06 März 2011

Küchenalptraum

Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit meiner Küche alles andere als zufrieden bin. Als wir unser Haus gekauft haben, war die Kücheneinrichtung Bestandteil und bei einer Größe von 20 qm nicht mal eben zu ersetzten. Eine neue Arbeitsplatte, Griffe und Kranzleisten sollten das verhaßte Grün ablösen und der Küche zum neuen Glanz verhelfen. Nur leider änderte das nix daran, dass die Qualität der Schränke schrott ist und die Anordnung der Geräte jeglicher Logik entbehrt. Spülbecken und Spülmaschine stehen sich z. B. gegenseitig im Weg. Bei den weißen Küchenschränken sind die Ränder mittlerweile vergilbt. Alle Elektrogeräte bis auf die Dunstabzugshaube und die Mikrowelle (und die sind beide auch totaler Schrott), haben wir bereits ersetzt. Außer dass wir bereits jede Menge Geld in diesen Raum versemmelt haben, hat das aber an der Beziehung zu der ungeliebten Küche nichts geändert.

Deshalb haben wir beschlossen, dem Alptraum ein Ende zu setzen und endlich in eine neue Küche zu investieren.
Das ist jedoch nicht so einfach. Heute habe ich mich mal am Küchenplaner von IKEA versucht und das ist bisher dabei herausgekommen:
Leider nicht zufriedenstellend (das Programm ist da doch etwas eingeschränkt). Am Donnerstag haben wir einen Termin in einem Küchenfachgeschäft. Ich glaube, dass wir von der bisherigen Anordnung der Gerätschaften so beeinflußt sind, dass wir uns gar nicht vorstellen können, vielleicht was kmpl. anderes zu machen.
Auf jeden Fall soll der ganze Raum auf den Kopf gestellt werden: Fliesen raus, Rauhputz von der Wand, Holzdecke ab. Ich wünsche mir eine Rundumerneuerung.
Wer Lust hat, kann sich ja mal an unserem Grundriss verweilen. Vorschläge werden dankbar angenommen. Berücksichtig werden muss nur, dass wir einen Side-by-Side Kühlschrank haben (Maße 90 breit, 70 tief), der auch weiterhin beibehalten werden soll.
edit: Ich habe noch einen Raumplan mit mehr Maßen beigefügt (falls sich wirklich jemand als Innenarchitekt versuchen möchte)

Kommentare:

  1. Was nützt der Raum, wenn die genauen Masse nicht bekannt sind, der Wasseranschluss nicht bekannt ist und die Frage der Heizung, der Brüstungshöhe und natürlich dein Bedarf an der Ausstattung der Küche ist sehr wichtig.

    Wenn du einen guten Berater erwischt, wird dieser dir erst mal ca. ´ne Bedarfermittlung machen, ca. ´ne 3/4 Stunde ohne viele Worte Planen, um dann seinen Entwurf mit dir durchzugehen, um dann noch alle Geräte, die du neu benötigst, denn deine angeschafften Geräte können natürlich weiterverwendet werden, durchzugehen. Bereite dich also auf ca. 3 Stunden Zeit vor.

    Und lass dich nicht abwimmeln, wenn du ohne deinen Mann zur Planung gehst.

    Viel Spass von jemandem, der das jeden Tag macht. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, natürlich habe ich auch die genauen Maße (die zeigt nur das IKEA-Programm nicht an) aber mit zur Küchenplanung im Fachgeschäft gehen natürlich alle Maße mit und der Göga auch. Und das mit den Geräten ist auch schon geklärt. Nur hätte ich nun leider gerne ein großes Kochfeld und einen hochgebauten Backofen und eine Vollverblendung für den Geschirrspüler...alles solche Sachen, die man nicht macht, wenn man eben mal eine "alte" Küche umrüstet. Es wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass wir die Geräte verwenden werden (müssen). Alles sehr gute Markengeräte, für die man aber bei einem Verkauf auch nichts mehr bekommen würde. Also sind wir genügsam und kaufen lieber eine bessere Ausstattung dazu als sie zu ersetzten.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.