15 Juni 2016

Frankfurt: Food Blog Day 2016 - Mit Paleo, Foodfotografie und lecker Kaffee

Am Samstag war ich in Frankfurt bei den Food Blog Days.
Maggi hatte mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, teilzunehmen und Maggi im Kochstudio zu besuchen um an einem Foodstyling Workshop teilzunehmen. Und ob ich Lust hatte!
Ich meine, schließlich bin ich ja von Grund auf neugierig. Hinter die Kulissen schauen und fotografisch noch was zu lernen: Immer gerne!
Ich komme ja aus dem Reportagebereich und entsprechend sind auch meist meine Fotos. Mein Essen ist zwar lecker, aber nicht immer wirklich schön fotografiert. Meine Fotos entstehen nämlich meist im echten Leben (wie eben bei einer Reportage), so zwischen heißem Herd und Küchentisch und während die Familie schon isst und ruft "bring mal das Ketchup mit" (Banausen!). Da leidet oft die Optik.



Der Food Blog Day hatte viele Sponsoren und ich konnte zusätzlich zum Kurs bei Maggi noch unter mehren Veranstaltungen wählen, die an diesem Tag in diversen Location in Frankfurt stattfanden.
Da einige parallel liefen habe ich mich für folgende Workshops entschieden:

  • Foodstyling mit Kahla, Porzellan für die Sinne
  • Paleo mit #kalifornischetrockenpflaume
  • Foodstyling im Maggi Kochstudio
Und dann hatte ich noch Glück, dass sich der Paleo-Workshop etwas verschoben hat und ich deshalb noch zusätzlich zur Kaffeedegustation von Melitta durfte. 

Kaffeedegustaition beim Food Blog Day in Frankfurt mit Melitta

Für mich als alte Kaffeetante wäre das ohnehin eigentlich ein Pflichttermin gewesen, hätte mich das Kochen mit Trockenpflaumen und das auch noch im Zusammenhang mit Paleo nicht so neugierig gemacht. 

Ich trinke ja auch so Melitta-Kaffee, allerdings aus dem Vollautomaten. Ich muss gestehen, ich bin da ein kleines Werbeopfer von Melitta, das machen die Marketingstrategen schon echt gut. Erst der Melitta-Mann und dann auch noch bei "The voice of Germany". Leg eine DVD bei und wenn der Kaffee dann noch im Angebot ist, dann füll ich mit Melitta meinen Vorratsschrank auf einen Schlag, auch in verschiedenen Sorten, also als Crema oder Espresso, da variiere ich die Bohnen im Kaffeevollautomat. Ich muss aber dazu sagen, dass ich das aber nur mache, weil mir der Kaffee auch schmeckt, sonst könnte mich auch keine noch so gut gemachte Werbung oder Beilage zum Kauf bewegen. 

Auf jeden Fall ist der Barista aus der Werbung echt. Er hat uns von den Bohnen erzählt und wo sie herkommen.
Interessant war dann die Verkostung, weil man die verschiedenen Sorten handaufgeprüft parallel probieren konnte. Um den Kaffeegeschmack voll zur Geltung zu bringen, sollten wir den Kaffee schlürfen. Zur Verkostung kamen Kaffeesorten aus Indonesien und aus Indien die z. B. einen Geschmack in Kräuterrichtung haben (hab ich nicht geschmeckt) oder nussig. Schokoladig fruchtig, habe ich allerdings auch gemerkt. Es ist auf jeden Fall interessant, dass sowohl das Brühverfahren als auch das verwendete Wasser den Kaffeegeschmack beeinflusst. Sollte man zuhause tatsächlich mal ausprobieren. 

Der Foodstyling Workshop mit Kahla, wurde von Denise Renée Schuster vom Blog foodlovin gehalten. Mir kam sie gleich so bekannt vor, konnte sie aber leider nicht zuordnen, da ich ihren Blog nicht kannte. Mittlerweile weiß ich wo her. Denise hat gerade letztens beim "Perfekten Dinner" teilgenommen und dabei sogar den Profi in der Runde besiegt. Das hatte ich zufällig gesehen.
Immerhin sagt das ja, dass Denise, die von Beruf tatsächlich Foodstylistin ist, Essen nicht nur schön arrangieren und fotografieren kann, nein, sie kann auch definitv kochen. 

Denise hat uns einen kleinen Einblick in ihre Arbeit gegeben, bei dem sie für das Zubereiten und Styling des "Produktes", dem Essen, zuständig ist. Anders als bei "echten" Fotoproduktionen sind wir Blogger aber alles, wir kochen, stylen, fotografieren und texten. Als Blog-Konsument mancht man sich da ja meist gar keinen Kopf, wie lange ein echter Foodblogger an so einem Rezeptpost sitzt. 
(Das dauert ja bei mir schon ewig und ich fotografier ja meistens zwischen Tür und Angel).

Im theoretischen Teil des Workshops ging es um Fotografie, dem Handling mit der Kamera und dem richtigen Equipment, zum anderen eben auch ums Styling (daran hapert es ja bei mir). 


Im praktischen Teil konnten wir uns unter Anweisung selbst ausprobieren und den richtigen Blickwinkel und die Bildsprache suchen. 

Denise macht vor, wie sie vorgeht: 


Sie mag Krümel auf dem Tisch.


Die Firma Kahla stellte Geschirr, Kuchen und Früchte zur Verfügung.



Mein zweiter Foodstyling Workshop an diesem Tag war dann bei Maggi. Die Reihenfolge hatte ich zufällig klever gewählt, denn während Denise schon mit ihren Infos zu Kameraeinstellung und Fotografie die Grundlagen gelegt hatte, ging es bei Maggi ans Zubereiten von Essen und schönes Anrichten. Aber davon und vom Paleo-Kochen mit Kanadischen Trockenpflaumen Berichte ich dann erst morgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.