12 Februar 2015

Das kleine Schwarze…{Plotterperlen}

Das kleine Schwarze… wer denkt da nicht an Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" oder Coco Chanel, der man ja nachsagt, die "Erfinderin" desselben zu sein.

Aber das kleine Schwarze gibt es auch in ganz vielen Kriminalfilmen. Da notiert der Maffiosi seine Kontakte und der Lude notiert die Schwarzgeldeinnamen seiner Damen aus dem Rotlichtmilieu. Wie oft hat das kleine Schwarze wohl in Gansterfilmen zur Aufklärung beigetragen? Ich weiß es nicht. Aber das kleine schwarze Notizbuch mit den geheimen Informationen, den Mittelsmännern oder den Mitgliedern von Verbrechersyndikaten kommt sehr sehr oft in diesem Genre vor.

Ich hab auch so ein kleines Schwarzes. Bisher war es zwar nicht schwarz sondern blaugestreift und beherbergte ziemlich viele Infos, die ich mir so nicht merken konnte. Mittlerweile wurde darin aber so viel geändert und durchgestrichen wurde, dass es mal Zeit für ein bißchen geordnete Gedanken und für ein neues Büchlein wurde. Ein kleines Schwarzes!



Ich habe das Büchlein geschenkt bekommen und finde das System sehr witzig. Man kann es sich nämlich aus vielen Covern und Inlets zusammenstellen. Das Herlitz Notizheft gibt es in verschiedenen Größen (meines ist A6) und kommt dem allegemeinen Individualisierungstrend entgegen. Die Einlagen werden mit einem Gummi gehalten, den man genauso, wie den Gummi fürs Verschließen in diversen Farben wählen kann. Die Gummis werden einfach eingehängt. Die Einlagen gibt es liniert, kariert und blanko und schon macht man aus einem simplen Notizheft ein individuelles. Trotzdem musste meines noch eine persönliche Note bekommen und ich habe den halben Mittag experimentiert, überlegt, was ich draufschreiben will, gezeichnet, aus der falschen Folie geplottet und mich am Ende für eine simple Feder aus dem Silhouette-Store entschieden. Mir liegt wohl eher das Purisitsche.

Und Ihr so? Habt Ihr auch so gerne Notizbücher? Für Geheimnisse? Für Ideen? Nur eines oder für jeden Anlasse verschiede? Erzählt doch mal!

Ich schau jetzt noch kurz beim RUMS vorbei. Mal sehen was die anderen Kreativen so für sich gewerkelt haben und dann muss ich heute noch Einladungen für einen Kindergeburtstag basteln. Und ich habe noch so gar keine Idee.

Ich schich Euch noch schnell ein paar liebe Grüße aus der Pfalz!


Kommentare:

  1. Sieht echt toll aus! Und schöne Notizbücher kann man immer gebrauchen. Mir gefällt die Feder besonders gut, man liest immer öfter über Plotter, ich glaube ich muss mich da auch mal schlau machen. Man kann so schöne Dinge damit gestalten.
    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit so einem Plotter kann man echt viel machen, er ist unglaublich vielseitig und macht wahnsinnig Spaß. (kann ich nur empfehlen!) Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen
  2. wunderschön sieht das Notizbuch aus...ich habe da auch einen leichten Knall...ich liebe mein Filofax, meinen Kikki k und ich muss immer aufpassen mir nicht das nächste Exemplar zu kaufen...ob Familie oder Job, neuen oder stricken und blog...da wird alles notiert was wichtig ist.....kreative Ideen natürlich auch.

    lg und schönes Wochenende Bella

    AntwortenLöschen
  3. Danke Bella! Ich habe den Filofax bei Dir gesehen, ist wahnsinnig toll. Beinahe wäre ich auch erlegen.
    Aber ich hab ja eine Schublade voll Notizbücher zum Pimpen ;-).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.