11 September 2015

Ferienmodus…oder warum man manchmal eine Auszeit braucht!

Guten Morgen!
In der letzten Zeit war es ganz schön ruhig hier. Nur ab und zu mal ein Rezept. Aber wenn es im Blog so ruhig ist, dann heißt das auch, dass es hinter den Kulissen brodelt und es im echten Leben ganz schön turbulent zu geht.


Es ist den Sommer über hier so viel passiert, ich habe so viel erlebt (und durchlitten), dass ich megaviel zu schreiben hätte, aber ganz ehrlich, war ich abends dann einfach viel zu platt. Und der Blog soll ja Spaß machen und keine Qual sein.

Aber nun sind die Ferien vorbei und die Kinder gehen auch wieder zur Schule, so dass eine gewisse Regelmäßigkeit einkehrt. Ich habe auch wieder richtig Lust und ganz viele Fotos in der Pipeline.

Wer mir auf Instagram folgt, hat auch schon gesehen, dass ich diese Woche gebacken habe. Omas leckeren Apfelkuchen. Die Äpfel sahen aber auch zu gut aus! Und weil Omas Apfelkuchen natürlich der beste ist, werde ich das Rezept dazu dann auch noch schreiben und einstellen.
Dann wird es noch eine kleine Verlosung geben, das habe ich auf Facebook schon versprochen, bin nur noch nicht dazu gekommen, es vorzubereiten. Kommt aber auf jeden Fall. Und natürlich liegt hier auch noch Material für neue Nähanleitungen und vielleicht sogar ein Ebook. Mal sehen, wie weit ich komme.

Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder richtig Bloglust. Ich hoffe Ihr seid dann auch dabei!

Liebe Grüße aus der Pfalz!

1 Kommentar:

  1. Hey Susanne,
    mir geht´s gerade ganz genau so... tonnenweise Ideen und Fotos in der Pipeline, aber mir fehlt die Energie es zu verbloggen. Mal sehen, wenn die erste (ja die allererste überhaupt) Schulwoche erst mal geschafft ist und sich das Leben 1.0 wieder eingependelt hat, wird bei mir bestimmt auch wieder etwas spanender auf dem Blog.
    LG und bis ganz bald Johanna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.