25 August 2013

Hey Pippi Langstrumpf ....{Selbstgenähtes}

Alle Groß und Klein...trallalalad ich zu mir ein...


Ojojoj, das war aber anstrengend, sag ich Euch. Ich habe das ja nicht so, mit dem "alles-für-mich-behalten". Deshalb blogg ich ja, damit ich alles schön rausposaunen und teilen kann. Das ging jetzt aber eine ganze Weile nicht, denn hinter verschlossenen Türen fand das #Projekt11 statt. 
Ein Geheimprojekt als Überraschung für eine Aufführung zum 50sten Geburtstag.

So ganz verschwiegen sein ging natürlich nicht, deshalb konnten meine Freunde bei Instagram schon mal ausschnittsweise einen Blick auf die Vorgänge im bunten Haus mit der Nr. 57 werfen. 


Beim Suchen im www nach einem Schnittmuster bin ich auf die Seite eprahimstochter gestoßen, in der  es nicht nur eine kostenlose Anleitung für das Schürzenkleid, sondern auch noch viele andere Infos auch zu anderen Figuren von Astrid Lindgren gibt.

Zu Zweit haben wir in den letzten Wochen Meterweise Stöffchen geshoppt (Stoffmarkt Mannheim bei Herbert Textil), Schnitte auf Folie gebannt, Schablonen für Taschen und Stulpen gezeichnet, beratschlagt und genäht. Und hier kann ich ganz ehrlich sagen, ich war super froh, dass ich spontane Hilfe bekommen habe, denn alleine hätte ich das vermutlich gar nicht geschafft. (Danke dafür an Claudia, die unermütlich zugeschnitten und dann auch noch T-Shirts bestellt, gewaschen und gebügelt hat.)

Gestern Abend war nun der große Auftritt und ich kann endlich das Ergebnis präsentieren:


Die Mädels sahen Zucker aus und dass wir Jersey verarbeitet haben und auf das Einfassen mit Schrägband verzichteten, war genau die richtige Entscheidung, denn schließlich mussten sie in den Kostümen turnen, Rad schlagen und Purzelbaum machen. 

Im Übrigen waren die kleinen Hupfdohlen nicht nur gestern Abend zu bewundern. Den nächsten Auftritt haben sie am nächsten Sonntag ab 11 Uhr auf der Edigheimer Kerwe (Ludwigshafen).

Schnittmuster für die Hose: Leggings aus der Ottobre 4/2013, gekürzt, Stoff Stenzo über Herbert Textil
Stulpen: Selbst gemacht und dabei festgestellt, dass es schöner aussieht, wenn man sie konisch zuschneidet, also unten enger als oben, sonst steht der Stoff an den Fesseln ab.
Haargummi / Rosetten: selbstgemacht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.