28 Juli 2011

Shopping King im Wertheim Village

Mit etwas Verspätung muss ich noch über unseren Besuch im Wertheim Village berichten. Auf dem Rückweg von den Reiterferien mussten wir nämlich noch einen Abstecher ins Shopping-Paradies machen. Wie praktisch, dass das kleine künstliche Dörchen direkt auf dem Weg und neben der Autobahn 3 zwischen Frankfurt und Würzburg liegt.


Hier haben viele namhafet Designer ihr Outlet in netten kleinen Boutiquen. Und man kann ein paar ganz nette Schnäppchen machen. Allerdings nur, wenn man auch ansonsten Desingerklamotten trägt. Mir hätte da eine Jacke von Bogner gefallen, die war um 50 % reduziert. (Die verbliebenen 500 € hatte ich aber zufällig gerade nicht übrig). Nebenbei gibt es auch für die Kunden nette kleine Annehmlichkeiten. (Ich hätte die Toiletten fotografieren sollen - die waren ein Traum)
Genau wie die Bademode von Liz Hurley (die für meine Figur allerdings zu wenig Stoff hat).Das große Töchterlein war ganz begeistert von den Schuhputzmaschinen.

Und die größte Ausbeute hat natürlich der Herr im Haus gemacht. Er fand gleich im ersten Laden ein paar Schuhe (!) auf die dann noch ein zweites folgte und noch ein paar andere Bekleidungsstücke (während ich mit einem Desigual-Teilchen absolut bescheiden war).


Da soll noch mal einer sagen, Männer wären Shopping-Muffel. Meiner gehört da eindeutig nicht dazu (und er läßt sich - auch wenn er nichts braucht - stundenlang von Laden zu Laden schleifen). Ein absoluter Shopping-King eben!


Die Fotos habe ich dieses Mal mit der Coolpix von Nikon gemacht. Für eine Hosentaschenkamera macht sie richtig schöne Bilder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.