25 November 2016

Mein Silhouette (R) Hobbyplotter - Das große Werk- und Ideenbuch {Buchvorstellung}

Als ich vor über 3 Jahren (es sind schon fast 4) meinen Silhouette (R) Cameo gekauft habe, hätte ich mir ein Anleitungsbuch gewünscht. Seitdem habe ich mich durch viele Foren gelesen und mir per "learning-by-doing" einiges an Wissen angeeignet, so dass ich meine Dateien selbst erstellen kann.

Im Internet lese ich aber ganz oft die Frage "Welches Buch könnt Ihr empfehlen?", also habe ich mir für meinen Sachbuch-Freitag "Mein Silhouette (R) Hobbyplotter - Das große Werk- und Ideenbuch" besorgt um es für Euch zu testen und vorzustellen.



Ich kann Euch jetzt nicht sagen, dieses oder jenes Buch ist besser, denn ich habe nur dieses eine, kann also nicht vergleichen. Aber ich kann Euch zumindest einen Überblick verschaffen, was Euch beim Kauf von "Mein Silhouette (R) Hobbyplotter - Das große Ideenbuch" erwartet.

Warum ich mich gerade für dieses Buch entschieden habe?
Die Antwort ist so banal wie simple: Es ist neu. Es kam gerade erst auf den Markt. Das Buch ist von Miriam Dornemann, die den Hobbyschneidern unter uns ganz sicher bereits als Autorin bekannt ist, denn sie hat bereits einige Bücher *  mit Nähanleitungen (und Papierarbeiten) herausgebracht. Auf Ihrem Blog "Miri D." zeigt sie ihre kreativen Arbeiten und ich mag ihren Stil.

Jetzt, nachdem ich das Buch bereits ein paar Tage habe und auch schon diverse Sachen daraus geplottet habe, gibt es noch einige Gründe mehr für den Kauf.

ZITZAT:
"Online-Videos sowie PDF-Vorlagen-Download in der TOPP Digitalen Bibliothek online
Neben allen Plotterdateien aus diesem Buch finden Sie hier einen kompletten Grundlagenteil zu Silhouette Studio 4, sobald das Update verfügbar ist (etwa November 2016) und eine Tabelle mit gängingen Schneideeinstellungen für verschiedene Materialien. Auch Videos für den perfekten Einstieg finden Sie nach erfolgter Registrierung in Ihrer Digitalen Bibliothek: ... "

Das war direkt der erste Abschnitt, der mich begeistert hat. Da hat mal jemand mitgedacht! Wenn man bedenkt, wie lange so ein Buch braucht von der Idee bis zur Veröffentlichung, wie viel Arbeit dahinter steckt, bis all die beinhalteten Dateien entworfen, gebastelt und in Szene gesetzt sind... Gerade bei digitalen Inhalten erneuert sich die beschriebene Software oft schneller als dass das geschriebene Wort publiziert werden kann. Dass der Verlag online als Fortsetzung zum Buch die Neuerungen der nächsten Silhouette (R)-Version nachreichen will, finde ich großartig.

Jetzt aber endlich zum Inhalt:
Ihr seht schon, es ist kein reines Anleitungsbuch, obwohl es das auch ist. Es liefert sehr viele kreative Ideen und fertige Dateien mit.
Über die Digitale Bibliothek bei TOPP kann man sich die Dateien downloaden. Im Buch gibt es dafür einen Freischaltcode. Nach Registrierung kann man sich Erklärvideos ansehen oder einen Zip-Ordner mit den Modellen downloaden. Mit einem Klick landet der kmpl. Ordner im Downloadbereich auf Eurem PC und so kann man nach dem Entpacken direkt das erste Projekt starten.
Miriam Dornemann führt Euch Schritt für Schritt durch, man kann also im Grunde gar nichts verkehrt machen. Welche Materialen Ihr braucht steht natürlich ebenfalls dabei.
Die Projekte sind vielseitig, ich habe mit Boxen für einen Adventskalender begonnen. Das könnt Ihr Euch in meinem Blogpost vom 13. November ansehen, da gibt es ein paar Bilder über den Download und die Entstehung der Box. Es gibt aber wirklich viel, was ich gerne noch nacharbeiten möchte, dabei habe ich sonst immer den Anspruch, meine Dateien selbst zu machen. Aber mal ehrlich, warum, wenn Miri das bereits so toll erledigt hat. Ich denke da z. B. an den Wandatlas von Seite 116. Eine tolle Idee von einer Weltkarte aus verschieden gemusterten Papieren, die auf einem "Vintagebrett" super zur Geltung kommen. Gleichzeitig kann man die Datei aber auch aus Folie schneiden und als Wandtattoo nutzen.

Mein zweites Projekt war diese süße Geschenkschachtel mit Krönchen. Ihr seht schon, es Weihnachtet bald und ich bin am Verpackungen basteln.


Ideen für Verpackungen gibt es im Buch noch mehr, z. B. mit "Loch" zum Durchschauen für einen Cupcake oder in Form von Hamburgerschachteln. Es gibt Vorlagen für Weihnachtskarten, Windlichter und beleuchtete Sterne. Aber nicht nur weihnachtlich, es zieht sich durchs ganze Jahr. 
Es gibt Textildesign (also Vorlagen für Flex- oder Flockfolien), Strass kommt vor und sogar Kartengrüße mit tollen Schriftzügen, bei denen ein Stift zum Einsatz kommt und der Plotter nicht schneidet sondern schreibt.

Ganz besonders schön finde ich die Pop-Up-Karten. Ein echter Hingucker und ich weiß, dass man schon ziemlich um die Ecke denken muss, um eine Datei mit solchen Schnittlinien zu entwerfen. 





Ich habe das Pferd gerade von hinten aufgezäumt, denn eigentlich startet das Buch da, wo jeder Plotterneuling beginnt: Mit einer Reihe von Fragen, auf die die Autorin die Antworten gibt. Was ist ein Plotter? Vorstellung von Material und Werkzeug, Grundlagen, Bezugsquellen,
wo bekomme ich Dateien, wie funktioniert der Silhouette-Shop etc.

Die Autorin führt Schritt für Schritt durch die Silhouette-Software. Sie erstellt mit den Lesern eigene Dateien, veranschaulicht so die Bedienung und nach den ersten paar Seiten hat man bereits Lesezeichen selbst erstellt. Wie zeichnet man ein Foto nach, bekommt eine Schrift in einen Kreis, macht sich selbst Prints für Textilien oder Dekogegenstände. All diese Fragen werden beantwortet und noch einige mehr.
Print & Cut wird beschrieben, was die Pixscan-Matte ist und wie man sie nutzt.
Ganz interessant fand ich auch die Seiten über die Herstellung von Stempel (das hab ich selbst nämlich noch nicht gemacht). Hier gibt Miri Dornemann auch Ratschläge über das richtige Motiv und verrät, was nicht so gut funktioniert.

Ein paar weitere Fotos findet Ihr auch auf der Homepage vom Verlag, wo man das Buch auch bestellen kann. Dort findet Ihr auch ein Filmchen von Olaf Gerlach, Geschäftsführer von Hobbyplotter.de, der nochmals ein paar Worte dazu sagt. Von Herrn Gerlach sind auch die Videos in der Digitalen Bibliothek von Topp, da kann man sich z. B. die Verwendung der Schneidemesser ansehen.

Auch wenn ich oft und gerne einen Partnerlink Amazon * setzte, weil man sich dort schnell das Produkt und die Bewertungen ansehen kann, möchte ich ganz klar sagen, dass ich meinen Silhouette Cameo bei hobbyplotter.de gekauft habe, nachdem ich mir den Plotter auf einer Messe angesehen hatte. Ich habe z. B. telefonisch nachgefragt, was ich als Anfänger noch alles an Material brauche und  wurde gut beraten, ohne dass mir etwas aufgedrängt wurde. Das kann nur ein Fachhändler leisten.

Wer sich jetzt überlegt, sich einen Silhouette Plotter, sei es den Cameo oder den etwas kleineren Portrait auf die Weihnachtswunschliste zu setzen, dem kann ich nur empfehlen: Bestellt Euch das Buch gleich mit, so erspart Ihr Euch die Rumprobiererei und Ihr habt direkt mit Euren ersten Projekten ein Erfolgserlebnis.

Mein Silhouette (R) Hobbyplotter 
- Das große Werk- und Ideenbuch
von Miriam Dornemann

erhältich direkt beim Verlag, bei hobbyplotter.de oder natürlich auch bei Amazon* etc.



In eigener Sache: unter Bloggern wird gerade groß über Werbung in Blogs und deren Kennzeichnung diskutiert. Eine Kennzeichnung dieses Beitrages als solche ist nicht notwendig, da ich nicht dafür bezahlt werde, Werbung zu machen. Ich möchte Euch aber trotzdem mitteilen, dass ich weder bezahlt, noch beauftragt, noch sonst von Dritten irgendwie dazu veranlasst wurde, einen Beitrag über dieses Buch zu schreiben. Wer diesen Blog liest, der weiß, ich mag Sachbücher, deshalb entstehen alle Posts darüber aus Liebe zu den Bücher und aus freien Stücken. Deshalb spiegelt dieser Post auch nur meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.
Alle mit einem "*" gekennzeichneten Links führen zu Parnterseiten (meist Amazon), wenn Ihr auf so einen Link klickt und etwas kauft, erhalte ich vom Anbieter eine kleine Profision, ohne dass dies am Kaufpreis für Euch etwas ändert. Alle Links ohne Kennzeichnung sind reiner Service für meine Leser ohne dass ich daran irgendwie profitiere.

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,

    ich habe es bei Facebook gerade geschrieben. Bei der Arbeit an den Büchern gibt es zwei spannende Momente für mich: Wenn ich das erste mal das Layout und die Fotos sehe und wenn ich die ersten Bewertungen lese.

    Es freut mich wirklich, dass dir das Buch und die darin vorgestellten Porjekte gefallen.

    Kreative Grüße (aus dem Allgäu),
    Miri D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      ich bin da wohl mit meiner Meinung nicht alleine. Ich habe auf Facebook in einer Gruppe über das Buch berichtet und die Kommentare waren alle positiv. Es gab auch Anfänger, die Dein Buch im Bundle mit dem Cameo gekauft haben. Sie waren begeistert, weil sie gleich loslegen konnten und ihnen die ersten Schritt dank Deiner Schritt-für-Schritt-Anleitungen sehr leicht gefallen sind. Also alles richtig gemacht!

      Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.