23 November 2015

In großer Vorfreude auf Weihnachten: Der große Blogger-Adventskalender mit vielen Überraschungen!

Ich bastel ja schon seit Tagen Adventskalender für die Kinder und auch die Großmütter bekommen in diesem Jahr einen Kalender mit Fotos hinter den Türchen. So als kleine Vorfreude bis zum großen gemeinsamen Weihnachtsfest.

Aber eins habe ich noch nicht verraten: Für Euch wird es auch einen Adventskalender geben oder zumindest ein Türchen von mir gefüllt.

Da freu ich mich ganz besonders drauf, denn seit Wochen wird hier getuschelt und geplant und herausgekommen ist was ganz Großartiges: Organisiert vom frechverlag öffnen 24 ganz großartige liebe und kreative Blogger jeden Tag ein Türchen für Euch und dahinter versteckt sich dann jeweils eine Überraschung. Was das ist wird noch nicht verraten, aber ich konnte schon luschern und seid versichert: für jeden ist was dabei!

Wenn Ihr auf die einzelnen Bilder klickt, könnt Ihr bereits heute in den jeweiligen Blogs vorbei schauen, das Adventskalendertürchen wird dort aber erst am angegebenen Tag veröffentlicht.

Der große Blogger-Adventskalender 2015 vom frechverlag

Na, habt Ihr mich gefunden? (Ich habe extra mein Profilbild angepasst.) 
Ich bin am Tag 4 dran und bin schon ganz aufgeregt und freu mich total auf diese schöne Vorweihnachtszeit.

Bis dahin geht es hier im Blog natürlich kreativ weiter und Plätzchen, ja Plätzchen muss ich auch noch unbedingt backen. Und Ihr? Steckt Ihr schon in den Weihnachtsvorbereitungen und backt Ihr auch Plätzchen.

Liebe Grüße aus der Pfalz!

22 November 2015

Fremdgebastelt auf der Kreativ beim Messeherbst der Messe Stuttgart {Messegeschichten}

Es war mal wieder Messezeit. Dieses Mal bei der Messe Stuttgart, denn dort ist Messeherbst und während dieser Zeit versammeln sich viele Messen unter einem Dach, was ich sehr großartig finde. Denn es gibt wirklich für die ganze Familie viele interessante Sachen mit nur einer einzigen Eintrittskarte zu erkunden und zu erleben sind.
Meine Familie war leider verplant, aber im nächsten Jahr hoffe ich, wenigstens die Mini mitnehmen zu können.

Die Messen sind Verbrauchermessen, d. h. es gibt Vieles zu kaufen, aber es gibt auch Vieles zu sehen, zu erleben und vor allem zum Mitmachen!


Vor ein paar Jahren war ich schon einmal mit Göga und einem befreundeten Paar dort und während wir Damen uns im Kreativbereich bei Workshops vergnügten (das selbst gemachte Perlenarmband habe ich immer noch), erkundeten die Herren die Modellbau-Messe und bewunderten im Sand buddelnde Bagger und ferngesteuerte Raketen.

Gestern war ich ohne Anhang aber mit vielen Bloggern unterwegs und beim Stand von Stampin' up haben wir gemeinsam gebastelt. Karten sind für mich ja eher "artfremd". Mit Papier bastle ich erst, seit ich meinen Silhouette Cameo habe, aber Stempeln stand bisher für mich nicht auf dem Programm. Trotzdem muss ich wirklich sagen: Das hat mir Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich doch wirklich sehen lassen:


Das ist eine Wasserfallkarte und wenn man an dem Bändchen zieht kommen die weiteren Felder mit Schneeflockenstempel und nettem Spruch zum Vorschein. Alleine die Technik hat mich schon fasziniert und unter der Anleitung der netten Stampin' up! Demonstratorin ging das wirklich einfach.

Insgesamt gibt es ca. 100 solcher Workshops. Von Perlenfädeln, Weihnachtsdekoration basteln über Handlettering das von Buchautoren selbst vorgeführt wird bis hin zu kleinen Nähereien war so ziemlich alles dabei. Toll, wenn man sich so erstmal einen Eindruck von zukünftigen Hobbys ;-) verschaffen oder Materialien ausprobieren kann. Am Stand von Topp wurde z. B. mit Tafelfarbe* Flaschen angemalt und die Farbe werde ich wohl demnächst mal ordern müssen. (Ich wusste nicht, das das auch auf Glas und Porzellan geht).


Von der Galerie aus konnte man die Halle mal von oben ansehen. Ein Teil ist die Messe Kreativ (links), dann gibt es einen Teil mit Unikaten und der echte Teil (nicht im Bild) ist die Spielemesse. Auch auf der Spielemesse kann man aktiv werden. In einem großen Bereich stehen 4er Tische an denen Brettspiele ausprobiert werden konnten. Es gibt Tischkicker für eine lustige Runde zwischendurch und sogar ein Trampolin. Im Voyer kann man den Carrerabahn-Cracks beim Fighten zusehen. Dort steh eine extra große Bahn und die Zuschauer hatten sichtlich Spaß.

Auf der Galerie gibt es bei der Messe im Herbst einen Bereich für Künstler, die sich präsentieren können. Hier stellt z. B. Noemie Reichert ihre Kreationen aus PAPIER (!) vor.

Die Urwaldlandschaft mit Tunnel, Palmen und Tieren auf der Seite der Spielewelt sind aus Ballons. 


Ich habe es leider nur auf die Kreativ geschafft, die Spielewelt zu streifen und einen kurzen Blick in die Eat & Style zu werfen. Es wäre aber auch noch möglich gewesen, die Babywelt, Hobby & Elektronik, Familie & Heim, Veggie & frei von und die Modell Süd zu besuchen.

Die Kreativ findet 2 x im Jahr statt. Der Termin im Frühling ist vom 31.03. - 03.04.2016.
Ich hab schon mal geluschert, was in dieser Zeit noch so stattfindet und bin auf die Messen Garten, Fair Handeln, Markt des guten Geschmacks (Slowfood Messe), i-mobility (Auto, Motor und Sport), Yoga Word, Haus Holz Energie und Mineralien Fossilien Schmuck gestoßen.
Das hört sich doch so an, als ob der Göga sich dann auch dafür Zeit nehmen könnte.

Die Fotos: Mein Kamera-Assistent war leider verhindert und so reiste ich mit kleinem Gepäck und ohne schwere Canon. Die Bilder habe ich mit meinem Smartphone und meiner Hosentaschenkamera, einer PanasonicDMC-TZ 41 gemacht.

17 November 2015

Adventskalender plotten - passgenau Schneiden auch ohne Print and Cut

Das folgende Projekt hat mich einiges an Nerven gekostet.
Und weil ich jetzt endlich ausprobiert habe, wie ich es hinbekommen, einigermaßen passgenau zu schneiden, obwohl ich Print & Cut nicht benutzen kann, habe ich das mal für Euch aufgeschrieben. Und für mich natürlich auch. Ich komme ja jetzt langsam in ein Alter, wo man sich nicht mehr alles merken kann (bei Bedarf kann es auch auf die neue/alte Haarfarbe geschoben werden).

Es geht um diesen Adventskalender mit selbstgebastelter Plotterdatei.




Das eigentliche Problem war das Drucken. Die Grafik mit den Zahlen muss genau zu der Schnittdatei passen. Da die Grafik aber auf DIN A 4 ausgelegt ist, können nicht noch Passermarker gesetzt werden um ein Print & Cut zu starten. Ich musste also ein bisschen tricksen und habe versucht das hier festzuhalten.

Die Datei habe ich wie immer in Adobe Illustrate gemacht und in *.dxf exportiert. Beim Importieren ins Studio verändert die Datei allerdings die Größe und muss wieder angepasst werden. Damit das klapp, hat die Datei noch 2 Rahmen bekommen, die später nicht mitgeschnitten werden dürfen und nur zum Ausrichten der Fenster gedacht sind.

Anleitung für das Silhouette Studio:

Silhouette Studio öffnen

Seiteneinstellungen einrichten: Mattengröße die Ihr benutzen wollt und Papierformat bzw. Format Eures Ausdrucks einstellen.

Datei Öffnen / alternativ in Bibliothek importieren.

Das sieht dann ungefähr so aus. Weil man die Linien nicht gesehen hat, hab ich Euch die Datei hier mit Schnitteinstellungen abfotografiert.

Im Dropdown Menue von Bearbeiten (ganz oben in der Bearbeitungsleiste) den Befehl "alles auswählen" anklicken.
Dann im Dropdown Menue von Objekt "gruppieren" anklicken.
Alle Linien und Segmente sind nun verbunden und können gleichzeitig skaliert werden. Das ist sehr wichtig, damit sich innerhalb der Gruppe nichts verschiebt und auch die Proportionen erhalten bleiben.

Und da ist nämlich das Problem: DER DRUCKER
Meiner kann randlos und was weiß ich noch alles, nur weiß er das anscheinend nicht oder zumindest nicht immer. Eine Datei im Format *.png hat er randlos gedruckt, das PDF jedoch trotz diverser Versuche und Einstellungen ohne gewünschten Rand oder mit Rand, wenn es nicht gewünscht war.

Da ich nicht jeden Eurer Drucker ausprobieren kann um zu sehen, klappt es oder klappt es nicht, hab ich ein bisschen experimentiert und der Datei 2 Hilfsrahmen zugefügt.
So könnt Ihr Euer Bild messen und die Größe der Schnittdatei entsprechen anpassen.
Für mich heißt das heute, dass der äußere Rand ungleichmäßig breit gedruckt wurde. Den schneide ich jetzt einfach ab und nur alles innerhalb der inneren Randlinie bleibt.

Dropdown Menue von Objekt "skalieren". Im Skalieren Fenster einfach die Abmessungen festlegen. Für DIN A 4 sind das 210 mm breit und 297 mm hoch (Alternativ muss hier die Abmessung eingegeben werden, die nach dem Drucken verbleibt). Ein Häkchen bei "Aspekt sperren setzen und auf "Hinzufügen"klicken.

Die Innere Linie entspricht nun meiner Grafik, die setzte ich passgenau auf den Rand meiner Seite.  Aber die äußeren Linien dürfen nicht geschnitten werden!
Also Dropdown Menue "Gruppierung aufheben", die beiden Linien nacheinader anklicken und mit der "Entf"-Taste auf dem Computer oder rechte Maustaste klicken und "Löschen" auswählen.

Schnitteinstellungen nach dem gewählten Material vornehmen.
Ich habe auf Fotopapier gedruckt.

Die Grak mit den Zahlen habe ich in ein *.png exportiert.
Ebenso der Hintergrund.

Der Hintergrund kann so in einem Fotobearbeitungsprogramm geöffnet werden und man kann an die Stelle der Quadrate Fotos oder nette Mitteilungen schreiben.

Bei uns wird es in diesem Jahr "Zeit" geben.

Linkparty: Hot

It's Freebie -Time !

Auf vielfachen Wunsch gibt es die Grafikdatei sowie die Schneidedatei für die Türchen zum 

DOWNLOAD  als Zip-Datei (muss nach dem Runterladen entpackt werden) für den privaten Gebrauch. Gewerbliche Nutzung auch von ausgedruckten / fertigen Kalendern ist nicht erwünscht. 

Enthalten ist die Grafik als PNG inkl. den Zahlen.
Eine Vorlage als PNG, d. h. die Hintergrundkästchen, die Ihr dann mit "Zeit", netten Sprüchen oder Fotos füllen könnt und natürlich die Schneidedatei für die Türchen.
In der Schneidedatei wird jeweils eine Seite zum einfachen knicken perforiert, die anderen drei Seiten sind offen. 

Ich würde mich über einen Kommentar hier im Blog oder ein Teilen des Bloglinks auf Facebook freuen und dass Ihr http://pearlsharbor.blogspot.com als Quelle angebt, wenn ihr nachgebastelte Adventskalender zeigt. 

15 November 2015

…dann stell ich mir vor, dass du ein Stern am Himmel bist!

… manchmal hilft das. Manchmal auch nicht ...


… und dann sitz ich da und weine, weil ich es nicht fassen kann.

Und wenn man nicht mehr weinen will, dann hilft auch mancham Ablenkung durch Basteln. Aber heute funktioniert auch das nicht. Während ich das Sternenlicht bearbeitet habe und die Fehler vom Donnerstag entfernte, musste ich die ganze Zeit an all die Sterne denken, die in letzter Zeit neu am Himmel erschienen sind. 

#prayforparis #prayfortheworld

---------------------------------------

Das Sternenlicht könnt Ihr Euch als Plotterdatei HIER DOWNLOADEN.
Für alle ohne Plotter ist ein PDF enthalten, so könnt Ihr die Vorlage zum cutten benutzen.
Es ist zur Hälfte gespeichert, so könnt Ihr Euch die Größe selbst wählen. Ihr müsst es einfach 2 x plotten und an den Laschen zusammen kleben. Der Stern in der Mitte kann dann zusätzlich noch angebracht oder auch als Streuteil verwedendet werden.


Wie alle Freebies auf diesem Blog, ist die Verwendung nur für den privaten Gebrauch gestattet und die Datei darf weder weitergegen noch verkauft werden. Gerne dürft Ihr aber den Link zu diesem Post teilen.
Wenn es Euch gefällt, würde ich mich über einen kleinen Kommentar freuen.


12 November 2015

In der Weihnachtsbastelei *träller* 12 am 12ten im November

Der heutige Tag stand ganz in den Vorbereitungen für Weihnachten. Eigentlich wollte ich "nur" einen Adventskalender plotten, aber da ich der Mini versprochen hatte, zu basteln, sind wir samt Plotter und Rechner ins Esszimmer umgezogen, da in meiner Mini-Nähbüroabstellkammer kein Platz für zwei Personen ist. 



Das Deckblatt für den Adventskalender. Die Grafik ist aus dem letzen Jahr.


Die Schneidedatei für die Türchen habe ich gestern gemacht. Jetzt hieß es zittern, ob auch alles passt oder ob ich nachbessern muss.


Kurze Verschnaufpause an der Luft.

 Mini-Windlich-Häuser plotten.

Das dauert …. bist das ausgeplottet ist … aber die Mini entgittert.

Ich verzweifel derweil an einem neuen Design. Ich wollt unbedingt, dass dieser Zacken am Ende über die Ecke des neuen Windlicht rausragt.


Hab ich dann auch geschafft.

Aber die Farbe vom Karton ist nicht schön. Also Gold und BlingBling draufgesprüht.




Und jetzt noch ein paar Minuten auf die Couch. 


 Das waren meine 12 Bilder vom heutigen Tag. Das allererste Bild vom Tag ist heute früh vor 6 bereits bei Instagram online gegangen. Gesammelt werden alle 12er wie immer bei Caro von Draußen nur Kännchen.


10 November 2015

Tickets für die KREATIV Messe Stuttgart zu gewinnen (und genäht hab ich auch was)

Heute zeig ich nur kurz was. Ich habe noch ein Kosmetiktäschlein zum Verschenken genäht das alleine durch den bedruckten Stoff schon wirkt und keinerlei Schnickschnack mehr braucht.




Und dann habe ich noch was für Euch. Ich hoffe Ihr seid die Gewinnspiele noch nicht überdrüssig.

Aber als mich gestern die Messe Stuttgart fragte, ob ich 2 x 2 Karten für die KREATIV Messe vom 19. - 22. November in Stuttgart verlosen möchte, da konnte ich doch schlecht "nein" sagen. Schließlich wird dort doch unser Hobby präsentiert.

Wer mag hin?
Einfacher Kommentar unter diesem Post reicht. Wir machen das auch ganz schnell. Bitte bis Donnerstag, 12.11.2015, 19.59 Uhr kommentieren und ich lose dann auch schnell aus. 
Die Eintrittskarten liegen mir als Code/PDF vor, das ich dann umgehend an die Gewinner schicke. Der Gewinner muss sich dann noch registrieren und die Karten online ausdrucken oder an einem Automat vor Ort. Das steht aber alles erklärt auf dem PDF.

Ich drück die Daumen und freu mich Euch vielleicht auf der KREATIV Messe Stuttgart zu treffen!
- Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. 


Liebe Grüße aus der Pfalz!






EDIT: Das Gewinnspiel ist beendet. Ich habe alle Kommentare gelistet und mit Random.org hat ausgelost. Gewonnen hat Nr. 10 FeeShion und Nr. 4 Flockensahne (doppelte Beiträge habe ich gelöscht. Nicht alle Kommentare wollten am Gewinnspiel teilnehmen)

09 November 2015

Schenken macht Freude {Geschenke-Service Spezialitäten Haus}

***Achtung***
kann Spuren von 
Werbung enthalten!

Ja, ich gebe es zu. Diesen Post hätte es normalerweise nicht gegeben. Aber hallimash hat mich bestochen. Bestochen mit leckerer Schokolade bzw. Lebkuchen. Gerade schieb ich mir einen Dominostein rein. Die Lebkuchherzen mit der leckern Füllung mussten bereits gestern daran glauben. Ich hab erst versucht mich zu wehren, ich will doch eigentlich abnehmen.
Aber dann bin ich erlegen, weil das Spezi-Haus nicht nur mit meinen Lieblingslebkuchen gewunken hat, sondern ich noch dazu den Geschenke-Service  nutzen durfte. Und ich schenke doch soooo gern!

Ich habe mir vorgestellt, wie sich die Beschenkte über das Paket wundert, es vorsichtig öffnet und sich dann wie ein Schneekönig freut. Und bei dem Gedanken wurde mir ganz warm ums Herz.

Warm ums Lebkuchen-Schokoladenherz sozusagen *hehe*.

Und dann konnte ich nicht anders, ich musste eine Nürnberger Truhe an meine Ma schicken.


Das Schönste sind ja eh die Geschenke, die nicht an Geburtstagen oder Weihnachten eintrudeln, sondern die, die zwischendurch kommen. So einfach ohne Anlass und völlig unerwartet.
Ich habe damit auf jeden Fall voll ins Schwarze getroffen.

Letzte Woche hat mich meine Ma total aufgeregt angerufen und sich bedankt, obwohl sie ja ein bisschen erschrocken war, als der Paketbote klingelte. Aber die Gerda war auch gerade da und sie hätten zusammen Kaffee getrunken und direkt ein paar Lebkuchen gefuttert.

Wie gut die Lebkuchen sind, wisse sie ja noch vom letzten Jahr (da hab ich sie auch schonmal überrascht) aber die Blechtruhe, die wäre ja so toll und das Motiv so schön. Ich weiß jetzt nicht, was sie damit macht, aber ich vermute mal, sie sammelt sie ;-). Kennt Ihr das? Man braucht es nicht, aber man will es haben. Vermutlich denkt sie jetzt bei jedem Schokoladenherz darüber nach, was sie in die Truhe steckt, wenn sie leergefuttert ist.

"Und dann" erzählt sie weiter "ist noch die Tante gekommen und die war auch so begeistert". Und weil sich die Tante im letzten Jahr auch über eine Lebkuchen-Truhe gefreut hat, soll ich ihr auch direkt wieder eine ordern. (Ja, das muss immer ich machen. Das und noch ganz viele andere Sachen).
Aber das ist kein Problem, ich nutze dann den Geschenke-Service vom Spezialitäten-Haus. Da kann man eine Nachricht per Mail schicken oder im Shop eine Grußkarte kaufen, die dann mit einer persönlichen Nachricht bedruckt dem Päckchen beigelegt wird.
Das haben wir schonmal gemacht, das Spezi-Haus hat ja nicht nur Weihnachtsgeschenke. Da hat sich meine Tante total gefreut, als eine hübsche Dose mit feinstem Gebäck als Dankeschön fürs Haushüten während meine Ma in Urlaub war, bei ihr angekommen ist. (Ist also ein echter Geschenktipp für Weihnachten und auch so!)

"Mach das mal wieder" hat meine Ma gesagt. "Aber bestell eine Berlin, da ist nämlich ein Christstollen drin, den isst die Tante so gerne". (Boha, gerade nachgesehen, die Truhe ist aber auch schön und da sind die leckeren Schweinsohren  drin, die ich so mag).

Notiz an mich selbst: Einmal Berlin für die Tante als Geschenk bestellen. Klar, das mach ich gerne! Ich schenk ja gerne (aber bezahlen muss das dieses Mal die Ma).


Das ist übrigens meine Truhe, die wurde mir vom Spezi-Haus zur Verfügung gestellt, damit ich auch weiß, wie das schmeckt, was ich da verschenke. Es hat leider nicht mehr alles auf das Foto geschafft, weil ich meine Familie nicht davon abhalten konnte bereits was daraus zu stibitzen.

Gestern gab es dann bei herrlichem Sonnenschein ein paar Mandelprinten auf der Terrasse.

Und abnehmen tun wir dann im neuen Jahr. Ist klar, ne? 

Für alle, die gerne mal ein paar dieser Leckereien versuchen möchten, hat das Spezi-Haus noch einen Gutschein-Code dagelassen: Über diesen Link http://www.spezi-haus.de/819 kann man das Willkommenspaket versandkostenfrei kaufen.

Als alte DIY-Tante habe ich jetzt während dem Schreiben überlegt, was ich denn mit der leeren Truhe mache. *grmml* Liegt das am Alter? Ich glaub ich werde schon wie meine Mutter. Brauch ich nicht, aber muss ich haben. Oder in meinem Fall: Kann ich das verbasteln?

In diesem Sinne schicke ich Euch liebe Grüße aus der Pfalz!




Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Auch wenn da jetzt *Werbung* über dem Post steht, wurde ich dafür nicht bezahlt, sondern lediglich mit Lebkuchen dazu verführt. Die Geschichte ist aber echt und hat sich tatsächlich so zugetragen.
... ich bestell dann jetzt mal Berlin, ne!


08 November 2015

Endlich GRÜN! Platz ist im kleinsten Garten...{ und Bloggewinnspielsause ausgelost}

Ahhh, heute habe ich echt einen Grund zum Freuen.

Wir haben hinter dem Haus einen kleinen Garten. Der hatte mal Rasen. Kurzzeitig. Dann kamen die Kinder, ein paar Hasen und ein großes Trampolin und ratzfatz waren vom schönem kleinen Garten und grüner Chillfläche nichts mehr zu sehen.
Ich will mich nicht beschweren. Die Kinder hatten ihren Spaß auf dem Trampolin, die Hasen eine tolle Freifläche zum alles annagen und "Hase sein dürfen", der Göga hat die paar freien Zentimeter zum Holzsägen, - hacken und was weiß ich verwendet und war auch glücklich. Also alles super, aber schön ist irgendwie anders.

Letztes Jahr ist dann das Trampolin an Altersschwäche in Verbindung mit ständig dem Wetter ausgesetzt sein, kaputt und wurde entsorgt. Zurück blieb mit Sägespänen verwüstetes Brachland.

Aber seit gestern Abend ist das alles anders!
Und dank Göga, Mini und einem Rollrasen sieht es nun so aus (ganz früh heute morgen):


Die Hasen haben jetzt ein Gehege. Aber das war ihnen egal. Sie mussten direkt mal nachsehen, was da vor ihrer Haustür so alles wächst. Da muss wohl noch mal nachgebessert werden.

So, und jetzt habe ich mich so gefreut bei dem Ausblick aus unserem Wohnzimmerfenster, dass ich auch gleich - zumindest ein paar von Euch - ebenfalls glücklich machen will.
Ich habe nämlich alle Gewinnspiele der großen Blog-Geburtstagssause ausgelost, deren Teilnahmeschluss am 04.11. war, ausgelost.

Ihr Lieben, ich dachte eigentlich, dass es eine Freude für mich wäre, die Sachen zu verschenken, aber ehrlich gesagt, habe ich beim Listetippen gelitten. Ich habe da so viele Namen gesehen, die auch sonst immer wieder hier im Blog kommentieren und das hat mich so gefreut. Viele haben mehrmals mitgemacht und ich würde am liebsten jeden von Euch beschenken. Es tut mir so leid, dass das nicht geht.
Ich habe also alle Teilnehmer aufgelistet, durchnummeriert und Random.org die Gewinner ermitteln lassen. Herzlichen Glückwunsch! Alle die gewonnen haben, sind bereits informiert (unter dem Kommi und per Mail).

Alle anderen (und gerne auch neue Leser) haben noch die Möglichkeit
bei der Verlosung der Koziol-Salatschüssel bis heute Abend 23.59 Uhr teilzunehmen.

Auch wenn die Blog-Geburtstagssaucse jetzt vorbei ist, kann ich Euch schon verraten: Ich habe da noch was liegen und in nächster Zeit wird es wieder was zu Gewinnen geben und auch ein paar neue Plotter-Dateien und Anleitungen werden ebenfalls kommen. Also schaut doch gerne auch zukünftig wieder vorbei.

Ich wünsch Euch allen einen schönen Sonntag.
Ich schau jetzt noch ein bisschen in unseren grünen Garten und schicke Euch liebe Grüße aus der Pfalz!

04 November 2015

Nachhaltiger Kunststoff...Trends von der Tendence 2015 und ein Give Away für Euch

Ende August war ich (mal wieder) auf einer Messe unterwegs. Die Tendence ist neben der Ambiente, über die ich bereits im Februar geschrieben habe, die zweite große Ordermesse in Frankfurt. Die Händler kaufen für Weihnachten ein bzw. ordern Neuheiten oder bestellen Artikel, die besonders gut liefen nach. Die Aussteller haben nochmals Gelegenheit, Ihre Kunden auf Produktneuheiten hinzuweisen oder ihre Bestseller erneut und prominent anzupreisen. 


In erster Linie geht es auf diesen Messen natürlich um den Handel. Kaufen und Verkaufen. An den Ständen sind deshalb auch meist nur Verkäufer, da heißt es Kunden beraten und Aufträge einfahren. Direkt kaufen und mitnehmen kann man auf diesen Messen nicht und die meisten Händler haben auch eine Mindestabnahme von ein paar Hundert Euro. Für spontane Fragen von neugierigen Bloggern bleibt da oft keine Zeit. 
Als Blogger willst du auch nicht Wochen vorher Termine bei bestimmten Firmen machen, sondern eigentlich hier und da mal schnuppern, Neues entdecken und Interessantes finden.
Seit 2 Jahren hilft da die Messe Frankfurt aus und bringt Firmen und Blogger zusammen, informiert und organisiert. Auf Bloggerseite haben diesen Part Claudia Clausen vom Blog Il mondo di selezione und Tobias Müller vom Blog Der Kuchenbäcker übernommen und auf der Tendence haben sie es tatsächlich geschafft, dass einige Firmen (sofern sie groß genug sind) auch PR-Leute am Start hatten und wir so mehr Gespräche führen und Details erfahren konnten, als das bisher möglich war. Die kleinen Händler sind eh Chefs, Verkäufer und Marketingexperten in Personalunion, aber auch sie waren sensibilisiert dafür, dass eine Horde Blogger auf der Suche nach Trends durch die Messe strömt. 
Claudia und Tobi hatten sich noch dazu ausgedacht, dass jede beteiligte Firma ein Produkt als Trendprodukt vorstellt. Allerdings triftete das, was die Hersteller oder Händler aus ihrer Produktpalette als Trend ausgemacht hatten, manchmal mit dem, was wir als hübsch, innovativ, modern oder eben "trendy" halten, doch manchmal auseinander.

Zum ersten Mal hatte ich unsere große (15) als "Trendscout" dabei. Sie ist ziemlich geschmackssicher, kann Kitsch widerstehen, kauft lieber nichts als irgendwelchen Schund und während ich noch ein "haha, ist das niedlich" kreische, holt sie mich mit einem "und für was braucht man das?" wieder auf den Boden. Fakt: Bei ihr muss es schön und funktional sein. 

Boha... das war jetzt schon viel Text. Wird Zeit, dass ich was zeige. Was wir alles gesehen haben, ist aber zu viel für einen Post und deshalb habe ich getrennt und heute 3 Produkte / Firmen heraus gesucht, die uns durch besonderes nachhaltige oder ressourcenschonende Ideen begeistert haben.
Die Auswahl erfolgte übrigens unabhängig, ob die Firmen an der "Trendtour" beteiligt waren. 2 haben wir einfach zufällig entdeckt.


Biologisch abbaubar! Geschirr, das man kompostieren kann. 
Ich hatte die Schüsseln und Tellern schon auf der Ambiente im letzten Jahr bewundert. Dieses Mal griff die Große zielsicher nach den "Butterbrotdosen". "Wenn ich Frühstück mit in die Schule nehmen würde, dann in so einer hübschen Dose" lies sie mich wissen. Reduziertes Design in matten Farben. "Raw earth" heißt die Kollektion, die nicht nur aus Kaffeebechern und Frühstücksboxen besteht. Die Teller, Schüsseln und Tassen bestehen aus Bambusfasern und Mais (und Silikon) und sind trotzdem spühlmaschinenfest. Zuperzozial*

 
Dopper
"Lass uns mal da rüber gehen" sagte die Große. Zielsicher geht sie zum Stand von Dopper. 
An dem Stand gibt es nichts außer Flaschen. Kunststoffflaschen. 
Aber dennoch: hinter der mit dem RedDot Award ausgezeichneten Plastikflasche steckt eine Botschaft. "Es geht uns gar nicht so sehr um den Profit, wir möchten, dass unsere Flaschen immer wieder befüllt werden und Einwegflaschen und dadurch Müll vermieden wird". Noch dazu spricht sich Dopper dafür aus, dass jeder Mensch auf der ganzen Welt Zugang zu sauberem Trinkwasser haben soll. So finanziert die Dopper Foundation Wasser- und Abwasserprojekte auf der ganzen Welt. 
Finden wir gut ! 

Ich mag ja normal gar nicht aus der Flasche trinken, aber das System der Flaschen finden wir alle großartig. Die Mädchen nehmen sie mit zum Sport und durch die Becher-Lösung kann man sogar einschenken. Wer gerne Sportmundstücke mag, kann eines als Zusatz kaufen. Ich habe meine Dopper bei Amazon* mitbestellt (Achtung, da gibt es unterschiedliche Preise, normal ist € 12,50). Es gibt aber auch einen direkten Weg über den Dopper-Shop.

Ich habe immer eine Wasserflasche in der Handtasche, dafür hat die Flasche die perfekte Größe. Allerdings fasst sie leider nur 450 ml und könnte für den Sport doch etwas größer sein.

 
Koziol

Wenn ich ehrlich bin hatte ich Koziol so ganz und gar nicht auf dem Plan. Bisher war das für mich die Firma, die Haushaltsgegenstände (z. B. die Spülbürste) aus Kunststoff mit lustigen Händen und Füßen herstellt. Die Kinder fanden das immer lustig, besonders weil es die niedlichen Helfermännchen auch für den Schreibtisch gibt.

Mittlerweile weiß ich es aber besser, weil ich seit auf Tendence erfahren habe, dass
a) Koziol ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Erbach im Odenwald ist und
b) Koziol in Deutschland fertigt, nämlich am Firmensitz in Erbach und
c) Koziol noch dazu heimische Ressourcen nutzt bis hin zur Versorgung in der Kantine mit Produkten aus der Region.

Und weil das alles gar nicht so weit weg von mir ist, haben wir Koziol in Erbach besucht und die Glücksfabrik, so heißt der Werksverkauf mit Museum und Blick in die Fertigung, mal aus der Nähe betrachtet. Den Bericht dazu findet Ihr in unserem Ausflugtipps.

Koziol hatte als Trendprodukt den Bloggern das Brotschneidebrett vorgestellt. Meine Tochter ist noch heute begeistert von dem Messer aus Kunststoff, das in der Lage ist, ein Baguette zu schneiden. (Ein Kunststoffmesser!)
Trotzdem war für uns beide die große Salatschüssel (Bild ganz oben) ein totaler Hingucker. Mit dem integrierten Salatbesteck, das als Hände geformt und in die Schüssel eingelassen ist, noch dazu klever durchdacht. Und mal ganz ehrlich: Wer hat denn so viel Platz im Schrank, große Schüsseln unterzubringen? Diese hier ist so schön, dass man sie auch unbefüllt als Dekoobjekt auf dem Schrank oder Tisch stehen lassen kann.


So, und jetzt kommt der Knaller: Wer bis hier durchgehalten hat, wird belohnt !

Koziol hat mir zu meinem Bloggeburtstag diese wundervolle Schüssel überlassen. Ich würde sie ja liebend gerne selbst behalten, aber wie war das? Ich hab Geburtstag, Ihr bekommt die Geschenke *yeah*. (Und damit ist dann die Blogggeburtstagssause auch beendet).

Diese Salatschüssel kann einer von Euch gewinnen! 

Was musst Du dafür tun?

EDIT: DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET UND BEREITS AUSGELOST.
Der Gewinner wurde benachrichtigt und unter dem Kommentar informiert.

  1. Hinterlasse mir unter diesem Post bis zum 08. November 2015, 23.59 Uhr einen Kommentar.
  2. Ein Like für meine Facebookseite und / oder folgen über Google Friend Connect
  3. Wer möchte darf gerne dieses Gewinnspiel auf dem eigenen Blog, über Twitter oder auf FB teilen, ist aber kein muss.
Gewinnspielregeln:
  • Mitmachen darf jeder ab 18 mit einer Versandanschrift in Deutschland.
  • Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 08. November 2015 um 23.59 Uhr.
  • Ich lose am darauffolgenden Wochenende aus und informiere den Gewinner.
  • Der Gewinner ist damit einverstanden, dass ich ihn auf dem Blog bekannt gebe.
  • Wer anonym kommentiert oder keine Mail-Addi im Profil hinterlegt hat, der denkt bitte daran, eine Kontaktmöglichkeit anzugeben (notfalls könnt Ihr mir dafür eine Mail schicken, aber bitte trotzdem kommentieren!)
  • Ihr habt dann eine Woche Zeit, Euch mit Eurer Adresse bei mir zu melden. Ich versende selbst, die Anschrift wird also nicht weitergegeben und auch nur für dieses Gewinnspiel verwendet.
  • Ich behalte mir vor, das Gewinnspiel zu ändern oder abzubrechen, sofern es notwendig sein sollte. 
  • Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Und nun wünsch ich allen ganz viel Glück und sende liebe Grüße aus der Pfalz!



.