01 April 2014

Aus dem Leim gegangen... {DIY - Recycling - Projekt Mädchenzimmer}

…oder "Kleben statt nähen"

Dieses Mal: Ich pimpe die öden Zeitschriftensammler von IKEA

"Mama, der ist kaputt, den kann der Papa auch verbrennen" rief die Mini beim Ausräumen des Mädchenzimmers. 
Wer kennt das nicht: Holz, dünn, verzahnt - aber aus dem Leim gegangen.


Das schmeißt man doch nicht weg, da geht doch noch was.
Ganz klar. Mit Mamas derzeitiger Allzweckwaffe, dem Holzleim, kann man sowieso so gut wie alles reparieren und Holz natürlich auch.


Und weil wir gerade beim Kinderzimmer aufpimpen sind, bekommt der Stehsammler (und noch ein paar andere Sachen) gleich ein bißchen Farbe. Im ersten Fall Strühfarbe nur von Innen und am Guckloch.

Das trocknet recht fix, so dass eigentlich fast gleich weitergemacht werden kann. Da gibt es nämlich noch ein paar Reste der neuen Tapete und der Papa musste auch den resstlichen Tapetenkleister aufheben, denn Mutti hat da so eine Idee...

Der Stehsammler bekommt ein gestreiftes Kleid. Ich habe den Stehsammler feucht abgewischt, da sich dann die Fasern des Holz stellen und die Oberläche noch rauher wird. Das habe ich dann kurz mit Sandpapier abgeschliffen. Stehsammler gut mit Kleister einpinseln. Und wenn ich sage "gut", dann mein ich wirlich "sehr gut". Das Holz dieser Sorte Stehsammler schluckt den Leim wie nix. Also Tapete großzügig zuschneiden und ebenfalls einkleistern. Alles gut andrücken. Sollten sich Blasen bilden unter denen Leim ist, dann macht das nichts, die verschwinden nach dem Trocknen. Bilden sich Blasen, weil darunter kein Leim ist, dann ist das Schlecht, denn diese Blasen sind später auch noch da. Also sollte das passieren, lieber gleich nachbessern.
….wie es mit dem tapezierten Stehsammler weiter geht, seht Ihr weiter unten.

Erst bekommen Stehsammler 2, 3 und 4 einen Anstrich bzw. eine Sprühdusche. (Was eben gerade im Haus ist). Ich bevorzuge Acrylfarbe. Die trocknet schnell und man kann zügig weiter arbeiten.
Stehsammler feucht auswischen und trocknen lassen, damit sich die Fasern stellen. Diese dann mit Sandpapier entfernen (grobe Körnung).

Will man eine Deckende Farbe und dass die rohe Holzmaserung verschwindent, reicht ein Anstrich nicht. Den Farbauftrag immer in Richtung der Holzmaserung vornehmen. Darauf nicht zu viel Farbe nehmen, auch wenn es anfangs nicht deckt und Pinselstriche zu sehen sind. Ansonsten gibt es nämlich Nasen wie diese hier (extra für Euch absichtlich gestrichen)

Aber keine Panik. Das kann man mit Schleifpapier natürlich beheben. Nach dem ersten Anstrich ist die Oberfläche immer noch sehr uneben und muss sowieso nochmals geschliffen werden.

Dabei entsteht dann Feinstaub...

… der mit einem feuchten Schwämmchen entfernt wird. Alles wieder trocknen lassen und Anstrich bis zur gewünschten Deckung wiederholen.

Oder grundierten Stehsammler mit Stoff beziehen (dafür dann auch die weiße Grundierung).
Ich bleib hier aber im Farbschema fürs Projekt Mädchenzimmer und pimpe auch nur die Front. Dazu grob ein Stück Stoff zuschneiden. Zum Kleben habe ich Sprühkleber permanent genommen (im Freien sprühen). Stoff gut festdrücken.

Überstand mit dem Cuttermesser oder wie hier mit dem Rollschneider entfernen.

Auf den Rand wieder Holzleim auftragen. Das wäre nun auch hilfreich um ein Ausfranzen des Stoffes zu verhindern. Der Leim trocknet durchsichtig auf und ist dann nicht mehr zu sehen.

Hier wurde allerdings noch ein bißchen weiter verziert. Die Knöpfe und die Herzen sind ebenfalls aufgeklebt (auf dem Bild sieht man, dass der Kleber noch nicht trocken ist). Damit die Knöpfe nicht wegrutschen, den Holzleim ein bißchen antrocknen lassen und erst dann fest andrücken.

Und nun zieren sie (noch unbefüllt) das neue Regal in einer Nische des Mädchenzimmers.


Und wer bis hierhin durchgehalten hat, der mag vielleicht auch noch ein Kreativbuch gewinnen?
Dann schaut mal im letzten Post nach.

Mein Recyclingpost wandert jetzt noch zur Recyclingqueen Nina und natürlich zum Creadienstag.

…ach vor lauter Freude über die neuen Stehsammler fast vergessen…
natürlich sende ich auch heute (wenn auch sehr späte)
aber herzlich liebe Grüße aus der Pfalz!
(Heute war es wunderschön und jetzt ist trotz Sommerzeit stockdunkel… zumindest draußen, innen brennen die Lampen und der Mac und machen hell und behaglich)

Kommentare:

  1. Hallo Susanne
    Eine tolle Idee! Statt wegschmeissen, was neues und tolles zu machen ist eine feine Sache die wir unseren Kindern mehr beibringen sollten:-) Das Zimmer wird toll!

    Liebe Grüsse
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kasia, ja das Zimmer…macht leider mehr Arbeit und kostet mehr Zeit als eingeplant. Aber es wird wirklich gut.
      LG Susanne

      Löschen
  2. Wie cool! Das sieht ja wirklich super aus!!! Ich hab vor viiiielen Jahren meine Stehsammler mit Serviettentechnik und Farbe aufgehübscht! Die könnte ich eigentlich mal rauskramen ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Serviettentechnik sieht auch immer cool aus. (Da hilft dann auch das weiße grundieren ;-)). Ich habe bei Hema auch noch tolles Geschenkpapier mitgebracht. Aber die Tapete war doch um einiges haltbarer und reißt nicht so leicht beim Beziehen.
      LG Susanne

      Löschen
  3. Hallo Susanne, toll sieht es aus, eine sehr schöne Idee, danke fürs zeigen. Ich denke Deine Tochte wird sich in diesem schickle Zimmer sehr wohl fühlen.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist jetzt schon ganz happy und jeden Tag kommt ein Teil hinzu.
      LG Susanne

      Löschen
  4. Die siehen klasse aus! Das ist bestimmt ein richtig schönes Mädchen-Zimmer ... Ich habe vor einiger Zeit das Teenie-Zimmer "gepimpt" ... mit einem Styling-Tempel wie aus 1001 Nacht (es scheint,wir sind da altersmäßig etwas weiter voraus). Darsteller: meine alte Verkleidekiste, ein Küchenregal, ein barocker Spiegel und ganz viel Farbe & Tapete... Na, vielleicht ein bisschen neugierig geworden? Dann guck' einfach mal hier => http://soulsistermeetsfriends.com/2014/01/07/1001-nacht-der-styling-tempel/ herz-lichst soulsister

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was man mit ein bißchen Farbe und Kreativität so alles machen kann ist echt prima.
      *Winke*

      Löschen
  5. Super geworden, liebe Susanne!
    Dass der Zeitungsständer beinahe den Flammen zum Opfer gefallen wäre, sieht man ihm kein bißchen mehr an.
    Sei feste gedrückt von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin hätte er im Feuer auch noch seinen Zweck erfüllt (genau wie der Kindertisch, bei dem ich nicht mehr schnell genut "HAAAAALLLT" schreien konnte). Gut, dass unser Allesbrenner alles frisst, was nicht lackiert ist. So hat doch jedes entsorgte Teilchen noch seinen Wert (Brennwert).
      *umärmel*

      Löschen
  6. Das sieht total klasse aus, kein vergleich zu vorher.....danke fürs teilen


    Bella

    AntwortenLöschen
  7. Das wäre ja auch der Hammer, Bella. Die Dinger sind ja im Rohzustand nicht gerade hübsch. Allerdings gab es früher noch mehr unbehandelte Möbel im Zimmer und so hat das dann wieder gepasst. Jetzt ist ja alles eher weiß (und türkis) und hoffentlich dann auch bald fertig.
    Dir wünsch ich schonmal schöne Ferien.

    AntwortenLöschen
  8. Kompliment! Da hast du aus den Stehsammlern wirklich das Optimum herausgeholt. Sehr schön geworden! LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  9. Bingo, das ist die Idee!!! Hab auch noch einige dieser Schweden-Kästchen ...
    Ist doch klasse die Bloggerei. Man erweitert ständig seinen (kreativen) Horizont.

    Liebe Gruesse von Ulli (Smutje Rosa)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susanne,

    danke für die Anregungen! Und das Ergebnis sieht toll aus, da hat sich deine Tochter sicher gefreut (auch wenn es jetzt ja schon ein Jährchen her ist...)
    Ich möchte schon länger mal Notizbücher, Ordner, ... mit Stoff beziehen, aber meine bisherigen Klebeversuche haben mir nicht wirklich gefallen. Als nächstes probiere ich es dann wohl mit Sprühkleber... :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke loh-la, mit Sprühkleber geht so einiges. Sprühkleber und Holzleim sind aus meinem Nähzimmer nicht mehr wegzudenken.
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.