02 April 2010

Ich reih mir einen...!

Als bekennende Stecknadelfetischistin weigere ich mich ja normalerweise auch nur irgendein Stück mit der Hand zu nähen, geschweige denn zu reihen. Heute hat aber meine Nadelsteckkunst versagt und ich habe doch zum Reihfaden gegriffen um diesen doofen Endlosreißer an den Bezug für das Sofakissen meiner Freundin zu bekommen *ggrummel*
Schließlich kann - wer Packpapierschnittmuster bügelt - auch mal zur Nähnadel greifen ;-( ...
...und den ganzen Tag Kissenbezüge nähen, während der Göga mit den Kindern im Wald ist. NOTIZ AN MICH SELBST: Nie wieder "Aufträge" von Freunden annehmen - egal welchen! Kurze Erklärung: Meine Freundin bat mich, anstatt eines Geburtstagsgeschenkes (im Dezember *schäm*), ihr doch 4 Bezüge für die Sofakissen zu nähen. Den Stoff hätte sie schon besorgt. (Da hätte es mir schon dämmern müssen, das kenne ich doch schon irgendwoher!) Aber Sofakissen (so 30 x 30 oder auch 50 x 50 mit Hotelverschluss) sind ja ein Klax.
Was dann aber kam waren 2 Rückenkissen mit Abnähern und zwei Kissen für die Armlehnen mit Einsätzen.
Die Seiten mit den Rundungen waren vielleicht ein Nervenstreß, dass ich die auch ja hinbekomme.

NOTIZ AN MICH SELBST: Nie wieder "Aufträge von Freunden annehmen - egal welchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.