11 März 2014

Schmuckboard {DIY}

Schon seit sich vor 2 Jahren dieses Schmuckboard aus Stoffresten gemacht habe, sagt meine Mini immer wieder, dass sie auch so eines haben möchte. Nun gut, der Papa hat hat beim Aufhängen einen Bilderrahmen fallen lassen und das Glas ging kaputt. (Beim letzten hatte die Mini einen Spiegel zerdeppert). Also habe ich den Rahmen genutzt und für das "Projekt Mädchenzimmer" daraus einen Schmuckrahmen gebastelt. Nicht ganz so chaotisch bunt wie der letzte, aber immer noch extrem farbig und natürlich dem Motto des Zimmers angepasst.

Die Stoffe, Köpfe, Bänder und die Wolle stammen wieder alle aus dem Materialpaket, das mir im Rahmen des Blogger-Contests von Unionknopf, Swafing, LanaGrossa und Molli Makes zur Vergügung gestellt wurden (ergänzt natürlich mit eigenen Zutaten).

Die Details des Schmuckboards:















Und weil heute Dienstag ist, wandert das Projekt auch direkt zum Creadienstag und natürlich auch zu meiner Recyclingqueen Nina, die heute alte Jeans in wirklich schönem Licht erscheinen lässt.

Noch mehr Beiträge zum Bloggercontest gibt es hier: 
 Anleitung für selbstgemachtes Paspelband  

Kommentare:

  1. Schätzeken, ein Kunstwerk! Ist Dir total fein gelungen!

    Deine Freundin kann meine plattgehauenen Kaffeekapseln übrigens mehr als gerne haben, ich bin die Mistdinger mit Freuden los. Bisher ist nichts schön geworden, was hier draus werden sollte.

    Schenkst Du mir nun noch den Backlink zum Upcycling-Dienstag?

    Ick herze Dir.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Du meine Güte ist das ein praktisches, vielseitiges & hübsches Schmuckboard! Die Details sind einfach wunderbar. Danke für's Zeigen!
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.