13 November 2009

Weihnachtszeit - Schürzenzeit

Endlich habe ich es geschafft mit der Schürzennäherei anzufangen. Lange hatte ich es schon vor, hier und hier hatte ich es auch schon einmal geschafft, aber ich renne immer noch mit einer Schürze vom BAUHAUS rum auf der "Ich helfe Ihnen steht". Wenn ich ehrlich bin mag ich diese Schürze, sie ist kurz, hat zwei große Taschen in die ich während dem Putzen (ja, das mache ich auch oft mit Schürze - so zwischen dem Kuchenbacken) rumliegende Fundgegenstände einsacken kann. Außerdem hängt da immer ein Handtuch dran, damit ich mir beim Backen auch schön oft die Hände abtrocknen kann (ich hasse nasse Hände). Alles in Allem also sehr praktisch und kleiderschonend, wenn auch unsexy. Entsprechend habe ich das Modell, dass ich mal für meine Mutter entworfen habe, etwas abgeändert (auch nach den Ratschlägen meiner Ma, die die Schürze für zu schmal hielt).
Also wurde sie etwas breiter aber dafür kurz mit 2 großen Taschen.

1 Kommentar:

  1. Ui! Die ist so schön geworden. Ich drücke mich vor der Schnitterstellung seit Jahren... Und eben in diesem Jahr will meine Mama auch ´ne Schürze. Und ich bräuchte auch eine, schon wegen dem Handtuch... :-)
    Ich hoffe ich schaffe das auch so bravurös wie Du. Ich glaube ich muss Dich schnell "verfolgen" :-D

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.