30 Januar 2012

Mit 12...

...wünscht man sich immer noch einen Geburtstagskuchen mit Kerzen drauf

 ...aus Schokolade und Zuckerblumen
...mit Marshmallows und Gummibärchen
 ...und natürlich mit mehreren Etagen wie eine echte Torte

 ...will man mit Kuchen und Kerze geweckt werden...
...und freut sich über eine Lampe, bei der die Glühbirne die Farben wechseln kann und per Fernbedienung gesteuert wird...

 ...versteckt man sich unter der Decke, während Mama und Papa "happi börsdi" singen...
...ist man so selbstironisch, dass man mit Riesenbrille und Tortenhut zum Frühstück kommt...
 ...bestellt man bei der Mama eine Erdbeerrolle...
 ...freut sich über Äpfel mit Schokolade...

...auf Fliegenpilztortenspitze ...

 ...kann man mit der Torte warten, bis alle Gäste da sind...
 ...schneidet man den Geburtstagskuchen höchstpersönlich an...
Alles Gute zum Geburtstag, Große!

Das Rezept für den Schokoladenkuchen ist von Binimauser über Chefkoch.de. Ich habe den Teig zwei Mal angerührt. Einmal mit einer 26er Spring-Form gebacken und einmal den Teig auf eine 20er und zwei kleinere Kinderformen aufgeteilt. Nach dem Backen habe ich Erdbeermarmelade (ohne Brocken) jeweils auf den Boden der kleineren Kuchen gestrichen und diese damit auf den darunterliegenden geklebt. Die zerlassene Schokolade über den Kuchen gießen und verteilen. Dann antrocknen lassen und verzieren. Da ich zu viel Glasur hatte, habe ich kleine Äpfel auf Schaschlikspieße gesteckt, damit bezogen und in eine Schüssel mit bunten Zuckerstreusel getaucht.

1 Kommentar:

  1. mmmmh, das sieht ja lecker aus! du hast dir aber wirklich viel mühe gegeben! ich werde ja nun schon einige jahre 29, wenn ich mich dann aber irgendwann mal entscheide meinen 30. zu feiern, dann will ich auch so ne party... und auf jeden fall mit kuchen am bett geweckt werden! toll!
    liebe grüße
    kati

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.