11 August 2007

weiteres vom Bodensee

Am Freitag hatte unsere Große ihre zweite Reitstunde. Eigentlich war es eher ein Lehrgang *kicher*. Es begann mit Pony von der Koppel holen, putzen, zäumen, satteln, eben alles was dazu gehört inkl. richtigem Sitz vom Sattel und Möhrchen geben.


Nina war überglücklich. Die ganze Prozedur hat 1,5 Stunden gedauert, davon 30 Min. an der Longe. Wenn wir nächstes Jahr dort wieder Urlaub machen sollten, versuche ich bereits vorab für Nina und mich *bereits mit den Hufen scharr* Reitstunden zu bekommen.


Und einen LINK habe ich auch noch!





Anschließend ist dann die ganze Familie zum Affenberg bei Salem gefahren. Es hat ein bißchen geregnet, aber mit guter Kleidung und noch dazu im Wald wird man nicht richtig naß.





SAMSTAG, 04. August





Der Planet strahlt. Deshalb geht es heute per Schiff auf die Insel Mainau.

Das Bild habe ich im Schmetterlingshaus aufgenommen.

Nicht ganz billig der Spaß. Für Schifffahrt und Eintritt haben wir € 49,10 bezahlt. War aber toll. Der Park ist total schön. Für die Kinder gibt es noch einen kleinen Bauernhof mit Ponyreiten (kostet extra) und einen ganz tollen Wasserspielplatz. O.k. bei uns in der Nähe gibt es auch einen und der kostet nichts, war aber trotzdem ein schöner Tag.

SONNTAG, 06. August

Auszeit! Die Kinder wollten nichts mehr unternehmen. 7 Tage wurden sie jetzt schon jeden Tag von einem Ort zum Anderen gehetzt. Sie wollten nur mal spielen! Wir hatten super wetter - fast schon ein bißchen zu warm, da aber immer ein kleines Lüftchen geht, ging es. Man muß halt aufpassen, dass man sich nicht verbrennt.

Auf der Wiese direkt am Haus habe ich so meine Auszeit auf der Liege unter einem Baum (SCHATTEN!!!!) genommen und endlich mal mein Buch fertig gelesen. Hab' ich jetzt mal knapp ein Jahr für gebraucht.

Aber wie das so ist, ist mir natürlich so ein Gammeltag zu langweilig und so ging es noch zum Reitverein, da war ein Springturnier.

MONTAG, 7. August

Bei dem tollen Wetter muß man was unternehmen. Also ging es ins RAVENSBURGER SPIELELAND. Achtung: Liegt nicht wirklich in Ravensburg sondern irgendwo zwischen Friedrichshafen und Ravensburg, deshalb unbedingt vorher schauen, wo es hin geht. .-)

Ich bin ja nicht so der Fan von Vergnügungsparks (außer Playmobil, das liebe ich). Ich hasse es, wenn man anstehen muß und so wertvolle Zeit vergeudet wird. Es war eigentlich gar nicht voll, denke mal, das lag daran, dass Montag war. Auf jeden Fall konnte man sich in der Gastronomie einen Platz aussuchen, da war noch jede Menge Kapazität. Trotzdem mußte man an den "Attrktionen" ewig anstehen und das teilweise in der brallen Sonne. Sogar unsere Mini (3 Jahre) mußte Eintritt bezahlen, konnte allerdings auch ganz viele Fahrgeschäfte nutzen. (z. B. Bobbycars oder Trettraktoren von Big). Unsere Große konnte in der Verkehrsschule ihren Führerschein machen - während wir 'ne knappe Stunde auf sie gewartet haben. Macht nix, der Kaffee war gut und die Mini hat auch nicht gemeutert, die konnte ja derweil Bobbycar fahren.

Ich würde sagen, den Eintrittspreis war es nicht wert (€ 79 inkl. Parkgebühren), mir jedenfalls nicht. Es war aber trotzdem ein schöner Tag, ich konnte sogar am Schluß noch mit der Alpin-Rafting-Attraktion fahren. Das war echt lustig, auch wenn ich danach klatschnass war und meine Lieblings-Ballerinas ruiniert waren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.