02 Dezember 2010

Eigentlich wäre ich jetzt....

...schon fast auf dem Weg zu einem geschäftlichen Termin.
Aber eine doofe Schraube hat mir einen Strich durch die Rechnung die Luft aus dem Reifen gemacht. Und weil ja bekanntlich gerade Winterreifenmangel herrsch, habe ich natürlich nicht gleich einen neuen bekommen. Ich konnte ja schon froh sein, dass sich die Werkstatt den Schaden gleich angeschaut und zwei neue Reifen bestellt hat. Morgen bin ich also auch noch unmoblisiert und meine Große ist schon total entnerft, weil sie Ballett hat und von uns aus dort überhaupt kein öffentliches Verkehrsmittel hinfährt. Oder noch besser, ich habe mir jetzt mal den Fahrplan online angesehen: Um um 15 Uhr pünktlich in der Ballettstunde zu sein, müßte sie den Bus um 13.04 Uhr nehmen (da ist sie allerdings noch in der Schule), dann die Straßenbahn, dann wieder den Bus, dann den Zug, dann wieder den Bus und den Rest müsste sie noch laufen. Kann man das einer 10-jährigen zumuten?
Und jetzt kommt der Witz: Wir wohnen mit dem Auto keine 10 min. vom Unterricht entfernt - eher kürzer - und direkt vor dem Studio befindet sich eine Bushaltestelle. Die wird nur von uns aus nicht angefahren. Die Alternative wäre jetzt zu Fuß gehen. Da habe ich jetzt auch mal im Routenplaner geschaut: das sind 3 km. Wenn sie um 14 Uhr wegläuft, könnte sie das schaffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.