26 Februar 2015

Heidelbeergugel oder Blaubeeren… {Rezept}

Kurzes Anekdötchen vorweg: Wir lieben Blaubeeren oder auch Heidelbeeren, wie man hier sagt. Als wir im letzten Jahr in London waren, haben wir ein hübsches kleines Café direkt am Leicester Square besucht. Muriel's Kitchen heißt es und ist super süß eingerichtet. Die Bedienung war total freundlich und das Kuchenbuffet strahlte uns förmlich an. Die Große und ich konnten nicht anders, wir haben uns beide für ein "Slice of Blueberrycake"entschieden. Was dann kam, war halt typisch englisch (denke ich zumindest): Trocken, pappsüß und eigentlich nicht genießbar, dafür aber das teuereste Stück Kuchen, das ich je gegessen habe. Aber sonst war es in Muriels's Kitchen echt schön.

Zuhause angekommen musste ich dann aber unbedingt einen Blaubeerkuchen backen, einen der schmeckt! Was soll ich sagen, die Große hat ihn für lecker befunden und seither steht er ständig auf der Kuchenwunschliste. Wie schön, dass Clara (Tastesheriff) für ihr Projekt "Ich backs mir" Blaubeerrezepte sammelt. Endlich mal ein Grund, das Rezept online zu stellen. 

Und tataaaa, da ist er. Nicht als Kastenform wie in London, sondern als heißgeliebter Gugel:



Das braucht Ihr:

350 gr. Weizenmehl oder Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
Salz
250 gr. Zucker
15 gr. Vanillezucker (oder 2 ganze Päckchen)
4 Eier
100 gr. Butter
100 ml. Rapsöl
mindestens 300 gr. Blaubeeren aus der Tiefkühltruhe und frische zur Zierde.

So wird's gemacht:

Weiche Butter, Öl, Zucker und Vanillezucker zusammen in einer Schüssel schaumig schlagen. Eier hinzugeben und schaumig aufschlagen. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz mischen und unter die schaumige Masse rühren.

Ofen auf 180° C vorwärmen und Kuchen auf unterster Schiene ca. 40 Minuten backen. Mit dem Holzstäblichen eine Garprobe machen.

Das Grundrezept eignet sich hervorragen zum Variieren. Einfach die Heidelbeeren durch klein geschnittene Birne oder auch Schokoladenstreusel ersetzen.

Lecker auch als Mini-Gugelhupf* und der Renner für auf die Hand auf dem letzten Geburtstag:


Lässt sich ganz schnell nachbacken! Viel Spaß dabei wünsch ich uns schicke Euch liebe Grüße aus der Pfalz!






*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Mhhhh sehen die lecker aus! Ich liebe Blaubeeren :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh sehen die lecker aus! Ich liebe Blaubeeren :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.