27 Oktober 2015

Blau {DIY-Anleitung}

Eigentlich kann ich es selbst kaum glauben, aber bis vor kurzem, war Blau gar nicht meine Farbe. Jeans, ja! Auf jeden Fall! Ich bin ein absoluter Jeansträger. Aber sonst .... nö!
So ca. ein Jahr ist es her, da haben sich die ersten blauen Oberteile in meinem Kleiderschrank eingeschlichen. Die blaue Weste ist mein absolutes Lieblingsteil geworden, mittlerweile trage ich am liebsten meine neuen blauen Lieblingsstiefeletten* und hab tatsächlich sogar nach einer blauen Winterjacke gesucht. Blaues Kunstleder liegt auch schon hier, denn da soll eine neue Tasche her.

Jetzt hatte ich aber erstmal Lust, einen meiner gestickten Anker-Applikationen anzubringen. Es musste ein maritimes Täschlein werden. Keine Ahnung warum, hat mich gerade so gepackt.


Also habe ich in meinem Zeichenprogramm "Ahoi" geschrieben. Ich habe leider keine so schöne Schrift, aber glücklicherweise, kann man das bearbeiten und so habe ich alle Linien verbunden und dicker gemacht, damit der Cameo das dann auch schneiden kann und es sowohl zu entgittern als auch wieder aufzubügeln geht.

Das "Ahoi" sollte nämlich ein Platzhalter werden, damit an dieser Stelle Farbe ausgespart wird.

Anleitung: Streifentäschlein mit Textilfarben

1. Schriftzug aus Quilter's Freezer Paper * ausschneiden (Plotter oder Skalpell) und auf ein Stück Baumwolle (vorgewaschen, weichspülerfrei) aufbügeln.

2. Schnittmuster auf das Stoffstück übertragen und grob ausschneiden


3. Mit Washitape Streifen abkleben, dabei darauf achten, dass markante Stellen der Schrift, wie z. B. der i-Punkt oder ein Teil des Inneren vom "O" nicht überdeckt werden.



4. Zwischenräume mit blauer Textilfarbe (Marabu Textil plus) anmalen



5. Gut trocknen lassen (evtl. über Nacht), Streifen abziehen und Farbe nach Anleitung auf dem Glas fixieren (bügeln).

Zwischenzeitlich

6. Rückseite: Stoff zuschneiden, Schablone aus Freezer Papier fertigen und aufbügeln

7. Ausmalen ( Marabu textil plus* ist für auch für dunkle Textien geeignet)

8. Trocknen lassen und abziehen. Nach Anleitung bügeln bzw. Farbe fixieren. 

9. Mäppchen zusammen nähen und mit kleinen Details schmücken 







Material:

Baumwollstoff aus dem Vorrat
Jeans recycelt aus einer Hose
Anker - Applikationen in 2 Größen von Unionknopf

Kordel und Reißverschluss von Unionknopf

Schnittmuster - mein eigenes
Schiffchenborte und "Ahoi"-Schriftzug - selbstgemachte Plotterdatei nach eigener Grafik

Linkparty: Handmade on Thuesday,  TT


Kommentare:

  1. Also ich liebe ja Blau (bin aber partout keine Jeansträgerin, lustig, oder? ^^) und maritimes ist eh toll!
    Von daher: Sehr niedliches Täschchen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja Jeans, hat ja auch irgendwie nichts mit blau zu tun ;-).
      Komischerweise bin ich gar nicht so der maritime Typ. Aber gestern hatte ich einfach Lust, dem Anker aus der Schublade ein neues Zuhause zu geben. Und da ich eh noch ein bisschen mit dem Grafikprogramm und dem Plotter spielen wollte, gab es dann halt mal wieder ein Täschlein.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Solche Täschchen kann ich ja immer wieder machen, der maritime Look ist genau meins :-) Lustig, dass du sonst nicht so der Typ dafür bist. Mit Stoffmalfarbe wollte ich auch immer mal rumspielen, jetzt wird es wohl mal Zeit ;-) Danke für die schöne Inspiration.
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probier das mal aus. Mit Farben ergeben sich ganz neue Möglichkeiten und man ist nicht auf die Stoffdesigns angewiesen sondern kann selbst etwas kreieren.
      Liebe Grüße aus der Pfalz!

      Löschen
  3. Das ist sehr cool! Ich lieb auch Anker und Ahoi und so maritimes "Zeug" ;-) Meistens mal ich auf Klamotten aber eine Geldbörse hab ich auch schon mal aufgehübscht ;-) und eine Tasche ist in Planung!!! ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir wird wohl auch noch eine Tasche folgen. Obwohl ich schon am Überlegen bin, ob Maritim nicht eigentlich Sommer ist und ich lieber was für den Herbst/Winter machen sollte.
      Hachh, es gibt aber auch so viele Möglichkeiten!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Liebe Susanne,
    ich bin über die Hobbyschneider auf Dich aufmerksam geworden, nachdem ich mich gerade sehr für Stoff-Färbekunst in allen Varianten interessiere. Dein Beitrag macht soooviel Lust auf mehr :-) Vielen Dank dafür.
    Gern mag ich auch in den Lostopf mit hinein.
    Lieben Gruß, Tina
    Agnifor(at)t-online.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze mal, du magst das Shibori-Buch gewinnen und bist nur Kommentieren im Beitrag verrutscht. (Hast du mir ja über die HS geschrieben). Ich kann das leider hier nicht verschieben, werde das aber dort mitzählen.

      Löschen
  5. Danke Susanne, genauso war es gemeint - aber irgendwie hab ich im Kopf die beiden Beiträge gemicht.
    Lieben Gruß, (Mar)tina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.