08 Juli 2012

Sommerküche {Küchengeschichten}

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. 
Und weil die Familie trotz Küchenumbau auch ab und zu etwas Warmes essen möchte, 
hat der Göga kurzerhand den Herd auf die Veranda zum Hof verlegt.
 Ganz ehrlich, das hat was von südländischem Urlaubsflaier oder Livestyle. So ein Outdoor-Cooking unter pfälzer Feigen ist wirklich was Besonderes. Wäre da nur nicht das improvisierte Arrangement. Erst musste ich die Pfanne aus einem der vielen Kartons fuscheln, dann konnte ich den Dosenöffner nicht finden (es gab Erbsen und Karotten aus der Dose) und die Gewürze standen natürlich auch nicht an ihrem Platz. Aber der Ausblick entschädigt doch für Einiges (und beim nächsten Mal bin ich dann auch entsprechend vorbereitet)

Der Herr des Hauses war zwischenzeitlich entsprechend fleißig. Nachdem sich der Staub vom Fliesenabschlagen mittlerweile ein wenig gelegt hat, sind Herdanschluß und Durchbruch für die Dunstabzugshaube bereits verlegt und es geht schon wieder ans Schließen der Leitungsschlitze.

Morgen wird es nochmals laut (sorry, Nachbarn!), dann wird der Fliesenkleber vom Boden geschliffen.
Und nein, natürlich gibt es in unserem Haus keine Feinstaubbelastung ;-)!

Habt alle noch ein schönes Restwochenende!

Kommentare:

  1. Das sieht irgendwie so aus wie bei uns letztes Jahr :-)

    AntwortenLöschen
  2. och, das ist doch praktisch mit einer Kochveranda, sieht echt nett aus.
    die Baustelle allerdings noch nach jeder Menge Arbeit...
    weiterhin gutes Gelingen!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.