31 Januar 2014

Was macht Mama, wenn das Kind am Geburtstag auf Klassenfahrt ist…{Geplauder}


…dann packt Mama ein Paket mit Kuchen, Tellern, Papiertröten und den Lieblingssüßigkeiten und schmuggelt es heimlich in den Bus.

Geburtstag ohne Kuchen geht nämlich gar nicht!

Und weil das gerade so schön passt, ist das auch gleich mein Beitrag zum Fotoprojekt: Beauty is where you find it. Heute zum Thema "Wofür ich im Januar dankbar bin" im Blog Luzia Pimpinella
Ich bin nämlich dankbar für meine Kinder. Nicht nur im Januar bzw. Februar. Aber wenn dann die Geburtstage kommen, dann denkt man nochmals zurück. An die Geburten, die beide nicht gerade einfach waren und wie froh frau doch ist, dass trotzdem alles gutgegangen ist und heute 2 gesunde Mädchen unser Haus in Lärm und Unordnung tauchen.

27 Januar 2014

Materialschlacht {Kreativblogger-Contest}


Während ich mich in Frankfurt auf der Creativeworld rumgetrieben habe, musste mein liebster Nachbar von allen mal wieder ein Paket für mich annehmen. Ich konnte dann auch nach meiner Rückkehr nicht umhin noch um 9 Uhr abends zu klingeln und danach zu fragen. Ist klar, Frau ist neugierig. Denn es ist total spannend, wenn man mit Materialien arbeiten soll, von denen man vorher nichts oder nur bedingt weiß. Aber sowas lieb ich ja. Das ist die eigentliche Herausforderung. Und seht mal, was da alles aus dem Paket gehüpft ist:

Wolle von Lana Grossa samt Häkelnadel

Wunderschöne Stöffchen von Swafing und Nervennahrung

Die Schwafing-Stoffe harmonieren wunderbar
Die Stoffe sind ganz zart und angenehm weich. Jetzt rattert es in meinem Kopf, was ich denn gerne damit nähen würde. Heimdeko? Oder doch lieber ein Kleid für die Mini? Ihr würde das sicher gefallen und die Farben sind ganz und gar ihre.

und auch die Wolle passt perfekt dazu
 Ein paar dieser Knöpfe kommen mir seltsam bekannt vor (weil sie bereits in meinem Fundus sind). Aber da sind so tolle Verschlüsse dabei. Das ist echt der Hammer. Da muss ich mir was für ausdenken.
Knöpfe, Schnallen und Zubehör von Unionknopf

sowie Massen an Gurtbändern, Web- und Bommelbänder

Molly Makes samt Kalender

Die Stöffchen dürfen jetzt alle eine Runde in Waschmaschine und Trockner und bis dahin mach ich mir mal Gedanken, was aus den tollen Zutaten werden soll.

26 Januar 2014

Creativeworld 2014 {Messegeschichten}

Seit gestern finden auf der Messe Frankfurt die sogennanten Worldmessen statt. Fast gleichzeitig können Aussteller aus der ganzen Welt auf der Creativeworld, der Paperworld und der Christmasworld (bereits seit Freitag) besucht, Produkte begutachtet und für Geschäfte und Onlineshops geordert werden. In Trendschauen können sich Einkäufer über aktuelle Themen informieren und mit Gestaltungsideen versorgen. Die Messen sind reine Fachbesuchermesser. 
In diesem Jahr hat die Messe Frankfurt, in Verbindung mit und angeregt von Claudia vom Blog Il mondo di Selezione, es uns Bloggern ermögtlich, dort ein Treffen abzuhalten. Vielen Dank dafür, auch für die total nette Organisation und Betreuung an Stefanie Hombach von   dexperty.  (So hat der Messebesuch noch mehr Spaß gemacht, wie in den vergangen Jahren). 

Nach einem Treffen und dem Bezug unserer Blogger-Lounge, die uns den ganzen Tag zur Verfügung stand, sind wir in Kleingruppen losgezogen um die Messe zu erkunden. Für mich wie immer im Fokus, Neuigkeiten für den Hobbyschneiderbereich. 

Von der Messe organisiert, wurden die Kreativblogger von der Fa. MARABU empfangen und mit ein paar Informationen zu den neuen Produkten versorgt. Interessant für mich sind vor allem die Textilfarben (war klar, ne?). Alles was mit "manipulating fabric" zu tun hat, fasziniert mich und ich schabloniere total gerne (kann man hier samt Anleitung nachlesen). Deshalb freu ich mich, dass ca. ab April neue Textilfarben zum Sprühen auf den Markt kommen, das Marabu Fashion-Spray nebst passender Negativschablonen und hippen Designs von Flamingo bis bis zum wilden Tiger. Am Stand von Marabu konnten die neuen Farben direkt ausprobiert werden. Ich mag ja die Stenziltechnik so gerne und ich denke, dass man damit auch gute Effekte, ähnlich den Graffiti Stencils erzielen kann. 


Mit von der Blogger-Sause war auch Bärbel, meine höchstpersönliche Stempel-Queen. Ich kenne Bärbel schon seit Jahren aus dem Hobbyschneiderforum und habe bei ihr auf einem Treffen mal einen Stempel-Workshop besucht. Stempeln geht nämlich auch auf Stoff. War schön sich mal nicht immer nur zu lesen, sondern auch mal wieder persönlich zu treffen. Schaut mal auf Ihrem Blog vorbei, da gibt es immer nette Tutorials zu ihrem Steckenpferd und nette Videos macht sie auch. 


Kupfer ist ja bereits voll im Trend, dazu kommt jetzt auch wieder Gold (ja, das hatten wir alles schon einmal ;-). Es bleibt also weiterhin glitzerig und glänzen *blingbling* darf es auch nach Weihnachten weiterhin. 


Vertreten waren natürlich alle großen Firmen. Wie hier bei RICO-Design wurde aber auch über den Tellerrand geschaut. Die Grenzen zwischen den einzelnen kreativen Bereichen sind fast fließend.


Besonders auffällig war, dass mittlerweile fast jeder Hobby- / Kreativ- / Bastelartikel-Hersteller auch Stoffe im Programm hat. Früher waren diese höchstens in Bastelpackungen zu finden. Mittlerweile gibt es diese auch als Meterware, wie hier bei Rayher.


Es war wirklich toll, so viele nette Blogger-Kollegen aus dem Kreativbereich getroffen zu haben. Ich pack mich jetzt mit ein paar Prospekten und Zeitschriften auf die Couch, pflege meine Erkältung und schau mir mal die netten Produkte von MARABU an, die uns das Team netterweise zur Verfügung gestellt hat. (Später davon mehr.)

25 Januar 2014

Bestickte Handtücher und auf was man beim Kauf achten sollte {Kreative Kleinigkeiten}

Neues Jahr, neue kreative Projekt und eine zugestaubte Stickmaschine. Das geht ja gaaar nicht. Nicht, dass die Gute mich vielleicht gar nicht mehr kennen will und den Dienst verweigert, wo ich doch jetzt für den Blogger Contest noch einen Zahn zulegen muss ;-).

Also Staubwedel geschwungen und zur Einstimmung ein paar Handtücher bestickt.


Den Namen habe ich zuvor mit Fontengine und Embird erstellt und es hat mir richtig Spaß gemacht und die Beschenkte hat sich auch bereits gefreut.

Jetzt bin ich schon öfter gefragt worden, ob ich das auch im Auftrag mache. Und die Antwort ist ganz klar: NEIN, das mache ich nicht. Für einzelne Aufträge rechnet sich der Aufwand einfach nicht, da ich ja jedes Handtuch nach Farbwunsch einzeln einkaufen müßte.

Aber es gibt genügend andere kreative Gewerbetreibende, bei denen man im Netz oder über DAWANDA bestickte Handtücher bestellen kann. Dabei sollte man nur auf ein paar Kleinigkeiten achten oder evtl. auch nachfragen.

Ich kaufe meine Handtücher meistens von der Fimra Tarrington House. Allerdings gibt es auch hier große Unterschiede. Meine Handtücher haben mindestens 500 gr. pro Quadratmeter. Ich benutze sie auch selbst und würde nichts Geringwertigeres hergeben wollen. Es gibt die gleiche Ausfertigung auch leichter, dann sind sie aber dünner und nicht so saugfähig. Optisch ist das kaum zu erkennen und auf einem Internetfoto schon gleich gar nicht. Bei Angeboten ist das leider oft nicht angegeben. 

Bei mir werden alle Stoffe, also auch die Handtücher, vor dem Besticken gewaschen und im Trockner getrocknet. Auch wenn es dann ja nicht mehr "neu" ist und die Schilder abgemacht werden müssen, verschenke ich grundsätzlich nicht anders. Baumwolle läuft ein und bestickt man vor dem Waschen, kann dananch das Stickbild evtl. verzogen sein. 

Beachtet man die paar Kleinigkeiten, hat man lange Freude an seinem Handtuch. Ich mache das nun seit rund 10 Jahren so und sogar die allerersten Versuchsstücke sind hier immer noch ständig im Einsatz.

24 Januar 2014

Deutschlands kreativster Blogger {Geplauder}

…und ich bin in der Endausscheidung *hüpf und freu*

Aber erstmal von Anfang:

Ende letzten Jahres hat unionknopf (ich glauch ich hab schon mal erzählt, dass ich Knöpfe liebe, oder?) einen Blogger-Kontest gestartet. In Zusammenarbeit mit Swafing (Stoffe), Lana Grossa (Wolle) und Mollie Makes (Kreativzeitschrift) wird Deutschlands kreativster Blogger gesucht. 

credit: Bildschirmfoto / Unionknopf


Jetzt will ich nicht unbedingt behaupten, dass ich das bin, aber ich liebe Herausforderungen und da ich sowieso wieder viel mehr Handarbeiten und Werkeln will (und ein Contest dazu ja ein Ansporn ist), habe ich mir ein Herz gefasst und mich mit meinen DIY-Projekten vom letzten Jahr beworben. 
Und schwups…nun bin ich unter den 20 Finalisten.
Das ist total aufregend. Denn die Aufgabe ist, nicht nur kreativ zu sein, sondern mit vorgebenen Materialien. Das finde ich total spannend. Die Materialien werden uns gestellt und nun warte ich täglich auf das Päckchen, damit mein Gehirn anfangen kann, sich dafür Projekte auszudenken oder in Projekte, die bereits in meinem Kopf herumspuken einzubauen.

Mit von der Partie sind übrigens ganz viele wunderbare Blogs, von denen ich eingige schon kannte und deren zauberhafte Werke bewundere (das macht mir ein bißchen Angst). Und die ich nicht kannte, sind natürlich genauso einfallsreich kreativ (das macht mir noch mehr Angst).

Alexandra von LaLexi
Duni von Duni's Studio 
Bella von herzensüß
Julia MAMIgurumi 
Julia von Funkelfaden
Julia von Lillesol und Pelle 
Kasia von Made by Kasia 
Kati von Pins and Needles 
Monika von Nähoma Moni
Miriam von Miri D 
Nina von Ni*na*del 
Ramona von Maronas 
Sabine von Krumme Nadel 
Susa von Susalabim 
Stefanie von Seal of Teal
Tina von Nähzauberei
Liza von Lizas Laden (Facebookseite)

Und dann freu ich mich natürlich auf ein Treffen mit den Teilnehmern auf der H & H in Köln, wo das kreativste Projekt mit einem Preis belohnt wird. 

Bevor es los geht, werde ich bereits morgen ein paar Blogger kennenlernen. Wir treffen uns nämlich auf der Creativeworld in Frankfurt zum gemeinsamen Messerundgang. 

23 Januar 2014

Follow me - follow you - neue Socialmedia-Buttons

PearlsHarbor auf Twitter Flattr this Pinterest PearlsHarbor mit Bloglovin folgen Newsfeed abonnieren An PearlsHarbor eine Mail schicken PearlsHarbor mit Blogconnect folgen

Ich habe das Blogdesign weiter an den neu erstellten Header angepasst. Ihr könnt Pearl's Harbor Blog nun ganz einfach über die neuen Socialmedia-Buttons in der rechten Seitenleiste folgen. Es gibt nun übersichtlich für rss-feed, bloglovin und blogconnect jeweils eine Blogperle. Einfach mit der Maus drüber fahren und Ihr seht, was sich hinter jeder einzelnen Perle versteckt. Und anklicken kann man sie dann natürlich auch. Und selbstverständlich könnt Ihr mir nun ganz einfach über die Mail-Perle schreiben, wenn Ihr das mögt. 

Mittlerweile gibt es für Pearl's Harbor Blog auch eine Facebook-Fanpage. Ich bin ja nicht so der Fan, einer "Institution" alles zu überlassen und war lange Facebookverweigerer, aber da kommt man ja nicht mehr drumherum. Auf Facebook teile ich dann auch gerne mal Seiten anderer Blogger, wenn es dort schöne Dinge zum Nacharbeiten, nette Rezepte oder Gewinnspiele gibt. Schaut doch mal vorbei und liked die Seite, das würde mich freuen. 

Die Grafiken habe ich übrigens selbst erstellt.

14 Januar 2014

Das 365-Tage-Projekt {Nähen}

….oder auch "Da bin ich und seht mal, was ich Euch mitgebracht habe…"

Ich beginn das Jahr gleich mal mit etwas Großem. Zwei Meter groß. Oder zumindest soll es das mal werden. Zurück zu den Wurzeln hatte ich ja versprochen. Wieder mehr mähen, mehr basteln und werkeln. Und so ist mein erstes Projekt in diesem Jahr gleich eines, das mich dann auch das ganze Jahr über begleiten soll.

Angeregt von Uli vom Blog "Das Königskind", die sich einen Quilt aus Stoffstücken nähen will, die sie täglich zur Produktion ihrer wunderbar einzigartigen Taschen, Börsen und Beutel verwendet, habe ich nach langem überlegen entschieden, mich anzuschließen (ich und ganz ganz viele andere auch). Gemeinsam ist es ja sowieso immer am Schönsten.

Ich nähe also meinen ersten eigenen Quilt. *Ui, das ist irgendwie sehr aufregend*.
Uli hat ein paar kleine Spielregeln vorgegeben und sammelt auch die ganzen Mitmacher. Ich bin schon sehr gespannt, was das am Jahresende für einen bunten Reigen geben wird. Wer mal schaun will, wer noch so alles am Nähen ist, bitte hier entlang.

Ich habe die Idee für mich ein wenig modifiziert, denn ich kann definitiv nicht jeden Tag nähen. Außerdem möchte ich den Quilt bereits an Weihnachten verschenken. Bis dahin muss er also fertig werden. Ich möchte also jede Woche daran werkeln und die Zwischenstände gibt es dann hier.

Heute wäre Tag 14 und ich habe entsprechend auch gewerkelt. An Tag 1 habe ich mir Muster und Maße erdacht und mittlerweile liegt das erste Quadrat aus 13 Stoffstücken vor mir.


Der Grundstock bzw. die Farbvorgabe ist ein Streichelstöffchen. Es heißt Madhuri und ist ein Riley Blake Design. Obwohl die Farben und Muster in meinen Augen eigentlich sehr dezent sind, vereint es doch gleich mehrere Farbnuancen von Grün-, Rot- und Blautönen. Die restlichen Patchstoffe will ich daran anpassen.


Ich werde in Blöcken arbeiten in einer Größe von 50 x 50 cm. Insgesamt 8 Blöcke ergibt dann eine Deckengröße von 150 x 200 cm. Mit einem Binding wird sie dann evtl. in Höhe und Breite noch 10 cm größer. Aber ich sagte ja schon: Ich habe Großes vor dieses Jahr.

Der erste Blog soll später das Mittelteil des fertigen Quiltes werden. Der Riley Blake bildet den Mittelpunkt. Die Stoffstücke habe ich so zerteilt, weil ich gerne eine gewisse Symetrie habe und eine der Blüten des Stoffmusters in die Mitte sollte. 


Dazu habe ich mir eine Schablone aus Windradfolie gemacht, damit man den Musterzuschnitt genau bestimmen kann.

Der fertige Block wird also der Mittelpunkt des Werkes und ich hoffe, dass er sich schon aufgrund der Abmessungen der Patches etwas abhebt. Die restlichen werden drumherum aufgebaut und sollen aus Stoffquatraten von 10 x 10 cm und 12,5 x 12,5 cm entstehen.

Ich hoffe Ihr folgt mir und meinem Projekt ein bißchen und seid schon genauso gespannt wie ich, wie sich das entwickeln wird.

Mein erster Blog wird auch gleichzeitig mein heutiger Beitrag zum Creadienstag #106.


02 Januar 2014

Achtung Achtung, eine Durchsage...

(das müsst Ihr Euch jetzt, wie bei einer Durchsage mit einem Megaphone vorstellen, damit es die gewünschte Wirkung hat)…

…wir unterbrechen die Blogpause für eine wichtige Mitteilung:


Allen Lesern und Freunden wünsche ich ein superschönes und kreatives 2014!

Wir haben ein paar Tage mit guten Freunden am Brombachsee verbracht. Gut gegessen und dem Müßiggang gefrönt.


Stellt Euch vor, ganz rückenfreundlich blieb die große Spiegelreflex in der Heimat und ein paar wenige  Bilder habe ich ganz simple mit meinem Smartphone gemacht. Sehr entspannend ist das, wenn man nicht auf Motivjagt ist und tatsächlich Qualitytime mit Mann und Kindern verbringt.


Ich genieße jetzt noch ein bißchen die freie Zeit und schleppe mich wieder auf die Couch.

Euch allen noch einen schönen Resturlaub (sofern ihr noch habt) und tiefenentspannte Tage!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.