09 Oktober 2012

Nix da aus dem Glas....das machen wir frisch!


Ganz simple und so lecker. Eine Bolognaise schafft wirklich jeder. Da muss man nicht auf Gläschen zurückgreifen. Und deshalb hat mich eine Freundin um das Rezept gebeten.
Bittaschön da issses:

500gr. Hackfleisch halb Schwein/halb Rind
3 Zwiebeln
2 große Möhren
1 Dose gehackte Tomaten 
1 Packung pürierte Tomaten

nicht auf dem Foto:
1 kleine Dose Tomatenmark oder 
Tomatenmark aus der Tube

Öl
Salz
Pfeffer
Chilli aus der Mühle
Paprikagewürz scharf und mild 

Basilikum 
Oregano getrocknet



Zwiebeln und Karotten schälen und ganz klein hacken
Öl in der Pfanne heiß machen
Zwiebeln und Karotten darin andünsten
wenn alles schön weich ist in einer Schüssel zwischenlagern.
Wieder etwas Öl in der Pfanne erhitzen (Pfanne muss vorher nicht gespült werden, wenn da noch Reste vom Gemüse drin ist, stört das nicht)
Hackfleisch anbraten bis es überall und kmpl. grau ist. Wenn es ein bißchen braun wird, stört das auch nicht. Hack auf die Seite schieben und in die Mitte das Tomatenmark geben. Das darf ruhig ein bißchen braun werden. Das gibt ein schönes Aroma!
Vor dem Anbrennen Hack und Tomatenmark verrühren. Zwiebeln und Karotten wieder dazu. Gestückelte Tomaten und pürierte Tomaten auch. Alles gut verrühren.
Würzen mit Pfeffer, Salz, Chilli und Papaprikapulver

Unter geringer Hitzezufuhr im geschlossenen Topf 1,5 Stunden köcheln lassen. Dann mit Basilium und Oregano würzen und nochmals 30 Minuten köcheln. Das ergibt eine homogene Masse.

BITTE NICHT HETZEN: Bolognaise ist zwar simple, braucht aber beim Kochen Zeit (die Ihr aber für was anderes nutzen könnt. Ihr müßt nur zwischendurch ab und zu mal umrühren).

Macht man das auf die Schnelle, ist das Hackfleisch noch grümelig und die Zutaten haben sich nicht richtig verbunden.
Auch dass man das Hackfleich und das Gemüse separat andünstet/anbrät hat einen Sinn.
Karotten haben einen süßlichen Geschmack, der beim Anbraten schön zur Geltung kommt, der typische Bologeschmack. Mischt man die Zutaten vor dem Anbraten, ziehen sie außerdem Wasser und das Hackfleisch wird nicht gebraten, sondern gekocht.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.