittag noch hin. Eigentlich müßte ich jetzt gerade putzen oder bügeln. Aber das läuft schließlich nicht weg. Die ganze Woche war so voll. Normalerweise schreibe ich dann "alte" Sachen gar nicht mehr auf. Das ist dann wie mit einer Zeitung, wen interessieren schon die Nachrichten von Gestern?! Aber jetzt hole ich einfach mal die letzte Zeit nach:

Meine Große war krank, so richtig. Sie konnte gar nicht auf sein und hat nur gejammert. Gegessen hat sie auch nichts, mich aber ständig etwas anrichten und bringen lassen. Die Mini ging mir dann auch noch völlig auf die Nerven, da sie permanent beschäftigt werden wollte und auch nicht verstand, daß ihre große Schwester nicht spielen, nicht kuscheln und auch sonst einfach nur ihre Ruhe haben wollte. Zu allem Überfluß war natürlich auch noch mein Göga genau in der schlimmsten Phase auf Geschäftsreise. Nachts keine Ruhe und auch tagsüber hatte ich so keine Ruhephase. Ich brauche das zwischendurch - einfach abschalten und nicht permanent vollgelabert werden (Mini macht das).

Am Wochenende wollten wir eingentlich mit den Erwachsenen den Geburtstag der Großen feiern. Das mußten wir dann absagen. War auch gut so. Mein Mann war auch fix und fertig als er am Freitag nach 21.00 Uhr endlich zu Hause war. Am Samstag war so gut wie nichts mit ihm anzufangen. Ich glaube, da hat er mal eben 3 Stunden Mittagsschlaf auf dem Sofa gehalten. Wie soll man denn so einen Geburtstag vorbereiten?! (Ich habe nämlich auch ein Schläfchen gemacht :-)).
Am Sonntag hingen wir dann alle irgendwie einfach nur durch, so fertig waren wir von der Woche.
Nina ging dann montags wieder in die Schule, nachdem sie sonntags wieder fit war. Das war wohl zu früh. Nachmittags ging es ihr schon wieder nicht mehr so gut und am Dienstag wollte sie gar nicht aufstehen und hat nur gejammert. Das paßt nicht zu ihr. Sie ist sonst immer als erste wach. Also hatte ich dann am Dienstag und Mittwoch wieder eine Patientin zu Hause. Es ging ihr aber nicht mehr so schlecht wie die Woche vorher und so war es ihr langweilig und sie spiele "Wie beschäftige ich meine Mama".

Ich habe sie dann die Sticki programmieren lassen. Ich mußte nämlich 35 Servietten besticken. Mein Onkel hat Geburtstag und er wollte wie bei meinem Papa auch Servietten als "Tischkärtchen". Dauert natürlich alles ein bißchen länger.....dann wollte sie unbedingt auch nähen. Wir haben ja eine Kindernähmaschine, aber das Ding ist echt Spielzeug. Also ließ ich sie am Mittwoch an meine Näma. Ich hab' sie langsam gestellt und es hat gut funtioniert. Sie hat eine kleine Einkaufstasche genäht. Sie mußte nach Anweisung selbst ausmessen, anzeichnen und zuschneiden. Dann haben wir das Teil noch bestickt und sie mußte es dann zusammen nähen. Nur gebügelt habe ich und bei den Henkeln ein bißchen mehr geholfen. Ganz stolz ist sie jetzt, weil sie nähen kann!

Donnerstag ging sie wieder zur Schule und ich konnte endlich die Servietten besticken. 3 Stunden habe ich da noch gebraucht.

Mittags wollte Nina natürlich unbedingt wieder nähen. Also hab' ich ihr ein Stück Stoff gegeben und gesagt, sie solle es alleine zuschneiden. Hat sie dann auch gemacht. Ganz prima sogar, für eine 7-jährige. Göga war 2 Tage auf Schulung. Mir bleibt auch nichst erspart.

02 Februar 2007

Impressum / Kontakt

Susanne Krauß - Untergasse 57 - 67069 Ludwigshafen

Impressum / Kontakt

Ab heute gibt es hier eine Mail-Adresse über die man mich direkt erreichen kann. Natürlich kann man auch weiterhin kommentieren. Um Spam zu unterbinden, ist die Mail-Addi in ein Foto eingebunden. Ich mache das, weil ich mich in letzter Zeit mehrmals geärgert habe (nicht das richtige Wort, aber eine abgeschwächte Form habe ich nicht gefunden) , daß ich div. Blogger nicht direkt erreichen konnte, (zum Beispiel um darum zu bitten, doch den Webring-Button einzufügen!). Außerdem habe ich das Gerücht gehört, daß jeder Blogger jetzt auch ein Impressum braucht. Ich will aber nicht, daß Gott und die Welt hier meine Adresse lesen kann, zumal ich ja auf meiner Seite auch keine Geschäfte mache, sondern dies ein rein privater Blog ist. Also, wenn irgendwas ist, dann bitte eine Mail und ich melde mich dann - versprochen! (Unverschämte Mails oder Werbung verbitte ich mir, diese werden natürlich nicht beantwortet!)

Neueste Errungenschaft....

....gut, ganz neu auch nicht mehr, dafür aber erst gestern zum ersten Mal benutzt und jetzt von meinem Wunschzettel entfernt:

Ein 100-cm-Lineal aus Alu, leicht aber trotzdem schwer genug, daß es gut auf dem Schnittmuster oder dem Stoff liegt.

Mein herzallerliebster Göttergatte (der heute um 17.00 Uhr da sein wollte und gerade anrief, daß er noch gut zwei Stunden braucht *grummel*), hat es letzte / vielleicht auch schon vorletzte Woche unaufgefordert aus dem BAUHAUS mitgebracht. Ist doch echt nett!

Das ist alles nur geklaut....

...aber doch so schön! Das Bambi mußte ich unbeding haben nachdem ich es bei Nic entdeckt hatte. Ich habe es auf ein gekauftes Shirt appliziert und das hat wunderbar geklappt. Danke Nic für den Link zum Freebie!

Neue Stöffchen

Bereits vor zwei Wochen habe ich mit bei Buttinette durch die Angebote gewühlt und jede Menge reduzierte Jerseys bestellt. Bisher habe ich dies ja eher mäßig bis gar nicht vernäht. Das soll jetzt anders werden. Da es bei uns im Stoffgeschäft nur Jerseys für € 12,00 gab und diese noch dazu nicht mal unbedingt mein Geschmack waren, habe ich jetzt welche für € 3,50 gekauft. Das reicht zum Üben.
Und dieser Berg ist dann bei mir angekommen: Insgesamt 17,5 Meter Stoff zzgl. Bündchenware, das Meiste Jersey, ein bißchen Fleece und ein bißchen Jeans. Außerdem 2 Baumwollstöffchen für Deckchen oder Flügelherzen.
Gewaschen ist jetzt alles schon und wartet auf Verarbeitung.
Außerdem habe ich zum ersten Mal alle Stoffe katalogisiert. Bei Buttinette sind ja immer Aufkleber am Stoff, die habe ich in ein Ringbuch geklebt, den Preis daneben geschrieben und ein Stück vom Stoff aufgeklebt. Sollte ich dieses Jahr nicht alles vernähen, weiß ich doch im Leben nicht mehr aus welchem Material was ist. Außerdem habe ich eh keine Ahnung was jetzt Single-Jersey, Rayon oder ähnliches ist. So kann ich immer nachschauen und lern noch was dazu.
Wenn ich ehrlich bin, bin ich normal nicht so ordentlich, bei mir ist es schon gut, wenn alles gewaschen und ordentlich verräumt ist. Aber das Verräumen geht ja jetzt schnell und einfach, seit mein Nähzimmer umorganisiert ist und die Stöffchen einen Schrank haben.

OVI geht nicht

Letzte Woche habe ich noch fleißig die Piraten-Kopftücher gerollsaumt bis beim letzten die OVI nicht mehr wollte und der Faden ständig riß. Davor war schon das Versäubern mit 2 Nadeln nicht möglich. Ich hatte es ursprünglich auf mich geschoben nachdem die Rollsaum-Funktion dann mit einer Nadel funktionierte. O.K. jetzt geht nix mehr. Erst habe ich ein Päuschen gemacht und gedacht: Morgen nochmal probieren dann geht es wieder. Aber trotz neuer Nadeln, anderen Einstellungen etc. ging nichts. Anscheinend stehen sich Greifer und Nadeln im Weg. Ich hab' jetzt mal beim Händler angerufen, der meint wahrscheinlich müsse der Greifer neu eingestellt werden. Die OVI ist jetzt verpackt und auf dem Weg in die Rep.

Lust zu nähen habe ich jetzt nicht, ich wollte nämlich gerade zum ersten Mal ein Shirt nur mit der OVI nähen. Der Stoff liegt jetzt hier zugeschnitten rum und nur mit der Näma will ich nicht. Und auf was anderes hab' ich erst Mal auch keine Lust.

Deshalb poste ich jetzt mal ein paar Sachen, die in letzter Zeit liegengeblieben sind.

.