16 Februar 2017

Hoggings - bequem in selbstgenähten Jogginghosen

Es kommt in letzter Zeit recht selten vor, dass ich Klamotten nähe. Das liegt einfach auch daran, dass ich keine Standardfigur habe, Schnitte angepasst werden müssen und ich auch schon das Pech hatte, dass die genähte Hose nach zwölfzigtausend Änderungen zwar passte, aber mir komplett nicht stand und einfach nur doof aussah. Dann vergeht einem einfach die Lust. Taschen sind da doch einfacher, die müssen nicht auf Figur genähte werden und im Notfall findet sich immer ein Abnehmer in der Familie.

Jetzt habe ich auch leider in den letzten Jahren ganz schön zugelegt, die Lieblingshosen gehen nicht mehr zu und alle anderen kneifen auch, da schrumpf ich mich gerade wieder rein. Für den Übergang brauch ich unbedingt ein paar Hosen, die ein paar Pfunde mehr oder weniger wegstecken. Ich kann mich ja nicht ständig neu einkleiden. Und auch für den nächsten Urlaub / die nächste längere Autofahrt brauche ich unbedingt ein paar schöne Hosen, die nicht kneifen. 

Für den Anfang bzw. zum Üben und zur Größenkontrolle habe ich mir vorab eine Jogginghose genäht. In den Stoff habe ich mich direkt verliebt, so weich, so warm so kuschelig ist er.

Schnittmuster Hoggings aus dem Buch von Zierstoff

Und seit sie fertig ist, kommt sofort nachdem ich Zuhause bin, die Jeans (die mittlerweile nicht mehr kneift) aus und die urgemütliche Jogginghose an. 

Schnittmuster Hoggings aus dem Buch von Zierstoff

Sie ist aus Alpensweat*, innen ganz warm und kuschelig und so gemütlich, dass ich sie am liebsten Tag und Nacht tragen würde. Naja, ganz ehrlich mach ich das auch ;-).

Schnittmuster Hoggings aus dem Buch von Zierstoff

Der Schnitt ist aus dem Buch Hoggings: Jogginghosen - selbstgenähte It-Pieces aus Jersey. 20 Modelle in den Größen 34-46. Mit Online-Videos*, das Basicmodell vom Cover. Ich habe den Schnitt verlängert um für die vergangen kalten Tagen eine lange Kuschelhose zu bekommen.

Der Bund ist aus doppeltem Bündchenmaterial in das ein breites Bundgummi eingezogen wurde. Zusätzlich gibt es eine Kordel. Die Ösen habe ich mit Snappapp verstärkt.


Nähen mit SnapPapp auch bei Bekleidung - Jogginghose selbst genäht

Das war auf jeden Fall nicht die letzt Hose dieser Art. Im Sommer geht es in den Norden und da brauch ich unbedingt noch ein paar straßentaugliche Hoggings, die einem auch ein Fischbrötchen zu viel verzeihen und mit der man auch auf einer langen Autofahrt noch eine gute Figur macht. Ein Buch voller Schnittmuster habe ich ja jetzt.

Schnittmuster Hoggings aus dem Buch von Zierstoff

Linkparty: Rums

Alle mit "*" gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, wenn Ihr darauf klickt und anschließend etwas kauft, bekomme ich einen kleine Provision, natürlich ohne dass es Euch einen Cent mehr kostet. Ihr unterstützt dadurch die Arbeit an diesem Blog. Vielen Dank für Eure Anerkennung!

Kommentare:

  1. Sieht gut aus! Und hier oben passt das, zu 90% komm ich aus den Stallklamotten nicht mehr raus, aber ich falle nicht auf damit! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau mir das im Sommer an. Ich hoffe, du hast den Termin schon vorgemerkt. Vielleicht komme ich bis dahin auch wieder in die Reithosen ... Oder ich näh mir eine 😉. Kannst du für uns Reitstunden organisieren? Ich glaub, ich hab mittlerweile alles verlernt.
      Liebe Grüße aus der Pfalz in den Norden!

      Löschen
  2. Deine Hose gegärt mir richtig gut. Die in Jeans-Sweat und man ist dich sogar straßentauglich;)
    LG,
    Cindy

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Nachrichten und Meinungen.

.