07 Februar 2009

suk-Megabag.....

....die Tasche mit 4 Henkeln:
Sie ist wesentlich größer als eine "normale" Einkaufstasche. Die langen Henkel dienen zum umhängen und sind durch ihre Breite sehr komfortabel - nichts schneidet ein.
Die kürzeren Henkel sind nicht so breit, damit sie gut in der Hand liegen.Natürlich habe ich alle Henkel doppelt abgesichert. Der Rand ist abgesteppt und nochmals mit einem Kreuz verstärkt.
Die Tasche ist für Kassenzettel etc. gedacht und mit Zierstichen versehen. Als "Zugabe" habe ich aus Resten noch ein kleines Kissen genäht, das mit selbstgezupften Lavendelblüten gefüllt ist.

Es ist ein Geschenk für eine liebe Arbeitskollegin. Sie hat mir (bereits Ende 2007) einen Karton voller Stoffe geschenkt, die sie gehortet hatte. Da sie nicht mehr - oder nicht mehr viel - näht, hat sie die Schätzchen an mich abgetreten. Darunter auch dieser schöne Leinenstoff.
Die meisten anderen Stöffchen habe ich bei der Nähparty in Aachen am Spenden-Tausch-Tisch gelassen. Es waren einfach zu viele und ich komme ja kaum dazu, meine eigenen Errungenschaften zu verwursteln.

Ich habe mir vor Ewigkeiten aus einem Rest Westphalenstoff auch einmal so eine Tasche genäht und sie ist seither mein ständiger Begleiter. Da sie ja größer ist, wird auch der Inhalt schwerer. Das Tragen wird einem durch die zusätzlichen breiten Träger imens vereinfacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.