31 Januar 2010

Mit 10...

...will man noch einen Geburtstagskuchen mit Smarties.
...will man im Schlafanzug nicht mehr fotografiert werden.
...ist der einzige Geburtstagswunsch ein Touchscreen-Handy.
...macht man die Nacht zum Tag, wenn der Cousin oder die Freundinnen da schlafen.
...trägt man jetzt einen Bustier.
...isst man immer noch gerne die Schokogrossis, die Mama aus der restlichen Kuvertüre gemacht hat.

...wird man so unverschämt schnell erwachsen.

29 Januar 2010

Die Männertasche...

Gefüllt vom Einkauf - Sie ist extra groß (das sieht man ja auf Bildern nicht), damit auch ordentlich was rein paßt. Die Henkel sind natürlich abgesteppt und doppelt und dreifach angenäht, damit sie den schweren Inhalt auch aushält.
Keine Naht am Boden und gefüttert (ich habe sie durch die Seitennaht gewendet) ist sie besonders stabil (obwohl bei mir auch ein einfaches Jutesäckchen noch nie gerissen ist).

Bedruckt ist sie mit Schrauben, Muttern, Zahnrädern und sonstigem Schrott. Eben was für echte Kerle. Dazu hat sie noch einen Filzaufnäher mit "Superdad" bekommen.
Kommentar von Superdad "Hält die auch 'ne Bohrmaschine aus?"
Sicher tut sie das....und noch einiges mehr!
Stoff ist von HIER.

28 Januar 2010

Auch Männer dürfen bloggen...

...auch wenn sie nicht wie Herr M eher eine kreative Ader haben und damit den Damen in der buntigen Bloggerwelt Gesellschaft leisten.
Vielleicht habt Ihr ja auch solche Exemplare zu Hause und wenn deren Blogs dann auch noch eher schlecht (da unbekannt) wie recht besucht sind, dann könnte man sich ja mal gegenseitig austauschen. Oder?

Also wäre es ganz nett, wenn Ihr oder Eure Männer ab und an mal HIER klickt, weil ich weiß, dass er sich tierisch über den ein oder anderen Leser und auch über Kommentare freuen würde.
Mein Göga bloggt über seine Versuche wieder sportlich aktiv zu werden und vielleicht gibt es ja noch ein paar Gleichgesinnte und es entstehen (wie in der Kreativwelt auch) wunderbare Freundschaften. (wobei die Frauen ja immer irgendwie nachhelfen müssen)
Außerdem habe ich vor einiger Zeit auf dem Blog von Rubinengel einen Link zu einem anderen (ich denke mal) Göga gefunden, der auch bloggt und sein Gefährt sicher manches Männerherz höher schlagen lässt.

27 Januar 2010

Verlust zu beklagen....

Voller Trauer vermelde ich den Verlust eines meiner Leser *schnief* gestern waren es noch 27. Heute ist einer weg.

Ich geh' jetzt eine Rund heulen.

ES GIBT ABER AUCH EINE FREUDIGE NACHRICHT:

DIE NÄMA GEHT WIEDER!

(Danke für Euer Mitleid)

Dank obereifrigem Hauselektriker und Schrauberkönig wurde das abgenutzte Dingens gereinigt und vollfunktionsfähig wieder seiner Bestimmung übergeben.

Für seine Mühe hat er dann alsgleich auch eine Schraubertasche mit Aufschrift "Superdad" erhalten, die er heute Morgen dann gleich mit zur Arbeit genommen hat und deshalb noch nicht fotografiert werden konnte.

26 Januar 2010

Näma put, entnervt bin!

Mucken macht sie schon was länger. Beim vorletzten Nähtreff und auch beim letzten, wollte sie zwischendurch nicht. Wie, wenn sie keinen Strom bekäme. Bekommt sie aber, denn das Display geht. Auf jedenfall, so mitten in der Naht tut sich nichts mehr. Ruckelt erst ein wenig, wird langsam, dann gar nichts mehr. Ich : an und aus gemacht, am Stecker gewackelt. Näht drei Stiche und dann war sense: Tot, töter, am tötesten. Göga schraubt jetzt das Fußpedal auf...und hoffen wir mal, dass da lediglich ein wenig Staub die Weiterleitung der Befehle verhinderte.
Und das, wo ich doch gerade in einem kreativen Schaffenshoch mit Schnittmuster selbst zeichnen und urig vielen Projekten gleichzeitig verwirklichen bin. (Und Kind noch dazu am Samstag Geburtstag und Geschenk nur halb fertig - und die Gewinner meiner 12 am 12ten-Verlosung doch auch noch auf ihre Kleinigkeiten warten)

25 Januar 2010

Jetzt geht es da weiter...

...wo ich in diesem Post aufgehört habe:
Schnittmuster mit 1 cm Nahtzugabe aus wunderschön frischem und neuem grünem Stöffchen ausschneiden

Stöffchen mit Freundinnenstickmuster von Tinimi besticken

und dann darauf warten, dass das da ankommt
FORTSETZUNG FOLGT!

24 Januar 2010

Für Gut befunden...

...habe ich die Stickdatei VERFLICKT & ZUGENÄHT von Sanna/Bunte Nadel, nachdem ich sie probesticken durfte. Ich habe zwar wieder nur ein Wärme-/Kältekissen hinbekommen, aber die Datei stickt sich einwandfrei und ihr müsst Euch unbedingt die Desginbeispiele der anderen Stickerinnen (die anscheinend noch kleinere Kinder wie ich haben) ansehen. Ich finde immer wieder unglaublich, wie manche da mit den Mustern spielen, kombinieren und grandiose Einzelstücke zaubern.
Die Stickdatei gibt es ab heute in Sanna's Shop zu kaufen.
Übrigens: Das Frottee ist ein Stück aus einem Handtuch, das ich mal verstickt hatte und danach nicht mehr zu retten war. Ich finde die Katze im Zottel tut sich echt gut und fühlt sich auch noch toll an.

23 Januar 2010

Dreieinhalb Jahre....

...habe ich gebraucht um meinen ersten Award zu bekommen. Die liebe NINA hat ihn mir verliehen und ich freu mich natürlich tierisch darüber. Aber es wird wohl mein einziger und letzter bleiben, denn was für einen Sinn haben denn bitte Awards im Schneeballsystem, die in kürzester Zeit in fast allen Blogs auftauchen. Dann sind sie ja nichts mehr Besonderes und deshalb erkläre ich diesen Blog zur AWARDFREIEN ZONE!

Trotzdem werde ich natürlich nicht so unhöflich sein und mich selbstverständlich zumindest an der zum Award gehörenden Aufgabe beteiligen und Euch 10 Sachen die mich glücklich machen mitteilen (ich muss da allerdings ein bißchen ausholen):

1. Meine beiden Mädels, wobei der glücklichste Moment ganz sicher war, als ich sie kurz nach der Geburt in den Armen hielt.

2. Guter Sex (denn so sind meine Mädels entstanden). Und dann wundere ich mich mal dezent darüber, dass das in keinem der Blogs, in denen ich bisher diesen Award gesehen, Erwähnung fand. Macht Euch das nicht glücklich oder ist in Euren Blogs alles nur so ROSAROT und BUNTIG, dass man das nicht erwähnen darf?

3. Natürlich mein Göga, der mir tagtäglich immer wieder die Bestätigung gibt geliebt zu werden.

4. Wenn meine Mini morgens die Augen aufmacht und mich sogleich anlächelt.

5. Wenn meine Große alle Geheimnisse mit mir teilt.

6. Wenn ich ein Nähstück fertig mache.

7. Wenn sich andere über Geschenke freuen.

8. Sonne und schönes Wetter, dann lacht mein Gemüt und ich bin glücklich.

9. Erfolg und Lob.

10. SCHOKOLADE (macht eindeutig glücklich)

Verteilen werde ich den AWARD nicht, obwohl es sicher ganz ganz viele tolle Bloginhaber gibt, die einen Award wert wären. Wie aber oben schon erwähnt, ergibt es ja keinen Sinn, wenn ihn dann jeder hat.

In diesem Zusammenhang habe ich mal in meinem ersten Blog bei 1on nachgeschaut, wie lange ich überhaupt schon blogge. Ganz schön lang!


22 Januar 2010

Die Sendung mit der...

...Mama!
(Untertitel: Kindlein geht auf Klassenfahrt)
Und was könnte das werden, wenn diese Utensilien auf dem Eßzimmertisch liegen?

Und dann wird gezeichnet und gemessen und gerade Striche und runde Linien gezogen.....

...und noch mehr Striche und noch ein paar Rundungen....
...und wenn das dann ausgeschnitten ist, dann erhält man dieses Teil...
...und weiter geht es bei der nächsten Maus beim nächsten Post....



15 Januar 2010

Ich geb's ja zu....


... ich bin ein Fan von schrägen Serien und auch Mystery kann ich einiges abgewinnen.
Deshalb freue ich mich auch, dass ich seit Mittwoch wieder jeder Woche die verzweifelten Hausfrauen anschauen kann *hach*. Und seit gestern kommt endlich die Fortsetztung von LOST.


Und jetzt hoffe ich nur noch, dass es auch genügend Zuschauer gibt und die Serie nicht gleich wieder abgesetzt wird. Leider passiert das ab un zu, wenn Serien - wie eben bei Lost - zu lange für eine Fortsetzung brauchen. Dann geht den Zuschauern schon mal die Geduld verloren oder sie verpassen den Anschluß.

14 Januar 2010

Des Rätsels Lösung.....

Mannheim
Ja, so über den Dächern sieht alles ganz anders aus. Zumal man bei der Witterung ja auch nicht alles sieht. Auf dem Foto von gestern ist dann auch das Wahrzeichen Mannheims zu erkennen: Der Wassserturm.
Ich muss allerdings zugeben, dass er so in Augenhöhe doch ganz anders aussieht. Es ist nämlich eine Grünanlage drumherum von der man aus der "Bürosicht" gar nichts sieht.
Gewonnen haben also Nina und Tanja, jeweils mit der richtigen Antwort.
Deshalb hätte ich von Euch gerne eine Mail mit Eurer Postanschrift, damit ich Euch eine kleine Überraschung senden kann. (Das dauert allerdings noch ein bißchen, da dies ja eine Spontanaktion war und ich noch nichts besorgt habe - in Mannheim!)
Alle anderen, die mitgemacht oder kommentiert haben können sich mit ihrer Mailanschrift bei mir melden, dann bekommt ihr sozusagen als Trostpreis mein "Dickeswäscheklammernkleidchen"-Ebook.

12 Januar 2010

12 von 12 aus luftiger Höhe...

...nämlich aus dem Fenster meines Büros (ja, ich gehöre zur hart arbeitenden Gesellschaft! ;-)).

Leider war heute alles grau in grau. Der Ausblick ist also nicht wirklich berauschend. Zumindest heute. Im Frühling und im Herbst, wenn sich erst alles grün und dann später bunt färbt, ist es wunderschön.


edit: Da fällt mir gerade was ein: Vielleicht mag ja jemand raten, um welche Stadt es sich handelt. Wenn man genau hin schaut kann man im Dunst ein paar kleine Merkmale erkennen, die vielleicht auch einen Auswertigen goo*geln lassen (auf einem Bild sind z. B. Teile einer Fabrik zu erkennen, was könnte das sein?)
Ich lasse mir dann auch noch einen schönen Preis einfallen.














Wer noch mitgemacht hat, ist bei Caro aufgelistet.

11 Januar 2010

Rate, rate, was ist das....

....ist kein Frosch und ist kein Has' Hat aber was mit Kreativität und Selbstmachen zu tun (ist nur schlecht fotografiert!)

09 Januar 2010

Jetzt schon an den Sommerurlaub...

...denken! Nicht nur denken, wir haben bereits gebucht *freu*hüpf*freu*hüpf*.
Wir gehören ja eigentlich zu den spontan-kurzentschlossen-schnell-mal-ein-paar-Tage-Verreiser. Aber in diesem Jahr soll alles anders werden! Und deshalb haben wir bereits über Weihnachten das WWW unsicher gemacht und uns für 14 Tage........................ratet mal............
Jawohl, war fast klar

Niederlande

entschieden.

Das letzte Mal waren wir in den Herbstferien 2008 eine Woche in einem Landal-Park gleich hinter der Deutsch/Holländischen Grenze und das hat uns super gefallen und das hätten wir gerne noch einmal gemacht. Zumal es noch viele Sachen in der Nähe (Aachen z. B.) gab, die wir gerne noch ein bißchen erkundet hätten. Für einen Sommerurlaub fehlte uns dort allerdings das Freibad, das sie einfach abgeschafft haben.

Deshalb geht es dieses Jahr weiter in den Norden. Zwar leider ziemlich weit weg von Amsterdam, wohin ich wirklich gerne nochmals gefahren wäre, dafür aber in die Nähe von Seen und (hoffentlich) üppiger Landschaft. Ich bin zwar gerne lieber in Rufweite von Geschäftsansammlungen aber es soll natürlich auch was für die Kinder sein und so mussten wir zwischen Meer (da wären wir gerne hin- aber es hat immer was gefehlt oder war soooo teuer) und dem jetzt ausgewählten Häuschen abwägen. Das ist zwar nicht wirklich was für einen Stadtmenschen wie mich, aber ich ich hoffe, dass ich auch dort Einkaufsmöglichkeiten finde. Groningen in den NL und Leer (Ostfriesland) sind jeweils knapp 50 km entfernt, da werde ich bestimmt fündig ;-).

05 Januar 2010

Den letzten freien Tag ...

...(zumindest für die Kinder) haben wir heute im Kino verbracht:

Hab ich Euch schon erzählt, dass ich Märchenfilme liebe? Besonders wenn so schöne Musik dabei ist und die Figuren in tollen Kleidern stecken.

Für unsere Mini (fast 6) war es heute der allererste Kinobesuch und ich muss sagen, das hat sie wirklich prima gemacht. Ich hatte ja befürchtet, dass es ihr zu dunkel oder zu laut ist oder dass sie ständig quasselt oder es ihr schlicht weg zu lang wird. Aber sie hat wirklich nur 1x beim Vorfilm gefragt, wann es dann jetzt endlich los geht.
Bei Kinderfilmen wäre ich wirklich dafür, dass Werbung und Vorfilm wegfallen. Ein 90-Minutenfilm ist auch so schon lang genug.

04 Januar 2010

Das Jahr beginnt bei uns...

...mit großen Veränderungen.

Seit heute hat der Göga ein neues Büro und arbeitet nicht mehr von zu Hause aus (sofern er nicht bei den Kunden ist). Für uns heißt das, dass er nicht mehr dirket greifbar ist, Nachfragen bis abends warten müssen und das von mir täglich gekochte Mittagessen jetzt ständig ohne ihn stattfindet. Bisher war er manchmal da und manchmal nicht. Mittwochs war er immer zu Hause und hat zumindest während des Mittagessens die Betreuung unserer Großen übernommen, während ich in meinem alten Job arbeiten war. Das geht jetzt so nicht mehr. Ich muss jetzt also mittags nach Hause, damit die Große nicht alleine ist. Wie ich das umorganisiere weiß ich noch gar nicht. Aber spätestens im Sommer, wenn die Kleine in die Schule kommt und es dann kein Mittagessen im Kindergarten mehr gibt, hätte sowieso einiges anders werden müsssen.
Der Göga hat sich auf den Büroumzug gefreut. Er ist ist jetzt Außenbüroleiter und hofft so Privat und Geschäft besser trennen zu können. Das hoffe ich auch, glaube aber noch nicht so daran, schließlich war das Geschäftshandy bisher auch außerhäusig der ständige Begleiter und selbst im Urlaub hat er immer irgendwas gearbeitet. Auf jeden Fall hat er heute Morgen schon gemerkt, dass was fehlt, wenn man in einem Büro ganz alleine sitzt und nicht mal eben einen Kaffee in Mamas Küche holen oder den Kids kurz "Guten Morgen" sagen kann.

Damit er sich nicht so einsam fühlt, haben die Kinder und ich im heute einen digitalen Bilderrahrmen besorgt. So hat er uns in wechselnden Situationen bei sich.
Bei mir hat ein neues Handy Einzug gehalten. Ich touche jetzt anstatt zu drücken. (sehr schönes Spielzeug)

Eine Handytasche habe ich auch gleich genäht aber irgendwie reagiere ich allergisch auf den Wollwalk, so dass das gute Teil gleich an die Schwägerin weitergereicht wird. Sie hat sich eines gewünscht und noch dazu diese Woche Geburtstag. Ich hoffe es gefällt.
Ich finde es ja super süß und der Walk ist echt die Wucht, wenn er mich nur nicht so jucken würde.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.