06 März 2014

Projekt Mädchenzimmer und der Bloggercontest von Unionknopf, Swafing, Lana Grossa und Mollie Makes

Alles was ich die letzten Tage hier so für den Bloggercontest gebastelt und genäht habe, ist gerade auf dem Weg zu Unionknopf und wird auf der H & H in Köln zu sehen sein. Für mich ist das Projekt aber noch lange nicht zu Ende, denn alle Utensilien kommen ja ins neue Mädchenzimmer, das der Göga gerade so schön am umbauen und renovieren ist. Ich werde also auch weiterhin noch eine Weile werkeln, denn ich habe lange nicht alles geschafft, was ich gerne hätte und hier liegen noch einige Materialien rum und die Ideen werden immer mehr, anstatt weninger.

Deshalb rufe ich den März zum "Projekt Mädchenzimmer" aus. Und werd Euch die nächsten Tagen erst mit den Sachen, die in dem Paket sind bombadieren und dann direkt in die weitere Gestaltung übergehen. Ich hoffe, Ihr folgt mir weiterhin, denn ich denke es wird spannend, denn das Zimmer ist voller Schrägen und das ist nicht wirklich einfach zu händeln.


Die Postkarten stehen übrigens in meiner Dropbox zum kostenlosen Download bereit. (Natürlich nur zur privaten Nutzung!) Im Format A6:   It could be und Danke.

Projekt Mädchenzimmer

Die Mini ist jetzt auch schon groß. 10 Jahre ist sie letzten Monat geworden. Vorbei die Zeit, als sie noch in kreativen Ergüssen eine Landschaft auf ihre Kindermöbel gezeichnet oder sich mit neuimpressionistischer Labellomalerei (ja, ich mein den Labello, der sonst zur Lippenpflege dient) der Tapetengestaltung gewidmet hat. (Hoffen wir zumindest.)
Auf jeden Fall ist das Zimmer ziemlich abgeliebt. In Teilen könnte man auch abgepult sagen, aber das ist auch nur ein anderer Ausdruck für kreative Wandgestaltung *ne?

Runter mit dem alten Kram



Das Zimmer braucht zumindest neue Farbe, aber wenn hier was gemacht wird, dann immer gleich ganz. Schließlich…wenn wir schonmal dabei sind….
Und ganz ehrlich, es duftet ja schon schön nach Holz, wenn der Göga für die neuen Ständerwände da so am sägen ist. Ganz zu schweigen davon, dass Männer in Latzhosen…aber lassen wir das…

Die Mini bekommt also einen Schrank in Form eines Einbaus. Weil sich ein großer Schrank vor einer Schräge doch nicht so gut macht. Das Video habe ich schon mal gezeigt, aber man sieht hier gut, wie es voher aussah.

video



Und so sieht das Zimmer ungefähr im Moment aus. Der Schrank aus dem Video ist also bereits Geschichte. Stattdessen stehen dort jetzt Regipswände in der Dachschräge.

Die Lichtschalter und Steckdosen hat der Herr Elektiker (meiner!) versetzt und eine zusätzliche Schrankbeleuchtung mit Schalter eingebaut.

Während sich der Göga um den Innenausbau kümmert, habe ich mich um die Ausstattung bemüht. Das Zimmer bekommt also ein Motto, das heißt "Rock around the world" und das ist dann auch das Motto für mein Blogcontest-Projekt.  In Ermangelung eines fertigen Raumes habe ich es heute mal kurz im Freien fotografiert, bevor es in den Karton gewandert ist.

Details gibt es dann die Tage. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.