02 September 2013

Lebe lieber ungewöhnlich...

...und bei der Taufe machen wir das dann genauso!
Der Göga und ich sind mit zwei verschiedenen Religionen aufgewachsen und als es nach der Geburt unserer Mädels ums taufen lassen ging, konnten wir uns nicht für eine Konfession entscheiden und so haben wir das einfach ausgelassen. Im Nachhinein war das eine gute Entscheidung, denn so hatten die Kinder die Möglichkeit selbst zu wählen. Die Große hat dann aus eigenem Antrieb sowohl den katholischen als auch den evangelische Religionsunterricht besucht und dann irgendwann gesagt: "Mama, ich will mich taufen lassen!"
Die Mini tat es ihr nun nach und so gab es bei uns gestern auch eine, vielleicht ein bißchen außergewöhnliche, Taufe.

Frei wie ein Schmetterling, hatte sie sich entschieden und genau so sollte auch das Motto für die Feier werden (natürlich mit Pink und Rosa, ist klar, ne?).

Angefangen mit den Einladungskarten...


...habe ich es dieses Mal tatsächlich geschafft, alles entsprechend abzustimmen. Und so ist mein neues Lieglingsspielzeug, ein Schneidplotter, die letzten Wochen heißgelaufen und hat Unmengen von Schmetterlingen ausgeschnitten.


Platzkärtchen vom Taufkind höchstpersönlich beschriftet.



Tischschmuck mit Reserviert-Schmetterling.
Alles ein bißchen anders. Hatte ich schon mal erwähnt, gell?
Denn die Mini wurde während eines Pfläzer-Mundart-Kerwe-Gottesdienstes getauft und anschließend ging die ganze Taufgesellschaft zum Frühschoppen auf die Kerwe (reservierte Tische mit passender Tischdecke, die ich natürlich vergessen habe zu fotografieren *grmml*)



Auf der Kerwe hatte die Mini dann noch einen kleinen Auftritt mit der Wettkampfgruppe der Turner. Also raus aus dem Kleid, rein ins Kostüm und im hohen Bogen auf die Matte gesprungen...


Vom Mittagessen gibt es leider keine Bilder aber es fand ganz "normal" in einem Restaurant statt.

Die Mini hatte sich einen Sweet-Table gewünscht, den sie dann auch bekam und so nahmen wir die Nachspeise bei uns zu Hause ein.






Das Highlight war ganz sicher die Torte, die meine Freundin Christa, extra angefertigt hat.


Bezugsquelleninfo:
Trinkhalme aus Papier, Cupcake-Förmchen und große Papierrosette bei Partyerie über Dawanda-Shop
Bonbon-Gläser von Leonardo waren bei Drogerimarkt Müller in Ludwigshafen im Angebot
Fondant in rosa für die Schmetterlinge der Cupcakes sowie Servietten und kleine Teller von Hema (samt passender Tischdecke, die ich auf die Tische an der Kerwe trapiert hatte)
Sollte ich was vergessen haben, gerne nachfragen.

Kommentare:

  1. liebe susanne,

    du hast ein pack mit den instagram-magneten gewonnen! ;)

    http://luziapimpinella.blogspot.de/2013/09/giveaway-gewinner-bald-eurem-kuhlschrank.html

    bitte melde dich doch per mail bei mir, damit ich dir den gratis-code geben kann.

    liebe grüße und herzichen glückwunsch!
    nic

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.