01 Juni 2009

UWYH...

...beschäftigt mich wohl noch eine Weile. In mein Näh-Büro-Lager-7qm-Zimmerchen geht absolut nichts mehr rein (und wenn ich ehrlich bin habe ich bereits seit längerem ins Schlafzimmer ausgelagert). Und bevor auch nur ein Stöffchen wieder den Weg zu mir findet müssen erst gut abgelagerte "Sachen" entdlich mal verarbeitet werden.

Ich habe leider an meinem "freien" Wochenende nicht so viel geschafft wie ich wollte. Aber ein Lämpchen kommt schon noch hinzu.

Außerdem habe ich endlich mal angefangen meinen Bio-Dinkelspelz zu verarbeiten aus dem ich vor einer ganzen Weile Wärmekissen machen wollte. Eines habe ich zwischendurch mal schnell genäht, weil meine Tochter Mittelohrentzündung hatte. Sie liebt es und es und nimmt es immer noch ab und zu mit ins Bett (genau wie das Kühlkissen mit dem Bezug). Da fällt mir gerade ein, dass ich von den "Kühlkissen" auch noch welche auf Lager habe, die benäht werden wollen.

Kommentare:

  1. Süß deine Lampen (die Hippie Stickis habe ich auch-super Idee). Ich habe solche schon so oft gesehen und immer überlegt, ob ich mir auch mal eine machen sollte....
    Jaaaa, die vielen Stoffe!!!
    Wem geht das nicht so?

    Mit deinem letzten Post über die Stickmuster hast du absolut Recht. Aber so ist das. Sie sind soo schön und dann paßt eins genau zu diesem und jenem Projekt, und schon *habenmuß*!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe,

    nur einen kurzen Rat:

    Du weisst, dass man DinkelSPELZEN nicht zum erwärmen nehmen darf??

    Das sind ja nur die leeren Hüllen und die brennen wie Zunder!!!! Die sind nur zum Kuscheln geeignet - sind sehr beliebt, weil die Kissen so schön rascheln :)

    Zum Erhitzen, also für Wärmekissen musst du Körner verwenden - also Roggen (ist am Besten, hält lange die Wärme) oder Trauben- oder Kirschkerne.

    Wenn du sonst die Kissen verkaufst und sie den Leuten abfackeln, bekommst du Probleme.......

    GLG, Jennifer

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.