25 Juli 2010

Bunder Mühle

Am Samstag (10. Juli) waren wir in Emden, also wieder zurück in Deutschland, weil wir den Kids mal das Meer zeigen wollten. Auf der Rückfahrt sahen wir von der Autobahn aus eine Windmühle und sind spontan direkt abgefahren. Die unter Denkmalschutz stehende Mühle befindet sich in Bunde. Der Müller, ein pensionierter Beamter und Hobby-Müller aus Leidenschaft, bewohnt ein angrenzendes Grundstück und durfte zwecks Besichtigung aus seiner Mittagsruhe geholt werden. „Folgen sie den Fußspuren“ stand auf einem Schild und diese führten uns durch ein Wildwuchsgrundstück zu einem Garten, den wir aber nicht zu betreten wagten. Wir riefen dann ein paar Mal laut „Herr Müller“ bis zwei Dalmatiner angeschossen kamen und wir den Rückzug antragen. „Herr Müller“ kam dann und machte mit uns eine Privatführung von ca. einer Stunde bis hinauf in die Kappe und direkt an die Segel der Mühle.
video
Voller Begeisterung erklärte er uns alles bis ins kleinste Detail und alleine die Aussicht wäre ihr Geld wert gewesen.
Herr Müller bittet um eine Spende von € 1 für Erwachsene und 50 ct. für Kinder. Das wären insgesamt 3 € gewesen für eine Stunde unterhaltende Wissensvermittlung. Die Eintrittsgelder werden nur zur Erhaltung und für die Versicherung der Mühle verwendet. Die Führung ist quasi umsonst.

PRÄDIKAT: sehr empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.