23 August 2007

Mutationen

Ich glaube langsam aber sicher mutiere ich zur echten Hausfrau. Heute war ich im Kindergarten Unkraut jäten und Gebüsche von heruntergefallenem Laub befreien. Und am Dienstag habe ich tatsächlich Gelee gekocht.Jetzt weiß ich auch, dass sich pürierte Brommbeeren nicht durch ein Küchentuch drücken lassen und die Kerne ein Haarsieb verstopfen. Nur die Flotte Lotte konnte mich noch retten. Wenn ich jetztz noch lerne, nicht immer so eine Schweinerei zu machen, könnte ich nahezu perfekt werden.
Würde mich bitte jemand schubsen, wenn ich mir die Haare schneiden und Dauerwellen machen lasse?!
Und könnte bitte jemand unseren Süßigkeiten aus dem Schnapsschrank räumen. Irgendwie habe ich noch nie soviel gewogen wie heute.
Kann man Mutationen auch rückgängig machen lassen?
War der erste Nähkurs schon der Anfang einer unaufhaltsamen Veränderung?
HIIILLLFFEEEEEEE!

1 Kommentar:

  1. Klar kannst du dich ein bischen durch mich anspornen lassen! Geht ganz einfach...du schaust auf mein Foto und sagst dir laut "DIE hat es geschafft abzunehmen, da werde ich das ja wohl schon lange können;-D" Und einen tollen Buchtipp gebe ich dir auch noch "Endlich Wunschgewicht" von Allan Carr Man , ein Diät Buch ohne Diät!!! Und es hilft wirklich.
    viele liebe Grüße und ein lautes Tschakka du schaffst es Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.