15 Mai 2015

Kreativ-Reise Berlin {Buchvorstellung}

Bei unserer Berlin-Reise ging es ja in diesem Jahr eher um das Glück der Kinder und wir haben viele spannende Orte entdeckt. Erst als die Mini mit Ihrem Papa wieder nach Hause gefahren ist, die Große tagsüber bei ihrem Praktikum war, hatte ich Tagesfreizeit um mich auch etwas dem Kreativen zu widmen. Einen ganzen Nachmittag hat mich Julia vom Blog Funkelfaden begleitet und mir z. B. auch  den Victoriapark gezeigt, der in meiner Top-10-Liste der besten Sehenswürdigkeiten, Parks und Unternehmungen für Kinder in Berlin gelistet ist.
Julia ist mit mir vom Platz der Luftbrücke einmal quer durch Kreuzberg nach Schöneberg gelaufen. Ein toller Spaziergang mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Gasometer in dem Günther Jauch seinen Polittalk abhält oder dem Bahnhof Schöneberg mit seinem schönen verklinkerten Empfangsgebäude in der Ebersstraße. Zwischendurch haben wir den Hobby-Shop Rüther in der Golzstraße 37 (Schöneberg) besucht. Ein Sammelsurium bis unter die Decke gefüllt mit allen möglichen Bastelmaterialen. Direkt daneben gibt es noch separate Shops für Künstlerbedarf, ein Keramik und ein Perlen-Center. Wir waren Stunden zu Fuß unterwegs bis wir in einem kleinen Berliner Café auf der Straße sitzend eine Erfrischung und einen kleinen Imbiss zu uns nahem. Ein toller Nachmittag in wirklich netter Begleitung. Vielen Dank, Julia, für die spontane Stadtführung abseits der Touristenströme!
Kunst im Hof hinter dem Anne-Frank-Museum. In den Höfen in Mitte gibt es viel zu entdecken!

Während ich in Berlin war, ist bei Topp Kreativ ein neues Buch erschienen: Kreativ-Reise Berlin. Wenn ich ehrlich bin, dachte ich, es wäre ein Anleitungsbuch, deshalb habe ich es erst besorgt, als ich schon wieder zuhause war. Jetzt ärgert mich das. Es sind zwar auch Anleitungen beinhaltet, aber die machen nur einen Bruchteil des Buches aus. Wir haben Berlin in diesem Jahr mehr oder weniger erlaufen. D. h. wir waren stundenlang zu Fuß unterwegs und hätte ich das Buch früher gehabt, dann hätten wir unsere Spaziergänge danach ausgerichtet. Hey! Ich muss dringend nochmal nach Berlin und zwar mit dem Buch im Gepäck!

Kreativ-Reise Berlin 

von Franziska Heidenreich und Bianca Langnickel


Kreativ-Reise Berlin ist im Prinzip ein Reiseführer. Die Autorinnen Franziska Heidenreich und Bianca Langnickel nehmen Berlin-Besucher mit zu 6 verschiedenen Spaziergängen durch die Stadtteile Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Prenzlauer Berg und Schöneberg.
Bei jeder Tour wird die Länge (in km) und die reine Gehzeit angegeben. Die Stationen wechseln wunderbar zwischen Handmade/D.I.Y, Shopping, Essen/Trinken und Unterhaltung ab und Anreize für Kinder zum Laufen wie auf dem Weg liegende Spielplätze und Eisläden werden nicht unerwähnt gelassen. Wunderbar nachvollziehen kann man das auf speziellen kreativen Landkarten-Grafiken. Die unterschiedlichen Bereiche sind in verschiedenen Farben markiert, so dass man direkt einen Überblick hat. Super durchdacht! So wird das nie eintönig und ist immer abwechslungsreich. Für wen Volksfaden und Smilla Berlin keine Unbekannten sind (ich weiß, Hobbyschneider kennen die Läden natürlich, zumindest online), wer also da schon immer mal hin wollte, der kann das jetzt ganz locker auf dem Spaziergang durch Schöneberg machen und gleich nebenbei noch einen netten Abstecher ins Schokoladenparadies unternehmen.

Auf unseren Wegen durch Berlin haben wir echt viel gesehen, aber wie das halt so ist, wenn man ohne Insider unterwegs ist, manchmal nimmt man einfach eine Nebenstraße und schwups läuft man direkt in der Parallelstraße an den interessantesten Stellen vorbei.

So waren wir zwar auf dem Wochenmarkt am Maybachufer, wo es übrigens auch Stoff gibt, haben aber die tollen Läden, die im Buch auf der Route Neukölln vorgestellt werden, gar nicht gesehen. (Noch ein Grund, nochmals nach Berlin zu reisen ;-)).

Berlin Neukölln, Maybachufer -
Am Maybachufer

Zwischendurch werden in Kreativ Reise Berlin immer wieder kreative Köpfe vorgestellt. Sicher werdet Ihr das ein oder andere bereits aus DIY-Kreisen bekannte Gesicht treffen oder das Gesicht zur Onlinepräsenz wiederfinden.

Wie bei einem Reiseführer üblich, gibt es auch Tipps zur Anreise, Unterkunft und den öffentlichen Transportmitteln in Berlin. Zusätzlich gibt es ein paar Seiten mit kleinen Do-it-Yourself-Projekten, die jeder ohne Vorkenntnisse nacharbeiten kann. Vorlagen können im Topp-Download-Center heruntergeladen werden.

Eine besonders gute Idee ist der herausnehmbare Mini-Guide am Ende des Buches. So kann der Plan samt Wegbeschreibung mitgenommen werden, ohne dass ein Buch die Handtasche unnötig schwer macht.

Ein echt schönes Buch, mit schönen Empfehlungen (kann ich beurteilen, wir haben einiges davon selbst gesehen). Da Berlin noch ein paar mehr Stadtteile hat, schreit das förmlich nach einer Fortsetzung (wobei ich natürlich nicht weiß, ob das kreative Leben dort auch so vielseitig ist).

Kreativreise Berlin: City-Spaziergänge in der Hauptstadt der Kreativen*
(Link mit Blick ins Buch)
160 Seiten
erschienen bei Frech (Topp)

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Der Text, die Bilder und meine Meinung sind ganz alleine mir.

*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Also doch mal nach Berlin?!?!? Fred & Ginger locken mich gerade seeehr :) Und danke für den Buchtipp. Ist sehr vielversprechend. Habe ich mir schon mal vorgemerkt :)

    PS: Zur Duftpelargonie habe ich Dir noch was geschrieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn Du noch nie in Berlin warst, dann musst Du das unbeding nachholen. Aber ich habe ja gut reden, ich bin wowieso ein ganz großer Fan von Städtereisen.
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.