13 Dezember 2016

Verpackungstüten selbst falten aus Postern oder Kalenderblättern - DIY-Anleitung

Habt Ihr schon alle Geschenke?
Ich bin wie üblich spät dran, irgendwie ist das dieses Jahr besonders schwer.

Dafür habe ich aber schon die Verpackung vorbereitet. Dieses Jahr gibt es für alle Verpackungstüten. Da kann ich auch noch am Heiligen Abend schnell was drin verstecken und man kann sie wieder verwenden. 

Das Projekt hatte ich eigentlich schon ewig vor, in der Abstellkammer habe ich dafür extra wahnsinnig tolle Kalenderblätter aufgehoben, die viel zu schade zum Wegwerfen sind und noch wunderschöne Verpackungstüten werden können.

Letzte Woche habe ich aber tolle Coca-Cola-Poster geschenkt bekommen auf denen der Weihnachtsmann von seinem Sessel aus uns zulacht. Da war klar, dass diese Poster zu meinen Weihnachtsverpackungstüten werden müssen. Gestern habe ich dann auch schon geknickt und geklebt aber irgendwie hatten ich Probleme, den Boden zu Falten ohne zu viele Knicke in das Poster zu machen. Heute hat mir dann eine Kollegin den entscheidenden Tipp gegeben: Leg doch ein Buch rein. Genauso habe ich das dann auch gemacht. Danke an Heike!



Das braucht Ihr um Tüten als Weihnachtsverpackung zu falten: 

  • Poster / Papier / alte Kalenderblätter / Seiten aus Atlanten
  • Kleber
  • Locher / stanzer
  • passende Bänder
  • Versandtaschenklammern 
  • Bücher in der Größe, wie Eure Verpackungstaschen werden sollen / evtl. 2 übereinander




Und so wird's gemacht:

Vorhandenes Material vermessen. Man braucht 2 breite Seiten und 2 schmale für die Seite. Ich habe hier für die Front 18 cm genommen und die Tiefe 7 cm. Das entspricht ungefähr zwei meiner Märchenbücher. Auf dem Plakat den Ausschnitt bestimmen, der die Front bilden soll. Die erste Seite (hier 18 cm) am Rand einzeichnen von hier aus 7 cm, 18 cm und wieder 7 cm einzeichnen. Als Klebelasche nochmals min. 2,5 cm / besser mehr einzeichnen. Alle Seiten knicken und die Klebelasche festkleben.

Die Bücher in die Verpackung stecken.


Die schmale Seite abknicken und die Ecken gut andrücken. Es entseht ein gleichschenkliges Dreieck.



Kleber jeweils auf die abgeknickten Ecken auftragen und auf den Rand auf der inneren Seite  des entstandenen Trapez.


Die fast fertige Tüte mit den Büchern aufstellen, damit werden die Klebeflächen festgedrückt.



Bücher entfernen und den oberen Rand umknicken. Mit einem Motivstanzer z. B. einen Stern ausstanzen und ein Schmuckband durchfädeln zum verschließen.
Oder mit dem Nahttrenner ein Löchlein ins Papier machen und mit Versandtaschenklammern verschließen. Ich habe Schmuckklammern genommen. In der Packung sind auch schöne Bänder, die habe ich aber bereits anderweitig verwendet.



Musterklammern und Bänder Weihnachtszauber zur Dekoration*


In meinem "Lager" hatte ich zufällig noch ein Band von Unionknopf, welches das gleiche Muster hat wie der Sessel auf dem Poster mit dem Weihnachtsmann.


Jetzt muss ich nur noch die Geschenke besorgen und diese sind dann ganz fix verpackt. Die Tüten dafür sind ja schon fertig.

Habt Ihr schon alle Geschenke und auch schon verpackt?

Liebe Grüße aus der Pfalz!






*Amazon-Partnerlink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.