02 April 2013

Termine, Küche und ein Jahreskalender {DIY- Freebie}

Ich habe meine Termine natürlich in meinem Handy. Aber übersichtlich ist das nicht. Deshalb hing die letzten Jahre an den Schranktüren in meiner Küche ein Jahresplaner. So ein häßliches Teil mit einem Werbeaufdruck. Den habe ich zwar abgeschnitten, aber wirklich schöner wird so ein Kalender dann trotzdem nicht. Nun habe ich eine neue Küche, keine Schränke mehr, die man verkleben könnte und außerdem kommt mir natürlich so ein häßliches Teil dort nicht an irgendeine Wand. 
Erst dachte ich, es geht auch so. Aber es geht nicht. Ich vermisse den Plan und die Übersicht. Ich will sehen, wann was ansteht, wann die Ferien beginnen, die Kinder irgendwelche Wettkämpfe haben oder ich endlich mal ein freies Wochenende. Ein Familienplaner, der immer nur einen Monat anzeigt ist da kein Ersatz. 

Der Göga hat nun letztens irgendwann ein neues Bild aufgehängt, aber irgendwie unglücklich befestigt. Es viel von der Wand. Der Rahmen war noch ganz aber das Glas zersprungen. Was macht Frau mit einem Virsum von IKEA ohne Glas?
Richtig: Umnutzen. Ich habe mir einen Kalender gebastelt, der mit den Maßen 50 x 50 cm in den Rahmen passen soll.
Das hat wie immer etwas länger gedauert aber nun ist er endlich fertig. 
Zumindest die Rohversion. D.h. ein Printable ohne Eintragungen. 
Und weil der Winter ja heuer ein bißchen länger ist, dachte ich, ich mach mal eine Frühlingsversion daraus uns stell sie Euch zur Verfügung.

Free Printable Jahresplaner mit gelben Tulpen auf pearlsharbor.blogspot.de

Wer also auch einen Jahreskalender braucht und mit meinen Farben vorlieb nehmen kann, der ist herzlich eingeladen, die Datei bei Flickr herunterzuladen. Die Datei ist kostenlos und nur für den privaten Gebrauch gedacht. Für Fehler oder schlechten Ausdruck übernehme ich keine Haftung.
Die Datei ist quadratisch. Denkt beim Ausdruck daran, dass ein ganzes Jahr darauf Platz finden muss. (Beim Ausdruck auf DIN A 4 kann zumindest ich so gut wie nichts lesen).

Und weil heute Dienstag ist (ich ausnahmsweise frei habe) ist das auch gleichzeitig mein Beitrag zum Creadienstag. Wer sonst noch mitgemacht hat, ist wie immer HIER zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.