03 Oktober 2014

Tapeten kann man nähen {upcycling}

Guten Mooorgen!
Hach, was für ein herrlicher Feiertag! Die Pfalz vermeldet Sonnenschein und strahlend blauer Himmel.
Bevor wir jetzt gleich zu meiner Ma verschwinden, die für uns heute Mittag kocht und anschließend auch das Geschirr spült *grins*, wollte ich Euch noch eine schnelle kreative Kleinigkeit zeigen.

Die Mini ist auf Geburtstag eingeladen. Auf der Anleitung steht "wenn Du nicht weißt, was du mir schenken sollst, dann wünsch ich mir einen Gutschein von…" *grmml*. Das hab ich ja schon mal erzählt, dass ich Gutscheine zwar oft sinnvoll aber irgendwie… ich mag das nicht. Zehnjährige wollen doch auspacken und sich überraschen lassen, oder?

Also habe ich zwar einen Gutschein gekauft, aber wieder mein kleines In-the-Hoop-Täschlein zum Einsatz gebracht. Da muss ich Tatjana vom Stickbär echt dankbar sein, dass sie damals diese Stickdatei herausgebracht hat (und mich beglückwünschen, dass ich sie gekauft hab). Mittlereweile gibt es ja schon eine Fortsetzung mit neuen Mustern.

Bei mir kam aber eines aus dem Vorrat zum Einsatz und dazu habe ich passend noch auf die Schnelle ein Schlürzi genäht. (Ein Schlüssel-aus-der-Tasche-zieher). Normalerweise nähe ich die Schlüsselbänder ja. (Anleigung für ein Schlüsselband aus Stoff habe ich HIER für Euch hinterlegt). Dieses Mal habe ich mir es ein bißchen leichter gemacht und einfach ein Webband (Tante Ema Design / Unionknopf) auf ein Baumwoll-Gurtband (Unionknopf) genäht. Das geht ratzfatz.

Ja und wie das dann so ist, war kein schönes Geschenkpapier mehr da. Also nur noch eines aus Seidenpapier durch das man durchsehen kann und das andere war nicht tauglich für die neue Klassenkameradin. Aaaaber… da stand noch ein Rest schöne türkisfarbige Vliestapete vom Projekt Mädchenzimmer.

Als hab ich schnell mit der Wellenklinge meiner Rollenschneiderleiste* ein Stück zurecht gesäbelt. Das war natürlich zu dick und fest zum knicken, deshalb habe ich es kurzerhand zusammengenäht.

Geschenk und Verpackung kamen bei der Geschenkten super an. (O-Ton "Mama, schau mal wie schön, den Umschlag muss ich aufheben, da kann man was rein tun").

Ach, ich finde das zu schön, wenn da nicht einfach ein Gutschein zu den anderen gesteckt werden muss und dem Geburtstagskind hat das sichtbar auch Spaß gemacht. 

Liebe Grüße aus der Pfalz!

P.S.: Und weil ich zwar selbst aber nicht für mich gewerkelt habe, pin ich das jetzt beim Selbermacherfreitag der Krümelmonster AG. 

Kommentare:

  1. Upcycling! Das hab ich altes Trüffelschwein doch sofort gerochen :-)

    Bin gespannt auf Deine Geburtstagswoche und drücke Dich feste. Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alles was geht, einmal mit der Näma drüber ;-).

      Liebe Grüße aus der Pfalz!

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.