12 September 2012

Zurück und voll im Leben {12 am 12ten}

Ich bin wieder da, aufgeschnippelt, zugenäht und Fäden gezogen. 
Hat auch was Kreatives, nicht wahr Frau Doktor?!
Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche. 
Darüber habe ich mich sehr gefreut!
Und kaum ist man raus aus dem Krankenhaus, kommt der böse Alltag und nimmt einen voll in Beschlag.
Ausruhen war gestern, heute geht es wieder rund im Haus und am Herd.

Als erstes nahm ich mir vor, in der neuen Küche mit den neuen Backförmchen (die schon seit Monaten noch eingepackt in einer Kiste lagen) ein paar Tartelettes zu backen.

Dafür musste ich nachschauen, was ich denn schon alles im Vorrat wieder aufgefüllt hatte.

 Zwischendurch kam die Post (gut, dass ich noch zu hause war) 
und hat mir Lesefutter und Kartenmaterial gebracht, 
damich ich zwischendurch schon mal meinen Ausflug planen kann.

 Teig vorbereitet. Auf meiner neuen Lieblingswaage *schwärm*. 
Alles so schön glatt, keine doofen Ränder mehr ums Anzeigenfeld, die schmutzig und nie wieder sauber werden. Und so schön flach, dass sie in die Schublade paßt und man jede! Schüssel darauf stellen kann. Ich erwähn das jetzt alles mal, weil der Vorgänger total schmotzig wurde und nur mit dazugehöriger Schüssel zu bedienen war.
(Ich hab sie ertränkt *ups*)

Mürbeteig.
Auf der neuen Arbeitsfläche.
Ich wußte gar nicht, was mir früher so alles gefehlt hat.

Für den Belag
- später
- viel viel später

Erst noch Vorbereitungen für das Mittagessen machen *heul*

Tomaten in Stücken.
Das mögen die Kinder gar nicht. Ich schon.
Heute haben sie es gar nicht gemerkt.

Da sind die Stücke mit drin.
Gut versteckt.
Noch nie gemacht.
Ausprobiert und für lecker empfunden.
Dazu gab es grünen Salat.

Noch einmal Post.
Dieses Mal für die Große.
Lauter unnötiges Zeug.
Aber die Uhren (pink, rosa und weiß/türkis) sind echt schön.
Und wer braucht schon eine Icewatch?

"Girls wanna have fun" *ohohohoh*....oder so.....

Die Törtchen gab es dann erst nach dem Abendessen.
Der Tag war wieder viel zu kurz.


12 am 12ten ist ein Fotoprojekt, bei dem an jedem 12ten eines Monats während des Tages 12 Bilder gemacht und im Blog veröffentlicht werden. Seinen Ursprung nahm die Aktion in den Vereinigten Staaten bei Chad Darnell. In Deutschland wurde die Idee von Caro aufgegriffen. Sie sammelt in ihrem Blog "Draußen nur Kännchen" regelmäßig die Bloggerbeiträge.

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir wieder besser geht. Mach mal nicht so doll, wenn du frisch operiert wurdest.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine! Aber das sagt sich so einfach. Schonen zu hause ist nicht leicht.
      Aber ich versuche es.

      LG Susanne

      Löschen
  2. Hallöchen,


    schöne Bilder !!
    Hamburg rückt näher, ich freue mich schon.
    Hast du eine Route rausgesucht ;-)

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch nicht mal reingeschaut. Ich hatte gestern überhaupt keine Zeit.
      Heute muss ich mich erst mal um die Steuer kümmern.
      Gerade habe ich fest gestellt, dass Elster nicht Mac kann.
      Jetzt werde ich das alles mit der Hand machen müssen.

      LG Susanne

      Löschen
  3. Oh wie lecker. Hamburg steht in den Herbstferien bei uns auf dem Programm. Wir brauchen aber nur 50 km zu fahren ... grins.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei nur 50 km wäre ich da vermutlich öfter. Das ist ja ein Katzensprung.
      Aber ich freu mich ganz dolle. Das steht schon ewig auf meiner Wunschliste.
      Ich fürchte nur, dass die Zeit einfach nicht reichen wird.

      LG Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.