04 Februar 2015

Neues von der Creativeworld {Messegeschichten}

Über das Wochenende fanden in Frankfurt die drei großen Messen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld statt. Insgesamt 2.855 Aussteller präsentierten auf dem Messegelände ihre Ware und viele Neuheiten waren zu entdecken.
Die Messe Frankfurt hatte am Samstag zur Bloggerlounge geladen und so ströhmten über 30 Blogger, ihrer Neigung entsprechend, durch die Hallen und verteilten sich auf dem Messegelände zwischen Weihnachtsflair, Bastelvergnügen und Papierleidenschaft. Ich habe mich natürlich vorwiegend auf der Creativeworld umgesehen, wenn Ihr aber durchs Netz stöbert, werdet Ihr viele Berichte von anderen Bloggern finden und da ja jeder den Fokus auf etwas anderes wirft, gibt es auch eine ganze Bandbreite zu entdecken.
Die Messen selbst sind nur für Fachbesucher, die sich über die neuesten Trends und Techniken informieren und für ihre Einzelhandelsgeschäfte ordern können. Die Produkte, die dort gezeigt werden, wandern also demnächst aber in die Regale in den Fachgeschäften in Eurer Nähe.

Mir könnt Ihr heute durch die Welt der Kreativität folgen, ich hab Euch einiges an Bildern mitgebracht. Ich war am Samstag und am Sonntag in Frankfurt, denn ein Tag war mir bei der Vielfalt nicht genug.

Die Creativeworld hat ihren Schwerpunkt auf kreatives Gestalten und ist eine reine Fachbesucher-Messe. Stoffe oder Stoffiges wurde nur sehr begrenzt und im Rahmen der Produktpalette einiger großer Hersteller vorgestellt. (Die Freunde von Handarbeit im Sinne von Stoffen und Wolle werden dafür auf der H & H Ende März in Köln auf Ihre Kosten kommen.). Aber mit den vielen Textilfarben, die es  zu erstöbern gab, ist das Thema "Manipulating Fabric" omnipräsent.

Mit dem Creative Hands Award, einem Wettbewerb, der sich mit dem textilen Gestalten befasst, wird auch bei der Creativeworld das Nähthema aufgegriffen. Pillow Fight war das diesjährige Motto der Veranstaltung, die zum zweiten Mal im Rahmen der Creativeworld stattfand. Gesucht wurde das kreativste Kissen. Die zwanzig besten Enwürfe wurden in einer Ausstellung präsentiert. Die Gewinner zeigten Einfallsreichtum und - wie soll es auch anders sein - KREATIVIÄT. Gewonnen hat das Kissen in Form eines Toasters, der detailgetreu nachgestaltet wurde.


Trendthema und an vielen Ständen zu bewundern ist in diesem Jahr #mixedmedia. Farben und Materialien werden untereinander gemischt. Malerei mit Schablonentechnik, Servietten oder Fotografien werden mit Acrylfarben und/oder Glitter verarbeitet, die Grenzen sind schwimmend und aus einem Gemälde wird eine 3D-Plastik. Wie z. B. am Stand von Marabu (Bild Mitte) oder Pebeo (rechts).  Bei Livevorstellungen konnte man sich selbst ausprobieren oder den Künstlern bei der Entstehung der Werke zusehen. Schaut mal bei Alexandra vorbei. Sie hat in ihrem Blogbeitrag zur Creativworld das Gemälde am Stand von Kreul (links) zu einem früheren Zeitpunkt fotografiert. Es ist der Wahnsinn, was der Künstler mit den verschiedenen Leinwänden und der Hintergrundbemalung auf der Wand gezaubert hat.


Bereits im letzten Jahr habe ich von der Creativeworld berichtet. (Den Bericht dazu könnt Ihr HIER nachlesen). Damals war Stoff und Stofffarben ganz groß im Trend und ich hab Euch die Sprühfarben von MARABU gezeigt, die zu dem Zeitpunkt aber noch nicht erhältlich waren. Mittlerweile sind sie auf dem Markt und MARABU hat damit wohl eine echte Innovation herausgebracht, denn die Fashion Sprays wurden von der Initiative "Creative Impulse" zum Produkt des Jahres gewählt. ( 2. Platz myCostumes mit "Worbla's Finest Art", Platz 3 Rayher Hobby mit "Kreativ-Beton - Bild ist weiter unten).

Der Farbtrend geht wieder ins Pastellige. Die Heidelberger Firma Montana-Cans hat dafür eine breite Palette an Sprühfarben. Und NEIN, die sind nicht nur für Graffiti gut. Ich habe damit z. B. bei meinem Betonprojekt meine Schüsseln verziert.


Bis ca. April müssen wir noch warten, dann gibt es neue Sprüheffekte von Montana. Es wird ein Krakeleespary geben, Farbe mit Granitoptik oder wie hier mit einem Marbleeffekt. Das wird insbesonders die Liebhaber des derzeitigen Schwarz/weiß-Trends freuen, denn damit kann man sicher auch im Bereich Living viele schöne optische Akzente setzen.

Neue Sprayfarben auch bei Edding. Pastellig schön!


Das Weiß im Landhaus-Stil bekommt Konkurrenz: Chalky Finish von Rayher.

Kaum zu glauben, aber die Motive (links) sind aus ofenhärtender Modelliermasse gestaltet (hier Premiere Sculpey) und für die Decoupagetechnik gibt es alle möglichen Farben und Muster (Mitte). Am Stand von Rayher konnte man sich Anregungen zur Objektherstellung mit Kreativ-Beton holen (Bild rechts).



Gestaltungsbeispiel mit Knöpfen von Buttonlovers

Abstecher in die Hallen der Paperworld: Papier ist ja ähnlich wie Stoff ein sehr haptisches Material und so unheimlich vielseitig. Ahrona Khan zeigte auf einer Sonderfläche, wie wunderschön Geschenke in noch schöneres Papier verpackt werden kann. Bis dato wußte ich nicht, dass man das sogar in Kursen lernen kann.


Am Sonntag war ich noch zu einem kleinen Bloggertreffen bei Hahnemühle eingeladen. Aber davon und vom "Jeder kann zeichnen lernen" erzähl ich euch dann die Tage!

Die gesammelten Berichte über meine Messebesuche findet Ihr gesammelt unter dem Label Messegeschichten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.