29 August 2012

Kreativität mit südländischer Kommunikationsfreude

Tamara Koch habe ich zum ersten Mal im März auf einem Kunsthandwerkermarkt in Frankenthal getroffen. Es war wenig los und sie saß in ihrem Stand mit Schachteln und Bilderrahmen mit Aluminiumprägekunst und fertigte Lesezeichen an. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte mir in perfektem Deutsch aber mit süßem spanischen Akzent, dass sie aus Peru komme.  Als Kind eines Österreichers und einer Deutschen besitzt sie die Deutsche Staatsbürgerschaft. Die Oma lebte in Beindersheim und so war dies auch die erste Anlaufstelle, als sie vor 9 Jahren mit ihren Kindern nach Deutschland kam. "Ich dachte, in Deutschland wird alles viel besser und alle sind verrück nach mir und ich mache gleich einen Laden auf" erzählt sie. In Peru hatte sie in der Fakultät für Kommunikationswissenschaften ihr Diplom zum "Bachiller ein Periodismo" (Bacchelor des Journalismus) gemacht. Da ihre Leidenschaft aber schon immer dem Basteln gehörte, betrieb sie als Mutter dreier Kinder einen Kreativladen und gab Kurse. In Deutschland war es dann doch nicht gleich so einfach, wie sie sich das vorgestellt hat. Das in der Schule gelernte Deutsch reichte nicht für die Behördengänge. Wissenslücken mussten ausgebessert werden. Bevor sie ihren Traum verwirklichen konnte, musste sie sich erst um den geregelten Unterhalt kümmern. Sie ging in einer Schule putzen, hat mehrere Jahre gekellnert und sich in einer Leiharbeitsfirma krumm gemacht. Als ihr dort gekündigt wurde, deutete sie dies als ein Zeichen, endlich ihren Traum zu leben. "Was ist das Schlimmste, was mir passieren kann, wenn ich mich selbständig mache?" fragt sie und beantwortet es gleich selbst. "Im schlimmsten Fall funktioniert es nicht. Im besten Fall kann ich mit meiner Arbeit meine Kinder ernähren und mache auch noch das, was mir Spaß macht."

Tamara lebt nun mit und von ihrer kreativen Arbeit, auch wenn das bisher noch nicht ganz reicht, um eine Familie zu ernähren. Aber es wächst. Nicht zuletzt durch ihr eigenes Engangement und ihre Kommunikationsfähigkeit. Als ich sie letzens wieder traf, beteiligte sie sich bei der Lunale, einem Markt für Einzigartiges des Frauentreff Ludwigshafen. Im Frauentreff im Westend gibt sie auch Kreativkurse zu verschiedenen Themen. Außerdem erzählte sie mir von zwei Schulen, an denen sie nun regelmäßig für Schüler verschiednen Alters Workshops zum Thema "Aus alt macht Neu" gibt. Dabei zaubert sie z. B. aus leeren Shampooflaschen Anhänger für Ohrringe.
"Weißt Du" sagte sie zu mir, "man sagt doch immer 'träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum'. Das mache ich jetzt".




Neben ihrem Faibel für die Aluminiumprägetechnik, in der sie wunderschöne Verzierungen für Schachteln oder personalisierte Rahmen herstellt, widmet sich Tamara Koch auch der Wiederverwertung von Rohstoffen. So entsehen wunderschöne Armbänder aus Dosenverschlüssen oder Ohrringe und Tablettes mit Kronkorken.

Wer die Arbeiten von Tamara Koch live sehen möchte, 
kann sie dieses Wochenende in der Museumsscheue (Hauptstraße 9a, hinter dem Alten Rathaus) in Neuhofen besuchen. 
Dort stellt sie beim ersten Kunsthandwerkermarkt aus, 
der Samstag und Sonntag von 11 - 18 Uhr stattfindet (Eintrirtt frei)


Kommentare:

  1. Hallo Susanne,
    "kreisch" .... wenn ich gewusst hätte, dass in Neuhofen solch ein Markt stattfindet, hätte ich mich auch angemeldet. Ich glaube, ich schau' da am Samstag,nach dem Stoffmarkt in Lu, mal vorbei.
    Danke für den Tipp

    LG Anique

    Übrigens .... Primark war super, bin nämlich mit 5 !! Taschen raus :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich ja, wenn ich Infos liefern kann (die dann tatsächlich jemand liest - Warum steh ich nicht auf Deiner Leseliste?)
      War denn Primark wieder so voll und ging es dieses Mal?
      LG Susanne

      Löschen
  2. Hey, naja, immerhin ist DEIN Blog in MEINER Sidebar.So krieg ich immer gleich mit, was es Neues gibt.
    Waren gleich um halb 10 dort ... ging eigentlich. Nur an den Umkleidekabinen
    war die Hölle los.Aber die brauchte ich ja nicht.

    LG Anique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich dann noch mehr drüber! Danke schön!
      LG Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.