27 Februar 2014

Meine neue Liebe…{DIY - Häkeln}

…gehört ja dem Häkeln. Habe ich zwischendurch ja schon immer mal gemacht. Wolle und Häkelnadeln lassen sich einfach besser transportieren als ein Fuhrpark von Näh- und Stickmaschinen.


Seit ein paar Wochen häkel ich nun aber regelmäßig. Und zwar um Wartezeit zu überbrücken. Z. B. wenn die Kleine in der Musikschule ist oder ich sonst auf eines der Mädchen irgendwo warten muss. Und damit ich auch immer was dabei habe, habe ich mir ein "Häkeln für die Handtasche" gemacht. D. h. ich habe darin ein kleines Mäppchen mit einer kleinen Stickschere, eine Häkelnadel und eine Rolle Garn.

Ein dünnes Bäckergarn. Das habe ich in meinen 12 diesen Monat schon mal gezeigt. Im Moment hol ich mir jeden Donnerstag beim Arzt eine Allergiespritze ab. Anschließend muss ich dort mindestens 30 Minuten warten. Und in dieser Zeit häkele ich nun. Letzte Woche habe ich mich an einem ersten Armband versucht. Aber meine Tochter meinte, es wäre zu breit. Heute habe ich wieder experimentiert,  ein paar Roccails aufgefädelt und eingehäkelt. Und gerade habe ich es vor dem Fernseher fertig gemacht und es gefällt mir richtig gut.







Geschlossen wird es mit einem tollen Haken von Unionknopf


Das hat jetzt total Spaß gemacht. Nächste Woche habe ich die letzte Sitzung beim Arzt. Ich würde mir gerne noch ein Wickelarmband machen. Ob das auch gehäkelt gut aus sieht?

Das Häkelwerk darf dann jetzt auch gleich noch zum RUMS, denn es ist ja schließlich nur für mich gemacht (kommt selten genug vor!).

Kommentare:

  1. sehr schön geworden! ich habe mir auch schon ein paar armbänder gehäkelt, allerdings ohne perlen... im sommer kann man sie nass machen (wenn aus baumwolle), dann kühlen sie angenehm!
    lg pami

    AntwortenLöschen
  2. Danke Pami,
    es ist ein Leinengarn. Da geht das bestimmt auch. Ein weiteres ist gerade in Arbeit.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.