05 Januar 2017

Adventskalendertasche 2016 von Farbenmix

Alles Gute im neuen Jahr noch für Euch, auch wenn es jetzt schon ein paar Tage alt ist. (Glückwünsche kann man ja immer gebrauchen ;-))

Ich habe mir zwischen den Feiertagen eine kleine Blogabstinenz gegönnt. Und das war auch richtig gut so. Wir haben ganz viel mit der Familie gemacht und ich hatte lieben Besuch von ein paar Hobbyschneiderfreundinnen.
Das hat mal wieder ganz viel Spaß gemacht. Wir haben gequasselt und gefuttert und ich habe dieses Mal sogar genäht. Normalerweise bin ich eher der Allein-im-Kämmerlein-Näher, da kann ich mich besser konzentrieren und deshalb versuche ich bei solchen Treffen immer meine Wäscheberge abzubauen und zu bügeln, denn beim Bügeln kann ich auch locker quatschen.

Dieses Mal habe ich aber tatsächlich genäht. Ich habe mir bei unserem Sommerurlaub in Hamburg ein paar Stöffchen von Alles-für-Selbermacher* mitgebracht und die wollten endlich mal verarbeitet werden. Dazu kam die tolle Anleitung von Farbenmix. Eine Einkaufstasche mit Zuwachspotential steht auf der Homepage in der Beschreibung und das ist sie definitiv.

Ich habe ja immer eine Falttasche dabei, Tüten habe ich im Supermarkt sowieso noch nie gekauft, aber seit es auch in den Bekleidungsgeschäften keine Tüten mehr gibt, ist es wichtiger denn je, eine gräumige Tasche dabei zu haben. Man könnte sich für ein paar Cent die Tüte zwar auch kaufen, aber das ist ja irgendwie am Sinn, dieser "Tüten-kosten-jetzt-Geld"-Aktion vorbei. Schließlich geht es hier nicht darum, wer die paar Cent zahlt, der Einzelhandel oder der Kunde, sondern um ein Umdenken und die Vermeidung von Müll. Wie gesagt, ich kaufe Lebensmittel ohnehin schon immer mit mitgebrachten Taschen ein, Kleidung ließ ich mir bisher aber in Tüten packen. Damit ist jetzt Schluß!

Tipps zum Nähen für eine Shoppingtasche, erweiterbar.

Ich habe die Träger etwas länger zugeschnitten als im Originalschnittmuster angegeben, damit ich sie auch über der Schulter tragen kann. Das ist praktisch, sollte man einen größeren Einkauf planen und mehrere Taschen schleppen oder mal die Hände freihaben müssen.

Als Boden habe ich Kunstleder gewählt. Dann kann die Tasche auch mal abgestellt werden ohne gleich schmutzig zu werden bzw. lässt scih dann auch mal mit einem feuchten Tuch abwaschen.

Die Tasche hat oben eine "Erweiterung", die entweder die Einkäufe, zugezogen durch einen Tunnel und mit Kordelstopper, schützt oder eben noch vollgestopft werden kann, dann erreicht sie die Außmaße ählich eines Seesacks. (Im Moment ist eine Gummikordel drin, die sich allerdings an dieser Stelle als unpraktisch erwies. Ich werde die Kordel noch austauschen, muss aber erst Ersatz besorgen.)


Adventskalendertasche 2016 von Farbenmix #adventskalendertasche2016

Innen hat die Tasche ein zusätzliches Fach, dass ich den Maßen meines Handys entsprechend an der Seite und auch unten abgenäht habe. So sitzt das Smartphone schön fest, fällt also nicht heraus und oben schaut gerade so viel raus, dass man es greifen kann ohne in der Tasche fummeln zu müssen.

Inneneinteilung mit auf das Smartphone abgestimmter Taschengröße: Da fällt nichts raus.

Man könnte die Tasche aber auch schon so am oberen Rand zuziehen. Da gibt es nämlich nochmals einen Tunnel. Hier führt eine Kordel durch Ösen, die durch ein Stück Kunstleder als Verstärkung gezogen wurde. Die Kordel hat einen tollen seidigen Glanz (wer sie sucht: sie heißt Atlaskordel und ist von Unionknopf und passt ganz genau durch die 0,5 cm Ösen von Prym). Meine anderen Kordeln sind irgenwie gestrickt, diese hier ist gedreht, so dass man die Enden aufdröseln kann.

Adventskalendertasche 2016 von Farbenmix, Stoff von Alles für Selbermacher


Edler Stoff mit kleinen Bäumen in Naturtönen, Gold und Silber. Adventskalendertasche 2016 von Farbenmix
Die Tasche mit den Bäumchen nutzt übrigens nicht nur als Shoppingtasche. Gestern war sie schon mit beim Sport. Ideal also.

Dieses Jahr will ich noch ganz viele Taschen nähen. Habt Ihr schon von der Aktion "Taschen-sew-along" gehört. Da findet Ihr vorgegebene Themen und ganz viel Inspiration. Bei Greenfiesen könnt Ihr es nachlesen und Euch verlinken. Im Januar geht es um das Thema Stoffbeutel. 
Zu finden auch unter dem Hashtag #taschensewalong2017
Sonstige Linkparty: rums

Wer näht mit und habt Ihr verschiedene Taschen für Klamotten / Lebensmittel / sonstiges?

Liebe Grüße aus der Pfalz!






Alle mit *Sternchen gekennzeichneten Links, führen zu einem Partner-Programm. Wenn Ihr darauf klickt und im Anschluß etwas kauft, dann erhalte ich eine kleine Provision, natürlich ohne dass es Euch mehr kostet. Ihr zahlt nur den regulären Preis, unterstützt aber dadurch meine Arbeit an diesem Blog. Vielen Dank!
Alle ungekennzeichneten Links sind einfach ein Service!

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,

    Deine Tasche ist toll geworden! Die Stoffe passen so schön zusammen.
    Ich bin auch schon stolze Besitzerin einer Adventskalendertasche und habe die Grenzen schon ausgetestet. Es geht tatsächlich alles rein: Katzen, Bücher, Einkäufe, der Extrastoff der nun halt doch noch mit muss.... Es ist ein bisschen wie die Tasche von Hermine bei Harry Potter. Einzig das wiederfinden ist ein kleines Problem, ich war nämlich nicht so weitsichtig und habe mein Handy vorher ausgemessen ;-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja ich habe bei der Tasche an Mary Poppins gedacht, da passt auch alles rein *hahahaha*. Vielen lieben Dank, für Deinen Kommentar.
      Ja, bei der Handytasche muss ich zugeben, dass ich auch nur die Breite abgenäht hätte. Meine Tochter hat aber auch mitgenäht und ihre hatten wir zuerst zugeschnitten und angefangen und da sagte meine Freundin beim Nähtreffen, sie solle auch unten abnähen, damit das Handy nicht durchrutscht. Ich habe also von dem "Nähen-mit-Freunden" profitiert.

      Löschen
  2. Die Tasche ist wirklich toll geworden. Ich werde am Wochenende meine in angriff nehmen, brauche nur noch einen schönen Futterstoff.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das mal! Bei der nächsten näh ich noch eine Innentasche mit RV ein. Ich hab gestern in den Wirren zwischen Turnschuhen und Ersatz-T-Shirt meinen Geldbeutel gesucht.

      Löschen
  3. Deine Tasche ist durch Deine tolle Stoffauswahl richtig schick!!!
    Meine ist seit Fertigstellung im Dauereinsatz. Ich werde mir auf alle Fälle noch eine für den Sommer nähen.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Der Stoff ist so schön, dass er seit August hier lag, weil ich ihn nicht verschwenden wollte. Ich habe aber im Stoffladen auch schon so lang bei der Auswahl gebraucht. Da gab es so viel, was ich gerne mitgenommen hätte. Das finde ich online nie.
      Ich näh mir auf jeden Fall auch noch eine. Das ist ja eher die Herbstversion.

      Liebe Grüße aus der Pfalz! (nach Berlin ?)

      Löschen
  4. Ich finde deine Tasche klasse...auch ich konnte nicht wiederstehen und habe eine Packs ein und was soll ich schreiben ich lieebe sie einfach...und wünsche dir mit deiner Tasche genauso viel Spaß... :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    P.S.: Ich finde diese keine Plastiktüten Aktion reine Augenwischerei. Würde die Industrie die Lebensmittel in nur halb so viel Verpackungen stecken wäre der Umwelt und somit auch uns mehr geholfen !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar, die Packs ein ist echt gelungen, Größe passt und auch sonst passt alles rein. Dir auch viel Spaß mit Deiner!

      Und wegen der Plastiktüten geb ich Dir Recht. Meine Mutter regt sich da auch ständig auf. Sie sagt immer, dass von ihr keine Tüten im Meer liegen. Und ja, da sollten mal die großen Kreuzfahrtschiffe näher unter die Lupe genommen werden. Aber sind wir doch mal ehrlich, darum geht es doch eigentlich gar nicht. Die die vor mir in der Supermarktschlange bisher eine Tüte aufs Band gelegt haben, werden das weiterhin tun und auch im Klamottenladen die 10 ct. für die Tüte auf die Theke legen. Es soll doch eher zum Umdenken anregen und dass da sowieso nie alle erreicht werden und wir auch unseren Müll nicht persönlich im Meer versenken ist auch klar. Aber es ist ein Anfang. Ich nehm z. B. auch keine Tüten mehr beim Obst und Gemüse und die Kassiererinnen schauen mich regelmäßig doof an, wenn ich die Tomaten oder den Paprika einzel aufs Band lege. Umweltschutz fängt im Kleinen an. Und wenn ich meinen Beitrag dazu leisten kann, dann tu ich das.

      Löschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

.