06 November 2014

Ich habe ein kleines süßes Geheimnis...

…ne, nicht das was Ihr jetzt denkt *tzetzetze*.
Mein Geheimnis ist wirklich süß und dann ab heute auch gar kein Geheimnis mehr *seufz*.
Blätterteig Schweinsohren mit Schokolade. Lecker nicht nur zu Weihnachten. 30 Jahre Spezialitäten-Haus.

Hach*, was soll ich sagen. Ich steh auf Lebkuchen. Das ist schon immer so. Und mir ist das auch schnurz, ob da Weihnachten ist oder nicht. Ich kann sie immer essen und wenn ich Schokoladenlebkuchen seh, dann müss sie mit und in den Mund. Ich mag den herben Geschmack des würzigen Teiges umhüllt mit der Süße von Schokolade. Und das am Liebsten in Zartbitter.
Als Kind wohnte meine Großmutter gegenüber von einem echten Bäcker. Keine Kette, sondern einer, der noch echt und selbst nachts aufsteht und im Hinterhaus des Ladens in großen Kesseln seinen Teig nach überliefertem Hausrezept anrührte. Bei diesem Bäcker gab es immer, also nicht nur vor Weihnachten, Lebkuchen. Die hießen dann unterm Jahr "Hartekuchen". Die wurden nämlich hart und wenn man sie zusammen mit einem Stück Apfel in eine Blechkiste gelegt hat, dann wurden sie wieder weich. 30 Pfennig hat da einer damals gekostet. Sie waren groß und herzförmig, ganz ähnlich wie es sie heute auf dem Weihnachtsmarkt zu kaufen gibt. Und das war immer das Größte, wenn meine Oma in ihrer Kittelschürze kramte und ein paar Groschen hervorkamen mit denen wir dann über die Straße zum Bäcker liefen um einen Hartekuchen zu kaufen. *Hmmm, lecker*. Ich kann das heute noch riechen. Meine Oma lebt leider seit knapp 30 Jahren nicht mehr und auch der Bäcker hat aus Altersgründen geschlossen. Und weil er keinen Nachfolger gefunden hat, gibt es in dem kleinen Laden keine Lebkuchen oder Schweinsohren aus Blätterteig mehr. Warum ich das jetzt alles erzähle?
Ganz einfach: Letzte Woche ist hier ein Paket angekommen, das mir all diese Erinnerungen ins Hier und Jetzt gespühlt hat.
In der Blechtruhe war natürlich viel mehr, als auf dem Foto.
Sorry, Marzipanstollen, Du bist leider Opfer der Gier geworden.

Das Aachener Spezialitäten-Haus feiert sein 30 jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass hat der Confiserie Versand eine Jubiläumsedition in einer hübschen Blechdose mit Aachen-Motiv herausgebracht und ich bin eine der Bloggerinnen, die diese als Überraschungspaket erhalten haben.
Vielen Dank dafür! Und natürlich: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Spezialitäten-Haus!


Glücklicherweise hat unser Stammpaketbote das Paket gebracht. Er wundert sich nicht mehr über meine Gefühltsausbrüche seit ich beim Anblick meiner Stickmaschine ums Paket gehüpft oder in Erwartung einer Schuhlieferung in Highheels und wild gestikulierend dem Paketauto hinterhergerannt bin. Asche auf mein Haupt, aber wenn ich mir aus meiner Kindheit etwas bewahrt habe, dann ist das nicht nur die Liebe zu Lebkuchen, Marzipan und Schuhen, neee, ich kann mich auch noch wie ein Kind für etwas begeistern und freuen.

Auf jeden Fall hat dieses Überraschungspaket hier einen wahren Gefühlsausbruch ausgelöst, kommt ja nicht so oft vor, dass hier Pakete eintrudeln, die man nicht bestellt und nicht erwartet hat und in der dann auch noch Sachen sind, die man so sehr mag.

30 Jahre Spezi-Haus: Vanille-Kipferl im Blogger-Überraschungspaket vom Confiserie Versand
Nachdem auch die Mini schon gefragt hat, ob sie das denn jetzt endlich mal öffnen darf und der Göga abends auf der Suche nach etwas Süßem um die Schmuckdose geschlichen ist und ich mit einem "Finger weg, das muss ich erst noch fotografieren!" reagiert habe, habe ich beschlossen, mal schnell eben mit dem Handy das Auspacken der Gebäckspezialitäten im Filmchen festzuhalten. Ist jetzt etwas peinlich und ich hör mich ja sowas von doof an, wenn ich Pfälzerschnauze versuche Hochdeutsch zu sprechen. Im Normalfall hätte es das Filmchen jetzt auch gar nicht in den Blog geschafft, aber bis ich endlich Zeit und Muße hatte und das Licht noch entsprechend gut zum Fotografieren war, war die Hälfte des Truheninhaltes schon aufgefuttert und ich hätte Euch gar nicht den ganzen Inhalt zeigen können. Wer mir auf Instagram folgt, hat das sicher schon geseshen #yammi. (Und wer auf mein peinliches Filmchen verzichten möchte, findet den Inhalt natürlich auch unter der Jubliäumsedition beim Spezialitäten-Haus).




Lange Rede, kurzer Sinn, in der Truhe waren (Betonung liegt auf "waren"!) insgesamt 2000 Gramm von feinsten Aachener Printen, Dominosteine, Baumkuchenspitzen, Mandelgebäck, Schoko-Crunch, ein Marzipanstollen und zur besonderern Freude unserer Mini, Vanille-Kipferl drin.
Genau wie ich früher meine Hartekuchen bei meiner Oma bekam, kauft meine Mutter, also ihre Großmutter, extra für die Mini immer Vanille-Kipferl. Ich schätze, sie ist wohl so ziemlich das einzige Kind, dass Schokolade nur um Marzipan, Schokolebkuchen oder die Dominosteine akzeptiert und ansonsten gar keine Schokolade mag. So war dann auch für sie genau das Richtige dabei.
Und die Große braucht man ja gar nicht erst fragen, die hat die Leidenschaft wohl von mir geerbt. Für uns gibt es echt (fast) nichts Schöneres als nachmittags ein Päuschen mit einem leckeren Käffchen (für mich) und einem Plätzchen, Gebäck oder Schoki schwatzend in der Küche oder wie letzte Woche noch möglich, der Terrasse zu verbringen.

Heute geht das übrigens nochmals. Das Wetter scheint herrlich zu werden.

Ich schick Euch dann mal liebe Grüße aus der Pfalz!

P.S.: Das Spezialitäten-Haus hat natürlich noch mehr Truhen, Dosen oder Geschenkverpackungen und natürlich gibt es dort auch belgische Pralinés, Honigspezialitäten, Salzgebäck, Liköre und herzhafte Delikatessen. Und weil meine Ma auch so gerne Zimtsterne, Spekulatius uns Marzipan hat, wie ich, schau ich direkt mal nach einem Geschenk für sie. Das kann man nämlich direkt verschicken lassen und ich glaube, dass sie sich auch so über ein Überraschungspaket freut wie ich. Schließlich war sie ja an einem sehr großer Teil meiner Kindheitserinnerungen beteiligt.

Und Ihr so? Verknüft Ihr auch Gerüche und Geschmack mit Erlebnissen aus der Kindheit (und könnt Ihr Euch auch so freuen?)


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. Mhhh unsere ist auch schon geknackt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind mächtig lecker, gell?
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. wenn man das so sieht bekommt man glatt Hunger auf leckere selbstgemachte Kekse *seufz*
    Lebkuchen ist mein Lieblingsgebäck zur Weihnachtszeit...zum Glück gibt es die schon zu kaufen;) backen werde ich die vllt auch mal :D
    Liebe Grüße
    Anna von A.S - homemade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Lebkuchen kauf ich. Da bin ich ehrlich. Die schmecken gekauft einfach besser. Aber Buttergebäck bzw. Kekse, die backen wir hier auch (und kommen wir nicht dazu, dann kauf ich auch welche). Sind immer auch ein begeehrtes Geschenk.
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.