09 April 2013

Berlin im Winter Teil II {Unterwegs}

Die Kuchen- und Törtchenbäcker unter Euch kennen sicherlich Cynthia Barcomi und lieben ihre Rezepte, oder? Ich musste in Berlin natürlich einen ihrer Läden aufsuchen. War klar, ne? Für ein prominentes Stück Kuchen reicht das Geld, ein Haarschnitt bei einem anderen Berliner Promi wäre da teurer gekommen ;-). Cynthia Barcomi hat in Berlin ein Deli in der Nähe vom Hackeschen Markt und ein Cafe in der Bergmannstraße. Wir haben uns dieses Mal für das Cafe entschieden, weil es (Stadtplan-Maskingtape-Markierung sei Dank!) in einer Richtung mit Knopf Paul lag. Der befindet sich in der Zossener Straße 10 (U-Bahn Nr. 7 Haltestelle Gneisenaustraße).


Knopf-Paul ist ein wahres Knopfparadies. Auch wenn wir nichts gekauft haben, denn ohne vorheriges Projekt scheint mir das fast unmöglich. In dem antiquarischen Laden stapeln sich die kleinen Knopfkisten in alten Regalen deckenhoch. Wo irgendwo Platz ist, sind Knöpfe.
Knöpfe über Knöpfe. 
Der Anblick ist famos. Man könnte es vielleicht mit Tante-Emma-Charme umschreiben. Die männchliche Form ist dann eben Knopf Paul ;-).

Vom Knopf Paul aus Richtung Süden auf der Zossener Straße entlang, trifft man am Ende direkt auf Barcomi's. Das Café ist ein - naja, ein Café halt. Der Tee war lecker, der Kuchen ok, ansonsten war es eher etwas laut. Beim nächsten Mal werden wir lieber das Deli in den Sophi-Gips-Höfen aufsuchen oder irgendein anderes Café, sofern man nicht noch nebenbei ein handsigniertes Backbuch kaufen möchte. Das gibt es da nämlich. Aber wie so oft, ist ja schließlich der Weg das Ziel. Die Zossener Straße ist nämlich gespickt mit netten kleinen kettenunabhängigen Läden. Sogar einen Plattenladen gibt es und an der Ecke gegenüber Barcomi's eine Markthalle. Das ist natürlich toll im Winter! Ich mag Märkte und den Anblick von frischem Obst und Blumen oder die Auswahl in einer Fischtheke. Bei Yalda Trockenfrüchte hat sich die Große dann auch direkt mit Bananenchips eingedeckt. Eine tolle Auswahl an Produkten gibt es da. In solchen Momenten bedauere ich dann, dass ich mit dem Zug (und kaputtem Rücken) nicht so viel nach Hause transportieren kann, wie ich gerne möchte.

...wird fortgesetzt...

Weiter Artikel über Berlin gibt es hier:

Berlin im Winter Teil I (Konnopke, Kauf Dich Glücklich und Arcaden-Shopping)
Berlin mit Kindern {Part 1} - Die Berlin Welcome Card
Berlin mit Kindern {Part 2} - Schiffchen fahren auf der Spree
Berlin mit Kindern {Part 3} - Madame Tussauds
Berlin mit Kindern {Part 4} - Mit Bernd das Brot in der Reichstagskuppel

Kommentare:

  1. Hey die Markthalle kenne ich auch. Die Eltern meiner Schwägerin haben in der Zossener Straße gewohnt und ihre Mutter hat in der Markthalle gearbeitet, da war ich immer oft wenn ich in Berlin war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da bin ich beim nächsten Mal gespannt, was ich noch so alles per Zufall entdecken muss, obwohl Du es schon kanntest ;-). Warst Du in dem Barcomi's in der Bergmannstraße oder in dem anderen?

      Löschen
  2. Ich war in der Bergmannstraße. Vielleicht sollten wir das nächste mal vorher uns unterhalten :-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.