23 Februar 2016

DIY-Kindergeburtstag mit T-Shirts und Textilfarben

"Mama, das war so ein schöner Geburtstag. Ich hatte so viel Spaß!"
Ihr glaubt ja gar nicht, wie ich mich gefreut habe, als mich am Tag nach unserer #dieminiwird12 - Party eine Mutter anrief und berichtete wie gut es ihrer Tochter bei uns gefallen habe.
Gibt es ein schöneres Kompliment? Da lohnt sich doch die Mühe. Nicht nur die Mini war abends erschöpft und glücklich, auch ihren Gästen scheint es wirklich gut gefallen zu haben.

"Und wie geht es Euch?" fragte sie weiter. "Bei Euch alles in Ordnung? Wenn es den Kindern gefällt, heißt das ja nicht, dass das die Eltern auch so empfinden". Ich vermute ja, ihr Ehemann, der die Tochter abgeholt hat, hat erzählt, dass es in unserem Erdgeschoss nicht mehr nach Wohnraum aussah.
Ja, ich muss zugeben. Ich hatte anfangs ein bisschen Bedenken, vielleicht sogar sowas wie Angst.
7 halbwüchsige pubertierende Mädchen, jede Menge Farbe, übersteht das die Einrichtung oder ist unserer Haus nach der Party ein Fall für eine Grundsanierung?
Nach der letzten Fashion-Party der großen Schwester (vor 4 Jahren) hat unser Wohnzimmer (und wir auch) mindestens noch 3 Wochen geglitzert. ....vielleicht war das aber auch einfach nur Feenstaub ;-).

Wegen schlechtem Wetter konnten die kleinen Fashion-Sprayer leider nicht nach draußen verlagert werden. Aber ich hatte vorgesorgt!


Vor der Terrassentür wurde meine große Kunststofftischdecke platziert, vor den Fenstern zusätzlich stabile Kartonage, die ich im Warenausgang eines Möbelhauses besorgt hatte. So hatten wir einen "Sprayplatz". Der Parkett davor wurde mit Malervlies geschützt und die Couch zusätzlich mit Malerfolie abgehängt.



Die T-Shirts hatte ich schon Wochen zuvor im Internet bestellt*, gewaschen und gebügelt. Damit bei der Farbaktion nichts durchdrückt, haben wir Karton auf T-Shirt-Größe zurechtgeschnitten und die T-Shirts darüber gespannt. Das erwies sich als sehr praktisch.

Der Esszimmertisch wurde zum Künstleratelier.









Und in der Küche hatten wir ein kleines Snack-Buffet aufgebaut, denn auf die Kuchentafel haben wir verzichtet. Den Kuchen gab es als zwischendurch, während die Jungdesingerinnen während der Trocknungsphase eine Kreativpause eingelegt haben.


Die Damen konnten wählen, ob sie mit Textilfarben schablonieren ...


... oder das Fashion-Spray benutzen. Das Spray war der totale Renner, der Sprayplatz eine begehrte Arbeitsstätte und Anker ...


... und Flamingos bevorzugte Motive (gefolgt vom kleinen Kolibri und er Blume).


Die Damen gingen total professionell ans Werk. Da wurden zuvor Skizzen gemacht, überlegt wo das Motiv platziert wird, Farben ausgewählt und Probesprühungen durchgeführt.


Während die einen sprühten und sich auch gegenseitig beim Platzieren der Schablone halfen, trocknete die nasse Farbe bis zum nächsten Sprühvorgang. Dass die Shirts auf die Pappe aufgezogen war, war hier eine große Hilfe, so konnten sie leicht transportiert bzw. weggestellt werden und die Gefahr mit der feuchten Farbe das Shirt oder sich selbst zu beschmutzen war so gut wie ausgeschlossen. Klappte alles reibungslos.

Zwei der Flamingos-T-Shirst wurden in Regenbogenfarben besprüht.


Die Anker-Shirts bekamen mit Glitzerliner noch einen Hashtag.


Leider waren die Shirts beim Ende der Party noch ein bisschen feucht, deshalb gibt es keine fertigen angezogenen Fotos. Aber alles in allem war es sehr gelungen und hat Kindern und Mama echt Freude bereitet.

Material:
T-Shirts (Fruit of the loom) von TicTEX*
Marabu Fashion-Spray Cool Denim*
Marabu Silhouette Schablone Flamingo*
Marabu Silhouette Schablone Anker*
Marabu Silhouette Schablone Little Birdie*
Marabu Textil Painter *

Schrift auf Shirt: Stencil (CREATIVITY) mit dem Plotter aus
Quilter's Freezer Paper* ausgestupft mit Marabu Textil plus rot* und Glitter Gold
Restliche Schrift selbstgemacht und ebenfalls Schablone aus Freezer Paper mit dem Plotter geschnitten

verlinkt bei   HOT
*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Boah, die sind ja so toll geworden! Wie alt sind die Mädels? Liebe Grüße, Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie,
      die Mädchen sind 11 und 12 und haben das wirklich toll gemacht. Sie waren ganz bei der Sache.
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen
  2. Die sind ja super! Meine Kleine hat's schon abgesegnet.
    Da kann ich dem nächsten Geburtstag entspannt entgegensehen ;o)
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ihr werdet bestimmt genauso viel Spaß haben wie wir!
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.