10 Oktober 2014

1000 Farben auf Wolle und Seide {Buchbesprechung}

Freitag - Buchtag.

Es geht in den Herbst und damit ist auch wieder Zeit, sich mit einem schönen Buch vor den Ofen oder gemütlich auf die Couch zu kuscheln. Ich liebe das.
Ihr wißt ja, ich "lese" eigentlich nicht. Ein Buch im Jahr, mehr schaff ich nicht. Zumindest schaffe ich nicht mehr Romane oder Krimis. Schade eigentlich.

Dafür verschling ich aber Sachbücher. Also Kreativbücher, Kochbücher oder welche mit denen ich den richtigen Umgang mit meiner Computersoftware lerne. Bei mir läuft das eigentlich immer so ab: Ich schnapp mir ein schönes Sachbuch, der Göga macht den Ofen an und ich schmeiß mich auf meine rote Couch im Wohnzimmer und fange an zu blättern und querzulesen. Das ist meistens das Schöne an Sachbüchern, dass man erstmal Bilder anschauen kann, man kann zwischendrin etwas lesen oder auch verschiedene Stellen mehrmals. Frau holt sich Inspiration oder lernt etwas und im besten Fall, wird dann direkt die Nähmaschine entstaubt, die Küchenmaschine angeschmissen oder umdekoriert. Ihr merkt, so arg lange sitze ich da eigentlich nicht, denn ich muss oft direkt ausprobieren.

Gestern war ich auf der Buchmesse in Frankfurt (Bericht folgt dann unter dem Label "Messegeschichten") und ich kann nur sagen: Der Herbst wird wunderschön. So viele tolle Bücher konnte ich an den Ständen entdecken und sicher wird es einige davon auch wieder in den Buchbesprechungen zu finden geben.

Heute gibt es aber erstmal eines, das mir der Maro Verlag schon vor einiger Zeit geschickt hat (danke dafür!). Darin geht es um Wolle und ich dachte mir, das ist genau das richtige Buch um nach der Sommerpause mit dem Handarbeiten zu beginnen. (Nicht, dass es eine Sommerpause gegeben hätte, aber zumindest auf dem Blog gab es in dieser Zeit keine neuen Bücher). Wolle für den Winter ist ja was Feines. Ich hoffe doch, zumindest für Euch, denn - das muss ich leider zugeben - ich konnte die Anleitungen in dem Buch nicht selbst ausprobieren, denn ich reagiere leider leider auf echte tierische Wolle allergisch und muss deshalb mit Baumwolle oder Synthetik stricken oder häkeln.

Nichtsdestotrotz möchte ich Euch das Buch nicht vorenthalten, denn ich bin mir sicher, dass jeder, der schon immer mal seine Wolle selbst färben wollte, mit diesem Buch eine tolle Anleitung an die Hand bekommt.

1000 Farben auf Wolle und Seide von Gabriele Breuer

Eine Anleitung zum Färben mit Säurefarbstoffen im Mikrowellengerät

Gabriele Breuer liefert in ihrem Buch 1000 Farben auf Wolle und Seide, die Grundlagen zum richtigen Umgang mit der Materie. Das Beginnt damit, dass sie die chemische Reaktion erklärt, die beim Zusammentreffen von Farbe, Säure und Hitze entsteht. Aber keine Angst, wenn hier von Säure die Rede ist, dann handelt es sich um Essig, wie er auch im ganz normalen Haushalt z. B. zum Reinigen oder für die Salatsoße verwendet wird. Trotzdem sind natürlich ein paar Regeln zur Sicherheit einzuhalten, auf die die Autorin verweist. Gleichzeitig zeigt sie aber auch die Möglichkeit auf, z. B. beim Färben mit Kindern auf Lebensmittelfarben zurückzugreifen.

Ganz besonders schön finde ich, dass das Zubehör ganz simpel und so schön echt aus der Anwendung herauss gezeigt wird und man nicht noch umständlich suchen, was denn nun für eine Folie sein. Die Essigessenz steht bei mir auch im Küchenschrank, genau wie die Plastikbox und die alten Gurkengläser. Sehr hausfrauen- und anwenderfreundlich! Genauso sieht man die "Schutzmaßnahmen" und kann so sicher sein, dass man mit dem Versandkarton als Spritzschutzwand alles richtig gemacht hat.

Für die Anfänger geht es gleich weiter mit der Farblehre als Grundlageninformation bevor es ans Mischen geht und zu den Praxisprojekten, bei denen dann Wolle oder Seidenschals mit verschiedenen Nuancen oder Farbverläufen gefärbt werden.

Die Bezugsquellen für die Säurefarbstoffe, Woll- und Seidengarne bzw. Edeltierhaare gibt die Autorin, am Ende des Buches preis.

1000 Farben auf Wolle und Seide: Ein Anleitungsbuch zum Färben mit Säurefarbstoffen im Mikrowellengerät* von Gabriele Breuer
erschienen im Maro Verlag
78 Seiten Hardcover

Wie üblich habe ich auch ein bißchen recherchiert und was ganz Interessantes gefunden:
Gabriele Breuer gibt am 21./22. November einen Färbekurs bei "die Wollfabrik" in Mönchengladbach

Kommentare:

  1. Geschenke? YEAH YEAH YEAH! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawohl, Geschenke! Aber an anonyme Antworter kann man leider keine Päckchen verschicken.

      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen
  2. Ich liebe Sachbücher auch total - ob DIY, Wissenschaft oder gar Wirtschaft. Ich lese viel mehr Sachbücher als Belletristik. Ab und zu lese ich auch Romane, aber mich interessieren die anderen Themen halt westentlich mehr und in der wenigen Zeit, die ich habe, lese ich auch sehr gerne Zeitschriften wie flow und mein neuster Zeitschriftenliebling "Hausgemacht" :)
    Und natrürlich: Alles, alles Gute zum 8.! Blog Geburtstag. Das ist eine riesige Leistung :)
    LG Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Geburtstagswünsche! Und ja, geht mir genauso. Ich schaffe höchstens ein "Lese"-buch pro Jahr und ansonsten Sachbücher oder Zeitschriften zwischendurch. Aber auch schön! Und lehrreich.
      Liebe Grüße aus der Pfalz!

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.