30 Oktober 2015

Halloween-Windlicht Plotterdateien Last Minute Freebie

Letzte Woche hatte mir mein Plotter einen Strich durch die Rechnung gemacht, nicht ordentlich eingezogen und Dateien kmpl. zerschnitten. Echt schade, denn eigenlich war ich gerade so schön am Plotterdateien machen. Aber ohne Probeschnitt geht bei mir nichts raus. Definitiv gar nichts. Auch wenn es "nur" ein Freebie ist, ich muss das testen und daran feilen.
Mittlerweile habe ich den Fehler gefunden und auch wieder Lust gehabt. Deshalb habe ich heute morgen gezeichnet, ein Spinnennetz entworfen und auch geleich als Windlicht umgesetzt.


Ich habe das Windlicht halbiert, so kann man es in gewünschter Größe aus A4 ausplotten und zusammensetzten. Geplottet ist es aus 300 gr. Fotokarton.


Die Falzlinien sind perforiert für einfaches Knicken.


Einfach Backpapier zurechtschneiden, hinter die Netze kleben und beide Teile an den vorgesehenen Laschen zusammen kleben. Funktioniert super und ganz einfach, wenn man von hinten Sprühkleber aufträgt.

Ein Teelicht in ein Glas stellen und das Spinnennetz-Windlicht drumherum stellen. 
Ich benutze immer Teelichte mit durchsichtiger Kunststoffhülle anstatt die billigen mit Aluminium. Dadurch kommt das Kerzenlicht viel besser zur Geltung.

Warnhinweis: Kerzen niemals ohne Hülle und unbeaufsichtigt mit dem Papier-Windlicht brennen lassen. 


Ich habe Euch die Datei im Format *.dxf (z. B. für Sihouette Cameo oder Portrait) vorrübergehend in die Dropbox gepackt. Da könnt Ihr Sie für 2015

DOWNLOADEN (einfach anklicken und runterladen).

Ich freu mich, wenn Euch meine Dateien gefallen, Ihr könnt gerne den Link teilen, bitte aber nicht die Dateien. Diese sind, wie alle meine Freebies, nur zur privaten Nutzung.

Bitte seid doch so lieb und hinterlasst mir nach Download einen kurzen Kommentar, damit ich weiß, dass ich weitere Dateien anbieten kann/soll.

Im Link ebenfalls enthalten sind die PDF-Dateien, für alle, die per Hand schneiden müssen.
Außerdem ist noch ein weiteres Netz ohne Rahmen enthalten, das sich aus BlingBlingFolie auch gut für die Verschönerung von Shirts eignet.
Ich habe die Grafik hier als Schablone für ein Jutesäckchen benutzt.





Das kleine Gespenst ist ebenfalls hinterlegt. Das Buh habe ich extra so gestaltet, dass es zusammenhängend ist, also die Buchstaben an einem Stück entnommen werden können. So kann man entweder mit Flex oder Flock für Textilien plotten oder auch die Datei als Schablone verweden. 


Heute schicke ich Euch ein herzlichen "BUH" und viele liebe Grüße aus der Pfalz!
(Und lasst Euch morgen nicht so arg erschrecken!)

Linkparty: Plotterliebe

27 Oktober 2015

Blau {DIY-Anleitung}

Eigentlich kann ich es selbst kaum glauben, aber bis vor kurzem, war Blau gar nicht meine Farbe. Jeans, ja! Auf jeden Fall! Ich bin ein absoluter Jeansträger. Aber sonst .... nö!
So ca. ein Jahr ist es her, da haben sich die ersten blauen Oberteile in meinem Kleiderschrank eingeschlichen. Die blaue Weste ist mein absolutes Lieblingsteil geworden, mittlerweile trage ich am liebsten meine neuen blauen Lieblingsstiefeletten* und hab tatsächlich sogar nach einer blauen Winterjacke gesucht. Blaues Kunstleder liegt auch schon hier, denn da soll eine neue Tasche her.

Jetzt hatte ich aber erstmal Lust, einen meiner gestickten Anker-Applikationen anzubringen. Es musste ein maritimes Täschlein werden. Keine Ahnung warum, hat mich gerade so gepackt.


Also habe ich in meinem Zeichenprogramm "Ahoi" geschrieben. Ich habe leider keine so schöne Schrift, aber glücklicherweise, kann man das bearbeiten und so habe ich alle Linien verbunden und dicker gemacht, damit der Cameo das dann auch schneiden kann und es sowohl zu entgittern als auch wieder aufzubügeln geht.

Das "Ahoi" sollte nämlich ein Platzhalter werden, damit an dieser Stelle Farbe ausgespart wird.

Anleitung: Streifentäschlein mit Textilfarben

1. Schriftzug aus Quilter's Freezer Paper * ausschneiden (Plotter oder Skalpell) und auf ein Stück Baumwolle (vorgewaschen, weichspülerfrei) aufbügeln.

2. Schnittmuster auf das Stoffstück übertragen und grob ausschneiden


3. Mit Washitape Streifen abkleben, dabei darauf achten, dass markante Stellen der Schrift, wie z. B. der i-Punkt oder ein Teil des Inneren vom "O" nicht überdeckt werden.



4. Zwischenräume mit blauer Textilfarbe (Marabu Textil plus) anmalen



5. Gut trocknen lassen (evtl. über Nacht), Streifen abziehen und Farbe nach Anleitung auf dem Glas fixieren (bügeln).

Zwischenzeitlich

6. Rückseite: Stoff zuschneiden, Schablone aus Freezer Papier fertigen und aufbügeln

7. Ausmalen ( Marabu textil plus* ist für auch für dunkle Textien geeignet)

8. Trocknen lassen und abziehen. Nach Anleitung bügeln bzw. Farbe fixieren. 

9. Mäppchen zusammen nähen und mit kleinen Details schmücken 







Material:

Baumwollstoff aus dem Vorrat
Jeans recycelt aus einer Hose
Anker - Applikationen in 2 Größen von Unionknopf

Kordel und Reißverschluss von Unionknopf

Schnittmuster - mein eigenes
Schiffchenborte und "Ahoi"-Schriftzug - selbstgemachte Plotterdatei nach eigener Grafik

Linkparty: Handmade on Thuesday,  TT


22 Oktober 2015

Stoffdesign? Jepp...heute wird es kreativ bei Teil 3 der großen Blog-Geburtstagssause {Give away}

Letzten Samstag war ich auf Johanna's Buchparty. (Das Buch habe ich Euch am Freitag schon vorgestellt). Es war total schön und gemütlich. In der kleinen Frankfurter Designgalerie Qverfield wurde gefärbt, mit Gleichgesinnten geklönt und Fee sang und begleitete sich selbst mit einer Gitarre. Ein Hautnah-Konzert auf kleinster Flächer. Echt ganz toll!

Entstanden sind dabei wunderschöne Muster auf Japanpapier.



Jetzt ist ja Papier nicht unbedingt mein Metier, aber mir hat eines der Muster so gut gefallen, dass ich es unbedingt auf Stoff ausprobieren musste. Weil aber die Batikfarben, die ich noch da hatte, nicht zusammen passten, hab ich "geschummelt" und die Marabu Fashion-Sprays zweckentfremdet. Davon hatte ich noch dunkelblau und einen Rest Türkis. Ich habe einfach die Flaschen aufgeschraubt und ein bisschen davon in alte Eisschälchen geschüttet.

Aus meinem Fundus kam ein wunderbar weicher Baumwollbatist zum Einsatz. Ganz dünn und zart und absolut hand- oder in dem Fall halsschmeichelnd. Ich habe ihn halbiert und um meinen Hals gewickelt und ganz simple abgelängt, wie es gerade gepasst hat.

Nach dem Färben durfte der Stoff auf die Leine (ja, okay, es ist keine Leine. Ich hab ihn an den Spanndraht unserer Weinrebe gewäscheklammert). Das zweite Teil, war der abgeschnittene Rest, den habe ich einfach zusammengedreht und auch gefärbt. Ging ratzfatz und hat mega Spaß gemacht, zu sehen, was da für ein Muster rauskam.



Der Schal hat einen simplen Rollsaum bekommen. Genäht wird nach dem Färben, Trocknen und Fixieren, da ich das mit Polyestergarn gemacht habe und sich das nicht mitfärben lässt.


Und schwups, habe ich einen neuen Schal und den hat sonst niemand *freu*. Das rumst !


Hier sieht man nochmal, wie ich gefaltet und gebügelt habe, bevor ich den Stoff nass gemacht und in Farbe getaucht habe. 


UND JETZT KOMMT DAS HIGHLIGHT DES TAGES...

Johanna hat mir für Euch klammheimlich einen Godybag mitgegeben. Ihr wisst ja "Ich hab Geburtstag, Ihr bekommt die Geschenke". Ich mag mich ja nicht alleine freuen und deshalb kann eine von Euch schon bald das Rucksäcklein von Qverfield (er ist aus Baumwolle und kann ebenfalls gefärbt werden) sein eigen nennen und sich über Johannas Buch freuen. Beinhaltet ist nämlich "Shibori - Färben auf Japanisch" und noch ein paar Kleinigkeiten wie Batikfarbe, Bäckergarn (von Garn & Mehr} zum Abbinden oder eine Baumwolltasche.




Zum Gewinnen müsst Ihr lediglich unter diesem Post kommentieren.
Mitmachen darf jeder ab 18 mit einer Versandanschrift in Deutschland.
Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 04. November 2015 um 23.59 Uhr.
Ich lose am darauffolgenden Wochenende aus und informiere den Gewinner.
Wer anonym kommentiert oder keine Mail-Addi im Profil hinterlegt hat, der denkt bitte daran, eine Kontaktmöglichkeit anzugeben (notfalls könnt Ihr mir dafür eine Mail schicken, aber bitte trotzdem kommentieren!)
Ihr habt dann eine Woche Zeit, Euch mit Eurer Adresse bei mir zu melden. Ich versende selbst, die Anschrift wird also nicht weitergegeben und auch nur für dieses Gewinnspiel verwendet.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Viel Glück Euch, ich drück die Daumen und schicke liebe Grüße aus der Pfalz!





20 Oktober 2015

Neues Kleid für den Mac … und ein TechSkin für Euch {Give away}

***Achtung***    
kann Spuren von 
Werbung enthalten !

***TAG 2 der Blog-Geburtstagssause*** 

Einen Apfel für den Apfel 

...oder wie mein Läppi ein neues Outfit bekam

Im April war ich auf Arbeitsurlaub in Berlin. 14 Tage ohne anständiges Arbeitswerkzeug geht natürlich nicht. Hätte ich meinen Desktop-Bildschirm mit in den Zug geschleppt, hätte das vermutlich etwas doof ausgesehen, also musste endlich ein passabler Zweit-PC her. 
In Wirklichkeit habe ich natürlich nur einen Grund gesucht, endlich auch von der Couch aus surfen zu können, da kam die Reise gerade recht und natürlich muss ich alle Programme verwenden, die ich bereits habe, deshalb kam nur ein Mac in Betracht ;-). 

Ich habe mich dann für ein MacBook Pro entschieden, die alte Version ohne Retina-Display, dafür aber mit eingebautem DVD-Player. Dummerweise gab es dafür im Elektronik-Markt keine Hüllen. Da war alles nur auf das neue dünnere Modell ohne DVD-Player ausgelegt. (Hat mich voll abgenervt). Eine richtige PC-Tasche wollte ich nicht. Ich mag unterwegs möglichst wenige Einzelteile. Ein Koffer, eine Handtasche oder Rucksack. Läppi und Kamera müssen da mit reinpassen, also muss ein Schutz möglichst dünn sein. Und was war? Nichts gefunden und online war es eh zu spät. Aber ich dachte "Berlin, Großstadt, wirst Du irgendwo was bekommen". Nee, nichts. 
Weder im Elektronikladen noch bei den 1000 Handyhüllen-Händlern, noch beim Apple-Store auf dem Ku'damm. Mein neues "altes" MacBook wurde nicht mehr bedient.

Im Sommer fragte mich dann creatisto, ob ich nicht Lust hätte, einen unserer IKEA-Schränke mit ihren Folien zu pimpen. Die gibt es nämlich für viele Modelle in vielen verschiedenen Designs oder man kann sie sich auch selbstgestalten. Aber meine Kinder mögen ihre Möbel weiß und ich hatte sowieso eigentlich gerade keine Zeit für ein DIY. Aber weil ich neugierig war, habe ich mir die Seite mal angesehen. Und was seh ich da *kreisch* *schrei* *3 x um den Schreibtischstuhl renn*?
Designfolien für Laptops und auch für mein Modell war ein konfektioniertes Exemplar dabei!

Sorry, dann hat es mal wieder länger gedauert, denn ich hab mich ewig durch die Auswahl "gequält" denn es gibt auf Creatisto so viele verschiedene Designs. Und dann hat natürlich das DIY- und Fotografen-Herz in mir nach einer individuellen Folie verlangt, die mein MacBook vor Kratzern schützt. Ich habe also eigene Fotos hochgeladen und ausprobiert wie es aussieht, aber wirklich entscheiden konnte ich mich nicht.


Zwischendurch habe ich 'ne Grafik geladen, war eigentlich mal ein Stoffdesign, aber dann habe ich gedacht, dass die Grafiken auf Creatisto irgendwie viel schöner sind... 
Zum Schluss habe ich mich für ein von mir gemachtes Foto entschieden und das mit meinem Logo versehen. Damit endlich mal klar ist, dass der Läppi MIR ist. M.I.R.! (wer größere Kinder hat, weiß was ich damit meine!)


Ich habe mir also meinen Apfel für meinen Apfel bestellt, individualisiert mit meinem Logo.
Die Große hat ein bisschen gemotzt. Ich glaube ihr gefällt mein Motiv nicht. Aber da muss ich nochmal betonen: MEIN Laptop. MEIN Bild. MEIN Logo. MEINE Entscheidung!
Im Moment ist Herbst und ich finde der Apfel passt da doch gut. Und sollte es mir im nächsten Jahr nicht mehr gefallen oder mir der Sinn nach Sonne, Sommer und Strand stehen, dann zieh ich die Folie wieder ab und mach es eben neu.

EDIT: Ich muss weineeeen! Ich habe gerade auf die Seite geschaut. Es gibt schon wieder neue Designs *Schnappatmung*. Goldstück und Kupferglanz und Crokodile Dundee, aber ich musste ja unbedingt mein eigenes Foto bestellen *grmml*, wo es doch jetzt so schöne Strukturen gibt.

Jetzt habe ich aber erstmal den Apfel auf den Apfel geklebt. Eine Anleitung ist natürlich dabei und es ging wirklich einfach, wobei man schon sehr sorgfältig sein muss, denn die Folie passt tatsächlich auf den Millimeter, lässt sich aber korrigieren, wenn man schief wird *räusper*.



Ich freu mich jetzt jedenfalls über MEINEN Apfel, der meinen Apple schützt, denn die Folien sind kratzfest.

Und wenn Ihr zukünftig jemanden irgendwo sitzen seht, mit einem Apfel auf dem Schoß, dann bin ich das!


Und jetzt kommt das Beste:

Creatisto spendiert noch für einen von Euch ebenfalls ein TechSkin. Ihr dürft Euch also aus dem breiten Angebot Eure Wunschfolie für Handy, Tablet oder Laptop aussuchen, ganz egal ob Ihr aus den vielen Designs von Creatisto wählt oder Euch Eure eigenen individuelle Folie erstellen wollt.

Was Ihr dafür tun müsst?

Schreibt einfach in den Kommentar, welches Design Euch am besten gefällt. Vielleicht ist es ja die neue Herbstkollektion?

Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren mit einer Versandanschrift in Deutschland.
(Lieferung erfolgt nur nach Deutschland).
Das Gewinnspiel findet hier im Blog und auch auf meiner Facebook-Seite statt. Alle Kommentare unter diesem Post und dem entsprechenden Post auf Facebook werden gemeinsam ausgelost. Wenn Ihr im Blog kommentiert und auch auf Facebook, kommt ihr also mit 2 Losen in die Lostrommel. Wer nur hier oder nur auf Facebook kommentiert, kommt mit einem Los in die Lostrommel.

Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am 04. November 2015 um 23.59 Uhr.
Ich lose am darauffolgenden Wochenende aus und versuche den Gewinner zu kontaktieren. Wer also anonym kommentiert, vergesst nicht Eure Email-Adresse anzugeben. (Wer das nicht möchte, kann mir auch eine Mail schicken. Vergesst aber im Kommentar Euren Namen nicht, damit ich das zuordnen kann).
Der Gewinner hat nach Kontaktaufnahme eine Woche Zeit, sich mit seiner Adresse bei mir zu melden. Das Gewinnspiel ist von Creatisto gesponsert. Die Gewinner-Adresse wird an Creatisto weitergeben, die Euch Euren Gewinn zusenden wird.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Und weil ich das ja alles selbst gemacht hab,  verlinke ich mich heute bei  HOT

Ich drück die Daumen und schick Euch liebe Grüße aus der Pfalz!





Post und Gewinnspiel entstand in Kooperation mit Creatisto, die mir die Folien kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wird dadurch aber nicht beeinflusst, ich kooperiere sowieso nur, wenn ich mich für was begeistern kann. 

19 Oktober 2015

Große Geburtstagsverlosungssause - Ich habe Geburtstag, Ihr bekommt die Geschenke {Give away}

Hach, ich bin ganz aufgeregt, wie fang ich an. Alsoooo:
Pearl's Harbor, mein kleiner Blog, ist in diesem Jahr 9 Jahr alt geworden.
Uff, 9 (!) ganz schön groß mein Baby. So ganz genau weiß ich gar nicht mehr, in welchem Monat ich angefangen habe zu bloggen, denn mein erster Blog ist mit einigen Posts und dem damaligen Anbieter ins Nirwana gewandert. Und weil ich gar nicht mehr ganz genau weiß, wann mein erster Post online ging, feier ich einfach in dem Monat, in dem ich selbst auch Geburtstag hab (das kann ich mir merken!)

Jetzt ist Pearl's Harbor ja kein Shop und ich kann nicht einfach in die Regale greifen um an Euch was zu verlosen, aber ab und zu bekommt man als Blogger auch mal was geschenkt. Und diese Geschenke habe ich das Jahr über gesammelt und mag sie nun an Euch weitergeben. Denn ohne Euch, meine Leser, hätte ich vielleicht gar nicht so lange durchgehalten.

Wenn ich ehrlich bin, ich mag Geschenke und freu mich über jedes einzelne, wenn es hier eintrifft. Genauso freu ich mich aber auch, wenn ich was verschenken darf und sich andere darüber freuen. Da wird mir ganz warm ums Herz.

Und dann habe ich mich total gefreut, als ich am Samstag spontan noch eine weiteres Geschenk für die Blog-Geburtstagssause bekommen habe. Ein Geschenk extra für Euch! Ist das nicht toll. Darauf dürft Ihr gespannt sein, das gibt es nämlich erst am Donnerstag.

Ich habe ein bisschen gesplittet, weil ich weiß, dass manche wegen den DIYs oder Nähanleitungen meinen Blog lesen, andere weil meine Kuchenrezepte immer einfach und - ich lob mich jetzt mal - echt lecker sind, also nicht zwangsläufig jeder mit Kreativmaterial was anfangen kann. Aber versprochen, es ist für jeden was dabei!

Heute nenn ich das Paket mal "Pretty in Pink"
und das alles könnt Ihr gewinnen:

Also im Einzelnen ist das ein Kaffeebecher und ein Taschenspiegel von Mea-Living, der Holzschriftzug von No Gallery (habe ich von DAWANDA* bekommen, vielen Dank dafür!), eine Tasche von VELOCOLOR(R) und sie ist noch gefüllt mit einem Klemmbrett und einer Mappe und dann gibt es noch einen gefüllten Koffer aus Karton.


Also, wenn ich ehrlich bin, habe ich ja erst überlegt, den Koffer für mich zu behalten. Als er auf dem Heimweg so neben mir auf dem Beifahrersitz lag, sind mir so viele Möglichkeiten eingefallen, wie ich ihn gestalten könnte, ob in Serviettentechnik bekleben bemalen oder mit Stoff beziehen oder beplotten etc. etc. ...


Dann sah ich aber so ein süßes kleines Mädchen oder einen kleinen Jungen vor meinem inneren Auge mit dem Koffer spazieren gehen und die kleinen Schätze darin verstecken und ich dachte "Ne, das machste nicht, den gibst du weiter". Kennt Ihr eigentlich "Mach was"? Die Seite gehört zum Frechverlag und der Inhalt des Koffers soll zum Kreativsein anregen. Ich habe ein bisschen reingespitzelt und außer der Wolle und Häkelnadeln ist noch dicke Kreide, Paracord, ein Farbspray und Anleitungen zu den Materialien beinhaltet. Außerdem ist ein Kreidespray (das hätte ich auch sehr gerne auch ausprobiert) enthalten und auch Anleitungen zu den Materialien. Vielleicht erzählt mir der Gewinner ja, was er/sie damit gemacht hat.

So, ich hoffe, ich habe Euch jetzt nicht mit Text erschlagen.

Die Teilnahmebedingungen:

Jeder über 18 Jahren mit einer Adresse in Deutschland kann teilnehmen.
Ich bitte um Verständnis, dass ich nur nach Deutschland verschicke.

Du kannst mit einem Kommentar unter diesem Post teilnehmen.
Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am 04. November 2015 23.59 Uhr.
Ich lose am Wochenende darauf aus und werde den Gewinner benachrichtigen.
Dieser hat dann eine Woche Zeit, sich mit seiner Adresse bei mir zu melden.
Wer nicht eingeloggt ist, eine Mailadresse nicht hinterlegt ist bzw. anonym kommentiert, muss eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen.
Wer die Mail-Addi nicht im Kommentar hinterlassen will, kann mir alternativ eine Email schicken. (Bitte trotzdem kommentieren und nicht vergessen, den Namen anzugeben und einen Verweis auf die Mail, damit ich das zuordnen kann).

Das Gewinnspiel findet auch auf Facebook statt. Die Verlosung findet unter allen (gültigen) Kommentaren statt, die hier und/oder dem entsprechenden Post auf meinem Pearl's Harbor- Facebook-Account abgegeben werden. (Im Klartext heißt das, wer hier kommentiert und auch auf Facebook kommt 2x in den Lostopf).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
Sonderregelung: Ich kann nur die Produkte wie oben beschrieben versenden. Sollte aus irgendeinem Grund das Paket auf dem Postweg verloren gehen (was noch nie vorgekommen ist) oder unterwegs etwas kaputt gehen, dann kann ich dafür keinen Ersatz leisten.

So und nun : Hopp, hopp, schnell in den Lostopf! 

Für Morgen habe ich einen total netten Sponsor und es gibt eine "erwachsene" Verlosung, nicht nur für Selbermacher. Also unbedingt wieder vorbei schauen.

Liebe Grüße aus der Pfalz!





P.S: Die Kommentare erscheinen erst zeitversetzt, da sie freigeschaltet werden müssen.

18 Oktober 2015

Von der Rebe ins Glas: Traubengelee mit Früchten aus eigenem Anbau {Rezept}

Wir haben nur ein kleines Haus und ein Mini-Grundstück. Aber als wir einzogen, da habe ich mir gewünscht, dass an den Pflanzen, die unser Anwesen schmücken, essbare Früchte reifen sollen. 
Der Göga hat mir diesen Wunsch erfüllt und so gibt es von Frühjahr bis Herbst immer mal wieder was zu naschen. Das meiste (Himbeeren, Brombeere, Erdbeeren) wandern direkt vom Strauch in den Mund. 

Aber manches ist über die Jahre so gewachsen und trägt so toll, dass es einfach zu viel wird um es direkt ohne Zwischenlagerung zu essen. Am Montag war bei uns "Weinlese" und der Göga hat die Traubenhängel, die bei am Haus entlang und über dem Hoftor wachsen geerntet. 

15 Kilo rote Weintrauben sind in den Bottich gewandert und wollten verarbeitet werden. Und seit gestern gibt es bei uns alleeleckerstes Traubengelee mit Früchten aus eigenen Anbau.





Ich habe dann direkt gegoogled nach Rezepten, wie man die rote Pracht denn verarbeiten kann. Aber ganz ehrlich: Vieles war einfach mega aufwendig und ganz oft wurde noch mit Apfelsaft gestreckt. Ich habe mich dann für den einfachen Weg entschieden und hab die kmpl. Kiste zu meiner Mama gefahren. Die uralte Tante (Einkochkönig mit riesigem Selbstversorgergarten) war gerade zu Besuch und sie wusste natürlich was zu machen ist. Und die überlieferten Rezepte sind doch einfach die besten. Es war dann zwar nicht weniger aufwändig, aber dafür pur. Purer Saft aus 100 % Pfälzer Weintrauben und Gelierzucker 1:2, sonst nichts.

Rezept für pures Traubengelee:

Zutaten:
rote Weintrauben, Gelierzucker 2:1 (Zwei Teile Frucht, ein Teil Zucker). Die Menge ergibt sich aus der Menge der vorhandenen Trauben.

So geht's:

Trauben vom Stiel befreien, angepickte und nicht ganz rote aussortieren (das ist das aufwendigste und zeitraubendste).
Trauben in einen Topf geben und langsam erwärmen. Dabei ständig rühren. Die Trauben platzen auf und der Saft tritt aus. Dabei verliert die Frucht ihre Farbe und sieht nicht mehr so schön aus, aber keine Angst, das muss so sein.
Wirklich immer dabei bleiben und ständig rühren, damit nichts anbrennt.
Ist genügend Saft ausgetreten, die Flüssigkeit durch ein Haarsieb filtern und und ausdrücken.
In der Schüssel ist nun reiner Traubensaft.
Dieser muss dann einfach nur noch nach Packungsanleitung des Gelierzuckers eingekocht werden und in heiße Marmeladenglaser gefüllt werden.
Soooo lecker!

Ich verwende zum Einmachen oder Marmelade kochen immer Twist-off- bzw. Sturzgläser*. Diese sterilisiere ich samt Deckel (daneben legen) im Dampfgarer (man kann sie auch in einem Topf auskochen) und fülle in die noch warmen Gläser ab.  Ich weiß nicht, warum sie Sturzgläser heißen, kenne das aber von meiner Ma, dass sie die Marmeladegläser immer auf den Kopf gestellt hat. Füllt man aber heiß ab und verschließt sofort, ist das gar nicht notwendig. Beim Erkalten entsteht Vakuum, zieht den Deckel ein (sieht man an der kleinen Wölbung nach innen) und macht so das Marmeladeglas dicht und haltbar.
Damit die Farbe des Traubengelees bis zum Essen erhalten bleibt, empfiehlt sich die Lagerung an einem dunklen und kühlen Ort. (Gilt auch für andere Marmeladen, da diese sonst die schöne Farbe verlieren).


Eines der Gläser hatte ich gestern direkt als Mitbringsel im Gepäck. Deshalb habe ich ihm vorab ein Häubchen verpasst. Inspiriert von Johanna Rundes Shibori-Buch* habe ich mich am Stofffalten und Färben versucht. Das ist so spontan gar nicht so einfach. Ich habe auch nicht wirklich gebatikt, sondern habe nach dem Falten, das Tuch zwischen zwei alte Bücher geklemmt und die Ränder im trockenen Zustand mit Marabu Fashion Spray* besprüht. Das hat den Vorteil, dass es nicht so lange trocknen muss.

Ich werde das zukünftig nochmal mit einer Falttechnik aus dem Buch probieren. Gestern war ich auf Johannas Buchparty und da haben wir gebastelt und gefärbt, da kann man ganz tolle Muster erzielen.



Hach, ich bin so aufgeregt, deshalb muss ich das jetzt direkt und gleich auch noch schnell ankündigen:
Es ist OKTOBER! Mein Monat! Da feiern Pearl's Harbor und ich Geburtstag. Und zum Geburtstag gibt es Geschenke *freu*. Und weil Geschenke bekommen für mich genauso schön ist, wie Geschenke zu geben, mag ich an Euch was weitergeben. Ich habe über das Jahr gesammelt und ab morgen werde ich meine Geschenke als kleine Verlosungen an Euch verschenken.
So unter dem Motto "Ich habe Geburtstag, Ihr bekommt die Geschenke".
Ab morgen geht's los! Seid Ihr dabei?

Bis dahin einen schönen Restsonntag...ich geh dann mal die Goodys, Give aways bzw. Gewinne fotografieren. Es ist übrigens für jeden was dabei. Also Sachen für Kreativlinge und auch Geschenke für Leser, die wegen der Geschichten oder Rezepte hier vorbei schauen.

Liebe Grüße aus der Pfalz!

*Affiliate-Partnerlink

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.