04 Januar 2012

Handarbeit...

Schon länger wollte ich mal diese Jojos - oder wie auch immer man das nennt - machen, weil ich sie so schön als Verzierung an Taschen etc. finde. Leider konnte ich im Netz die Anleitung nicht mehr finden, obwohl ich mir sicher war, diese schon einmal gesehen zu haben. Auf jeden Fall gab es nur noch Links zu irgendwelchen Plastikschablonen zum Kaufen. Aber an den Feiertagen konnte ich damit nicht wirklich was anfangen, also habe ich es einfach ausprobiert. Schablonen habe ich mir aus Pappe und mit dem Zirkel gefertigt und dann ist dieses Probeblümchen entstanden. Die Rosette habe ich dann spontan an eine Haarklammer genäht und seitdem trägt sie die Mini voller Stolz und will sie gar nicht mehr ablegen.
Ganz entgegen meinen sonstigen nähtechnischen Gepflogenheiten, habe ich mit der HAND genäht. Das mache ich sonst eigentlich nie. Was die Maschine nicht kann, wird einfach nicht genäht ;-)!

Ich habe mittlerweile noch viele davon gefertigt, weil ich sie für ein Projekt vorgesehen habe. Mal sehen wie das dann so wird.

Kommentare:

  1. Als Haarschmuck habe ich diese Blümchen bisher noch nie gesehen-aber es wirkt sehr hübsch mädchenhaft-bin gespannt was du noch so damit anstellst! LG

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt klasse aus. Wünsche dir ein frohes neues Jahr.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus. Und als Haarschmuck ist es eine echt tolle Odee. Bin sehr gespannt dein Jojo-Projekt dann zu sehen.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine sehr hübsche Anleitung. Werde mich gleich in deinen Blog eintragen. Hab die Näherei so ziemlich aufgegeben, aber solche Kleinigkeiten finden doch hin und wieder Verwendung. LG Margarethe

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.