06 April 2012

"Du brauchst einen QR-Code"...

sagte ich zu Tamara auf dem Kreativmarkt am letzten Wochenende. An ihrem Stand mit aluminiumverzierten Dosen, Bilderrahmen und Lesezeichen hatte sie ein Schild aufgestellt, mit dem sie aufforderte, sie bei facebook, twitter und dawanda zu besuchen.
"Da fehlt nur noch der QR-Code, das kann dann jeder gleich mit dem Smartphone scannen und dich direkt verfolgen" erzählte ich ihr.
Heute Mittag habe ich dann ein bißchen im Netz der weltweiten Möglichkeiten gespielt und einen kostenlosen Generator gefunden. Ich habe mir dann einen in meinen Lieblingsfarben gemacht und in die Seitenleiste gebaut.


Das macht natürlich wenig Sinn, denn der Code führt auf diese Seite. 
Aber wenn Du ihn siehst, um ihn zu scannen, dann bist Du ja schon da ;-).

Also hier noch ein Code, der zu Tamaras Facebook-Seite führt:


Eine nette Spielerei, die ich mir tatsächlich auf ihrem oder ähnlichen Werbeschild oder einer Visitenkarte vorstellen könnte. Einmal scannen und direkt das Angebot bei Dawanda oder sonst wo ansehen.

Der Service ist kostenlos, garantiert allerdings keine ständige Verfügbarkeit. Es gibt allerdings eine kostenpflichtige Version für professionelle Webseiten. Ich finde aber total nett, dass Andreas Haerter den QR-Code-Generator der Netzgemeinde zur Verfügung stellt und sogar eine gewerbliche Nutzung erlaubt. So kann er auch von den kleinen Kreativen genutzt werden. Hier sind die Nutzungsbedingungen nachzulesen.
Sollten sich diese nach Erstellung dieses Post ändern, kann ich dafür natürlich keine Haftung übernehmen. Der Service ist von einem externen Anbieter, für dessen Inhalte hier natürlich nicht gebürgt werden kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.