13 Mai 2008

Feldstudie.....

...eigenhändig durchgeführt.

Wie schaffe ich es, dass ein stinknormales Baumwollstöffchen, nicht so schnell verdreckt, so dass ich es zur Kulturtasche verarbeiten kann oder als Tasche auch mal einen kleinen Regenspritzer verträgt?


Zur Probe habe ich ein etwas älteres Stück IKEA-Baumwolle, das schon mal ein Vorhang war, mit Imprägnol besprüht. Damit behandelt der Göga normalerweise unsere Lederschuhe.

Es ist ein wirklich sehr dünnes Stöffchen. Nachdem das Imprägnol gut abgetrocknet war, habe ich 5 ml Wasser darauf verschüttet, das einfach auf der Oberfläche stehen blieb. Nach über einer Minute (ca. 1.20) habe ich das Wasser abgeschüttet und der Stoff darunter war trocken - Versuch geglückt. Jetzt kann ich ans Zuschneiden des gewünschten Stöffchens gehen.

Kommentare:

  1. Imprägnierspray ist ja auch eine tolle Idee. Caro hat das "Problem" so gelöst:
    http://draussennurkaennchen.blogspot.com/2008/05/mach-dein-eigenes-ding-teil-3.html
    Mal sehen, wann ich dazu komme, das mal auszuprobieren.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. danke für den tip!!!
    ich wäre nie auf die idee gekommen nen normalen baumwollstoff zu behandeln. dank dir werd ich das nun.
    vielen dank!!!
    lg, ramona

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.