30 September 2016

Würzige Muffins fürs Fingerfood-Buffet {Rezept}




Letzte Woche hatte die Oma Geburtstag. Stolze 81 Jahre ist sie alt geworden. Meine Schwägerin und ich hatten "die Bewirtung" übernommen, so dass sich Oma überhaupt keine Arbeit machen musste. Da ich zum Frühstück lieber herzhaft esse, habe ich diesen Part übernommen und die Schwägerin hat Kuchen gebacken.

Überlegt hatte ich mir ein kleines Fingerfood-Buffet, so dass die Besucher beim Sektchen schön aus der Hand schnabulieren können. Zustätzlich gab es auch noch Kartoffelsalat, den isst die Oma so gern. Ein paar Rezepte habe ich natürlich für Euch aufgeschrieben und heute gibt es direkt eines für herzhafte Muffins. Die passen hervorragend als Fingerfood, sind grandios für ein Picknick oder als Snack für die Schule oder zu Feldsalat als Mittagessen in der Bento-Box.

Angerichtet haben wir auf einer riesigen Küchenfliese, die wir extra für solche Anlässe bei der Küchenrenovierung aufgehoben haben. (Ja, genau diese Fleisen liegen auch auf dem Boden in meiner Küche).
Ich gebe zu, ich hätte das dann nicht mehr transportieren können, aber der Göga ist stark. Es hat tatsächlich alles die Fahrt überstanden, nichts ist verrutscht und auch die Cocktailtomaten fanden in dem  Schälchen mit rutschfester Beschichtung am Boden*  halt.



Rezept für Fingerfood / würzige Muffins mit Zwiegel, Käse und Speck

Zutaten: 

260 gr. Dinkelmehl 1050
2 Eier Gr. M
200 gr. Schmand
200 gr. Gouda gerieben
2 mittelgroße Zwiebeln
100 gr. Speckwürfel
Backpulver
10 Stängelchen Schnittlauch
3 Esslöffel Diestelöl
3 Esslöffel Mineralwasser
Butter zum Ausfetten für die Form
Pfeffer, Rosenpaprika, Salz

So geht's: 

  • Dinkelmehl sieben und mit Backpulver mischen
  • Mehl zusammen mit Eier, Schmand, Öl und Wasser in der Küchenmaschine zu einem Teig verrühren
  • würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika
  • Schnittlauch Waschen und in kleine Ringe schneiden 
  • Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Speckwürfel, Schnittlauch, Zwiebel und 150 gr. Gouda in den Teig rühren
  • 12er Muffinform mit der Butter einfetten und mehlen
  • Teig in die Form füllen
  • restlichen Gouda über den Teig streuen
  • Alles im vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 30 Minuten backen
Muffins lösen sich ohne Papierförmchen schwer aus der Form. Deshalb lasse ich sie in der Form etwas abkühlen und stürze sie dann. Das hat klappt meist verlustfrei.

Die Muffins schmecken auch am nächsten Tag noch sehr lecker, lassen sich also gut vorbereiten und sogar einfrieren. Wer mag kann sie warm servieren oder aufwärmen aber auch kalt sind sie sehr lecker. Bei uns dürfen sie auf keinem Fingerfood-Buffet fehlen und sofern es mal Reste geben sollte, können sie mit in die Lunchbox für die Arbeit oder Schule.

Die Käse-Schinken-Zwiebel-Muffins passen übrigens auch grandios zu Neuem Wein und es ist viel weniger Arbeit als Zwiebelkuchen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.