31 August 2014

Tendence 2014 {Messegeschichten}

Seit Samstag und noch bis zum 2. September begrüßt die Messe Frankfurt Aussteller, Handel und Fachpublikum bei der Messe Tendence 2014. Bei der wichtigsten Orderplattform für Konsumgüter in der zweiten Jahreshälfte, können Geschäftsinhaber und Wiederverkäufer nochmals für das Weihnachtsgeschäft kaufen oder sich einen ersten Überblick über die Neuheiten und Trends für das kommende Frühjahr informieren.
Ich war bereits gestern dort und habe mich ein bißchen für Euch umgeschaut.

Pastellig bunt, klassisch skandinavisch und reduziert rustikal in betonfarben und weiß sind die eindeutigen Messetrends, sofern man den knatschbunten Kitsch, den es natürlich auch in den Kategorien "Giving" und "Living" gibt, mal unbeachtet beiseite läßt.
Gemütliche Schlichtheit, Industriecharme und sachliche Eleganz, es darf wieder etwas rustikaler und reduzierter zugehen. 
Z. B. bei der Firma Raumgestalt
Räder setzt weiterhin auf Poesie und Leichtigkeit. Zum Herbst ergänzt mit dem Trend des Jahres: Beton. Aber auch hier kommen die niedlichen Vogelhäuschen nicht ohne einen typischen Schriftzug aus.Ganz neu auch kleine Vasen aus Porzelan und Kerzenständer aus Holz, die das Programm gut ergänzen. Geschirrhandtücher und Schürzen in angenehm griffiger Qualitiät, ebenfalls in Grautönen und mit Typografie. Auch bei Räder: Kupferfarbige Bäumchen auf Teetassen für die kalte Jahreszeit (die habe ich schon auf Instagram gezeigt).
Dem gleichen Trend folgend hier Serax Potteries mit einem tollen Stand und vielen schönen Blumentöpfen.
Auch ASA hat Teile der bereits vorhanden Hochglanzdesigns (viele davon gibt es auch in bunt) durch graue Strukturen veredelt und damit sogar den Home & Trend Avard 2014 für die Innovation des Jahres 2014 für Innovation, Produktnutzen, Design und Materialbeschaffenheit verliehen bekommen. (Ein paar der Vasen in Weiß habe ich auch, denn das schlichte Design passt wirklich überall. Und mit dem grauen Überzug würde das toll ergänzend in meine Küche passen). Auch bei ASA gibt es für die Weihnachtszeit Geschirr mit kupferfarbigen Akzenten.

Wie immer edel, gemütlich und mit shabby chic: Ib Laursen. Da liegen die Dänen einfach ganz weit vorne.


Natürlich habe ich auch nach individuellen Designs ausschau gehalten.
Bei der grichischen Firma Skitso bin ich fündig geworden. Das sieht man nicht an jeder Ecke!
Auch was für die Hobbyschneider:
Links Wachstuch der Fimra A.U Maison. Auch wieder dänisch. Die Firma lässt aus den Stoffen Kulturbeutel fertigen, die sie ebenfalls vertreibt. Jedes Wachstuch gibt es auch als Meterware in Baumwolle, ökozertifiziert. A.U. Maion vertreibt ihre eigenen Produkte wie Kissen, Decken aber auch andere Wohnaccessoires. (Bild links).

Liv Interior (Bild rechts) ist eine Firma aus Hamburg und ich kann Euch nur empfehlen, den Link zu nutzen um Euch die ganze Kollektion anzusehen. Hier gibt es weitaus mehr, als Drahtaufbewahrungsgestelle für Garne. Auch hier gibt es herrlich schöne Vasen und sogar Hängeleuchten aus Beton. Und das Trendthema für Herbst, Winter und Weihnachten, Kupfer, wird ebenfalls bedient.
Wer es gerne komplett individuell mag und das nicht selbstmachen, sondern dem Fachmann überlassen mag, der kann sich bei dem Hamburger Label MyLamp seine Lampe aussuchen und selbst entscheiden, ob diese mit Stoff doer Tapete bespannt werden soll.
Unter www.diebriefkastenfirma.de kann man sich bei Dipl. Designerin Maria Becker einen bereits designden Briefkasten, jenseits des Baumarkteinheitsbreis, fertigen oder sogar mit Wunschmotiv individualisieren lassen.

Bunt und mit vielen Artikeln im Retrostyle kommt DotcomGiftShop aus London daher. Die blau- oder rotkariererten Plastiktaschen mit Reißverschluß, die es für wenig Geld beim türkischen Im- und Export-Laden um die Ecke gibt, gibt es bei dem britischen Vertrieb nun in Schön und mit tollen Mustern von Vintage über die angesagten Füchse bis hin zum Millefleur-Muster. In Groß zum Transportieren von Einkäufen oder der staubfreien Lagerung. Rechts auf dem Bild auch als Mini-Kühltasche bzw. Lunchbox.
Das bunte Kunststoffgeschirr zeichnet nur einen sehr geringen Teil der Produktvielfalt aus, die es in unzähligen Mustervarianten gibt.

Last but not least: Die herrlich bunte Aussstellungsfläche von rice, deren buntes Geschirr, die passenden Dosen und Accessoires so herrlich dänisch frisch daherkommt. Kunststoff, das kaum von Porzelanware zu unterscheiden ist.




Uiui, das war jetzt viel und dennoch wenig, im Vergleich, was es auf der Messe so alles zu sehen gab. Natürlich gab es auch viel Kitsch. So beim Fotos durchklicken und Links raussuchen, ist mir aufgefallen, dass doch sehr viele Dänen dabei sind, auch wenn die Stile unterschiedlich sind (nämlich entweder bunt oder weiß/beige/grau) so strahlen die Designs doch eine große Wärme und Gemütlichkeit aus.
Für die Pastelligbunt-Liebhaber hätte ich auch noch einen Link, leider noch keine Fotos, huch - schon wieder Dänemark: Passend zu dem ganzen bunten Geschirr hat waterquest Metallprodukte vom Spint in Mintgrün und Rosa bis hin zur Klemmleuchte.

Es war ein wirklich schöner Messetag, denn ich habe auch noch ein paar andere Blogger getroffen. Claudia von il mondo di selezione hat zusammen mit der Messe Frankfurt für Sonntag einen Messerundgang organisiert, da ich da aber keine Zeit hatte, haben wir uns eben schon Samstag getroffen. War total schön, auch Sivia von Volle Lotte und Lisa (deren Blogname ich jetzt leider vergessen habe, sorry!) zu treffen. Die Firma Räder war so nett, hat sich Zeit für uns genommen um uns die kmpl. Kollektion zu erklären und die Neuigkeiten vorzustellen. Zusammen durften wir bei Inpetto dann noch einen hervorragenden Kaffee genießen.

Und sorry, ich hatte an dieser Stelle eigentlich den Beginn unserers London-Tripps versprochen, aber wegen Jetlag und Messebesuch musste ich ihn nun leider verschieben. Aber er kommt noch, ganz sicher!

Bis dahin schicke ich liebe Grüße aus der Pfalz!
Susanne

Kommentare:

  1. Hallo Susanne, mich hat es total gefreut, ein paar andere Bloggerinnen zu treffen, schließlich bin ich ja neu in dem " Business" :-) Und schön noch ein paar Firmen zu sehen, die mir auch gefallen, aber die ich gar nicht gesehen habe... wenn du magst, schau auch gern bei mir vorbei, mein erster post ist auch online... bei designmeetsinterior.blogspot.de ;-)

    Liebe Grüße,

    Lisa K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lisa, hat mich auch sehr gefreut, Deine Bekanntschaft zu machen.
      Ja, so eine Messe ist schon toll und irgendwie bekommt man immer nicht alles mit. Geht mir jedes Mal so. Aber oft hat man auch einen anderen Fokus und dann ist es interessant bei anderen Bloggern andere Sachen zu entdecken.
      Also, bis zum nächtsen Mal!
      Liebe Grüße aus der Pfalz!

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.