12 September 2013

12 am 12ten im September

So ein Bloggerleben ist ganz schön anstrengend. Echt. Heute weiß ich irgendwie nicht mehr wo mir der Kopf steht, denn mein Tag war (und ist es noch) so vollgepackt, dass ich wirklich und wahrhaftig darüber nachgedacht habe, das Bloggen ganz sein zu lassen. 
Warum mach ich das hier überhaupt? *grummel*
- weil es mir Spaß macht - 
Ok. Ich finde das ist ein gutes Argument, oder?
Jetzt sind es dann doch noch 12 Bilder geworden, so ganz nebenbei. 
Also werden sie auch gepostet, ne!

Der Tag fing wirklich gut an. Der Göga hatte schon Feuer im Ofen gemacht und es duftete nach Holz im ganzen Haus. Herrlich!


Zeit zum Frühstück!

Anschließend hatte ich total das Bedürfnis mich mit einem Buch vor den Ofen auf die Couch zu lümmeln. Das hatte ich schon lange nicht mehr. Und auch keine Zeit dafür.
Arbeiten war angesagt!

Zu Recherchezwecken noch mal kurzt das Haus verlassen. Ich zeig Euch hier nur das schöne Bild, den Müll, den ich eigentlich fotografiert habe, erspar ich Euch!

An anderer Stelle stand ich dann vor verschlossener Tür. Auch gut!

Zum Mittagessen gab es Geschnetzeltes (unfotografiert)
und Kartoffelbällchen. Da haben es gerade noch die letzten Reste vor dem Abräumen aufs Bild geschafft. Die sind echt so lecker! Und das Beste - Backofen vorwärmen und nur 15 Minuten!
Neue Lieblingsbeilage, wenn es schnell gehen muss (von Lidl)

Der Göga hat sich derweil auf der Veranda ausgebreitet. 
Unbenörgelt selbstverständlich. 
Ich akzeptier auch Chaos. (Er muss oft genug auch meines ertragen.)

Schließlich muss der Frischoldtimerbesitzer noch an seinem Traktor schrauben, damit er endlich geprüft straßentauglich ist. Da macht er keine Kompromisse. Obwahl das nicht unbedingt sein müsste, will er ihn hochoffiziell zulassen lassen und mit Kennzeichen versehen. Dazu braucht er einen Warnblinker!

Ich spiel zwischenzeitlich Chauffeur....

...und freu mich dann direkt, dass in unserem Hofgut *kicher* bald die Trauben reif sind.

 Kinder alle weg *nachlinksundrechtsschau* 
- dann heimlich still und leise etwas Nervennahrung löffeln, bevor das jemand merkt.

Zu guter Letzt noch ein paar Fotos geschossen - wozu? Das seht Ihr dann im nächsten Post!

Mein Beitrag zur Bloggeraktion 12 von 12. Bei der an jedem 12ten eines Monats 12 Bilder über den Tag verteilt fotografiert und gepostet werden. Wer sonst noch alles mitgemacht hat, ist bei Karo im Blog "Draußen nur Kännchen zu finden"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.